Abo
  • Services:
Anzeige
Die PC-Version von Rime vewendet Denuvo.
Die PC-Version von Rime vewendet Denuvo. (Bild: Tequila Works)

Rime: Entwickler kündigen Entfernung von Denuvo nach Crack an

Die PC-Version von Rime vewendet Denuvo.
Die PC-Version von Rime vewendet Denuvo. (Bild: Tequila Works)

Ist das eine Einladung an Cracker? Die Macher des Action-Adventures Rime wollen den Anti-Tamper-Schutz Denuvo bei der PC-Version entfernen - sobald er geknackt wurde, was sie innerhalb der nächsten zwei bei drei Wochen erwarten.

Die Entwickler und Publisher des Action-Adventures Rime sorgen für Diskussionen über den Umgang mit gecrackten Spielen. "Wenn Rime gecrackt wird, werden wir eine Version ohne Denuvo veröffentlichen": Das hat ein Mitarbeiter des spanischen Entwicklerstudios Tequila Works im Forum des Spiels auf Steam geschrieben. Ein Vertreter des Publishers Grey Box hat sich in einem offenen Brief an die Community ähnlich geäußert.

Anzeige

Hintergrund sind Vermutungen der Community, dass Einbrüche bei der Bildrate auf Denuvo zurückzuführen sind. Ob das so ist, lässt sich schwer sagen - aber es wäre ungewöhnlich. Denuvo mag in der Szene nicht unbedingt beliebt sein, aber für technische Probleme ist der Anti-Tamper-Schutz nun auch wieder nicht bekannt. Anders als bei älteren Kopierschutzsystemen wie SecuROM werden auf der Festplatte des Nutzers auch keine versteckten oder gar problematischen Dateien angelegt.

Wie der aus Österreich stammende Hersteller von Denuvo im November 2016 zu Golem.de gesagt hatte, werden die Prüfalgorithmen von Denuvo in einem recht aufwendigen Verfahren an Stellen im Spiel ausgeführt, an denen keine Performanceprobleme zu erwarten sind. Rime ist auch für andere Plattformen erhältlich, auf denen kein Denuvo verwendet wird - dort gibt es ebenfalls Einbrüche bei der Bildrate.

Probleme mit Grafikkarten

Speziell bei der PC-Version habe das Team bereits ein paar der Ursachen für die Einbrüche identifiziert, schreibt Publisher Grey Box. Die Schwierigkeiten sollen auf Fehler mit Grafikkarten zurückzuführen sein, betroffen ist sowohl Hardware von AMD als auch von Nvidia.

Zum Thema Denuvo schreibt Cody Bradley von Grey Box: "Wir haben uns angeschaut, wie die Rate von Raubkopien bei Spielen ist, die so ähnlich sind wie Rime - und haben Angst bekommen". Deswegen habe man sich dafür entschieden, sein geistiges Eigentum so gut es gehe zu schützen.

Denuvo ist kein klassischer Kopierschutz, der etwa das Vervielfältigen der Disc unmöglich macht. Stattdessen soll die Software verhindern, dass die DRM-Maßnahmen von Onlineportalen wie Steam und Origin umgangen werden. In letzter Zeit hatte es wiederholt Fälle gegeben, in denen Denuvo innerhalb relativ kurzer Zeit nach Veröffentlichung der Spiele geknackt worden war, etwa bei Mass Effect Andromeda und Nier Automata.


eye home zur Startseite
nille02 02. Jun 2017

Die Studios werden das Garantiert errechnet haben, sonst würden sie keinen Cent in DRM...

Themenstart

StefanBD 01. Jun 2017

Rime.v1.0.Cracked-BALDMAN yup, P2P auch Interesant: PPS. Game is super nice and you...

Themenstart

Dwalinn 31. Mai 2017

Und wenn der Spieler kein Geld ausgeben will soll er es halt nicht zocken....

Themenstart

Watson 30. Mai 2017

https://forum.quartertothree.com/t/venting-my-frustrations-with-pc-game-dev/42627 Zieht...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. Mobile Software AG, München
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Robert Bosch GmbH, Böblingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 449,00€ (Bestpreis!)
  2. 19,99€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 30€)
  3. 699€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. Zero-Rating

    StreamOn der Telekom bei 200.000 Kunden

  2. Beta Archive

    Microsoft bestätigt Leck des Windows-10-Quellcodes

  3. Deutschland-Chef der Telekom

    Bis 2018 flächendeckend Vectoring in Nordrhein-Westfalen

  4. Sipgate Satellite

    Deutsche Telekom blockiert mobile Nummer mit beliebiger SIM

  5. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  6. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  7. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  8. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  9. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  10. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Skull & Bones angespielt: Frischer Wind für die Segel
Skull & Bones angespielt
Frischer Wind für die Segel
  1. Forza Motorsport 7 Dynamische Wolken und wackelnde Rückspiegel
  2. Square Enix Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange
  3. Spider-Man Superheld mit Alltagssorgen

Sony Xperia XZ Premium im Test: Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
Sony Xperia XZ Premium im Test
Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
  1. Keine Entschädigung Gericht sieht mobiles Internet nicht als lebenswichtig an
  2. LTE Deutsche Telekom führt HD Voice Plus ein
  3. Datenrate Vodafone bietet im LTE-Netz 500 MBit/s

1Sheeld für Arduino angetestet: Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
1Sheeld für Arduino angetestet
Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  1. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren
  2. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  3. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif

  1. Klingt wie ENUM (achtung oldschool)

    Diggo | 00:04

  2. Darauf ein Glas Wine

    user0345 | 00:03

  3. Re: Hat das überhaupt LAN und dedizierte Server?

    tomatentee | 25.06. 23:59

  4. Re: Sofort verbieten

    ChMu | 25.06. 23:50

  5. Re: Was ist an einer Veröffentlichung so schlimm?

    der_wahre_hannes | 25.06. 23:40


  1. 14:37

  2. 14:28

  3. 12:01

  4. 10:37

  5. 13:30

  6. 12:14

  7. 11:43

  8. 10:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel