RIM: Blackberry-Ausfall seit den frühen Morgenstunden

Seit den frühen Morgenstunden sind die Blackberry-Dienste in Deutschland gestört. Nach bisherigen Erkenntnissen sind nur Vodafone-Kunden von dem Ausfall betroffen, der ganz Europa betrifft. Der Blackberry-Dienst soll seit dem Nachmittag wieder laufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Blackberry-Server in Europa ausgefallen
Blackberry-Server in Europa ausgefallen (Bild: Ethan Miller/Getty Images)

In ganz Europa sind die Blackberry-Dienste von Research In Motion (RIM) seit den frühen Morgenstunden des 21. September 2012 gestört, bestätigt RIM in einer kurzen Twitter-Botschaft. Die Ursache für den Ausfall ist derzeit nicht bekannt. Golem.de hat bei RIM nachgefragt, bisher aber keine Antwort erhalten.

Stellenmarkt
  1. Technical Product Owner BI (m/w/d)
    Hays AG, Nürnberg
  2. (Junior-) Informatiker (m/w/d)
    Moritz J. Weig GmbH & Co. KG, Mayen
Detailsuche

Die Fehlerberichte stammen überwiegend von Vodafone-Kunden, wie uns auch mehrere Leser bestätigten. Im Netz der Deutschen Telekom funktionieren die Blackberry-Dienste nach Recherchen von Golem.de ohne Probleme. Auch gibt es bisher keine Berichte, dass die Blackberry-Dienste anderer Netzbetreiber nicht funktionieren. In anderen Ländern Europas sind wohl ebenfalls nur Vodafone-Kunden von dem Ausfall des Blackberry-Dienstes betroffen. Von RIM selbst gibt es bisher keine Bestätigung dazu, dass nur Vodafone-Kunden mit dem Ausfall zu kämpfen haben.

Serverausfall nach Wartungsarbeiten

Nach einem Bericht von Crackberry gab es in der zurückliegenden Nacht Wartungsarbeiten am Blackberry-Server und seitdem gebe es die Probleme.

Im Oktober 2011 gab es durch einen Hardwaredefekt einen großen Ausfall der Blackberry-Server. In Europa waren die Dienste ganze drei Tage nicht erreichbar, in anderen Regionen waren die Blackberry-Dienste noch länger nicht verfügbar.

Beim letzten Serverausfall gab es eine Entschädigung

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Nach dem Ausfall hatte RIM Blackberry-Anwendungen an die Kunden verteilt, um diese zu versöhnen. Zwölf kostenpflichtige Anwendungen gab es gratis. Sie entsprachen einem Gesamtwert von 115 Euro. Für Unternehmenskunden gab es einen Monat lang kostenlosen technischen Support. Wer den technischen Support gebucht hat, konnte ihn einen Monat zusätzlich ohne Aufpreis nutzen.

Derzeit ist nicht absehbar, wie lange der Ausfall dieses Mal dauert und ob es wieder eine Entschädigungsaktion von RIM geben wird.

Nachtrag vom 21. September 2012, 14:45 Uhr

Nach einer Golem.de vorliegenden Stellungnahme von RIM sind die Fehler für die Ausfälle beseitigt und die Blackberry-Server sollen wieder überall zuverlässig arbeiten. Nähere Auskünfte zu den Hintergründen wollte das Unternehmen trotz Nachfrage nicht geben. Somit gibt es keine offizielle Bestätigung dafür, dass von den Ausfällen nur Vodafone-Kunden betroffen waren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Form Energy
Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
Artikel
  1. Suchmaschine: E-Kommission fordert Transparenz von Google
    Suchmaschine
    E-Kommission fordert Transparenz von Google

    Innerhalb von zwei Monaten soll Google transparenter werden und erklären, wie die Reihenfolge der Suchergebnisse zustande kommt.

  2. Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

  3. Star Trek Prodigy: Zehn Aliens und Captain Janeway an Bord der USS Protostar
    Star Trek Prodigy
    Zehn Aliens und Captain Janeway an Bord der USS Protostar

    Star Trek Prodigy wird die neue Animationsserie im beliebten Sci-Fi-Universum sein. Ein Comic-Con-Trailer gibt Einblick in die Story.

knock 24. Sep 2012

Für D gilt das mittlerweile. Für den Rest der Welt nicht...

Trockenobst 21. Sep 2012

Das ist der jährliche Ausfall zu September, der dann immer schön brav in allen Zeitungen...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /