• IT-Karriere:
  • Services:

Rigiet: Smartphone-Gimbal soll Kameras für wenig Geld stabilisieren

Rigiet hat einen Stabilisator für Smartphones entwickelt, der das Gerät auch bei Bewegungen automatisch ruhig hält. So sollen verwackelte Handyvideos vermieden werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Dobot Rigiet
Dobot Rigiet (Bild: Dobot)

Der Dobot Rigiet ist ein Bildstabilisator, der Smartphones und Actionkameras aufnimmt und schnelle Bewegungen durch Gegenbewegungen ausgleichen soll. So soll die Aufnahme ruhig erscheinen.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn

Die dazugehörige App für iOS und Android bietet Funktionen wie Autotracking, Zeitlupe und Zeitrafferaufnahmen. Das Gerät arbeitet im Wesentlichen mit einem Sensor, der die Wackler erfasst, und drei Elektromotoren, welche die erforderlichen Gegenbewegungen erzeugen.

Die Autotrackfunktion ermöglicht es, ein auf dem Smartphonedisplay festgelegtes Motiv mit der Motorsteuerung zu verfolgen. Die Kamera wird auf das Motiv ausgerichtet, auch wenn dieses in Bewegung ist.

  • Dobot Rigiet (Bild: Dobot)
  • Dobot Rigiet (Bild: Dobot)
  • Dobot Rigiet (Bild: Dobot)
  • Dobot Rigiet (Bild: Dobot)
Dobot Rigiet (Bild: Dobot)

Das im Griff des Bildstabilisators integrierte  Bedienfeld ermöglicht den schnellen Wechsel zwischen Foto- und Videomodus sowie Front- und Rückkamera des eingespannten Smartphones. Auf diese Weise kann auch gezoomt oder ein Softwarefilter zugeschaltet werden.

Im Gimbal steckt ein Akku, der auch das Smartphone laden kann. Rigiet soll für rund 300 Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 31,99€

F.o.G. 22. Nov 2017

Man kann Videos aber auch für Instagram oder Live Streaming Plattformen drehen und da ist...

F.o.G. 22. Nov 2017

Ich hab den Smooth Q von Zhiyun und der kostet 160¤. Das ist ein guter Gimbal für...

Crossfire579 22. Nov 2017

Wird schwer, da braucht man schon Motoren von einem anderen Kaliber. Aber 100¤ finde ich...


Folgen Sie uns
       


    •  /