Abo
  • Services:
Anzeige
Edward Snowden
Edward Snowden (Bild: The Guardian)

Right Livelihood Award: Alternativer Nobelpreis für Snowden und Guardian-Chef

Der derzeit wohl bekannteste Whistleblower und der Herausgeber des Guardian erhalten den Ehrenpreis des alternativen Nobelpreises. Edward Snowden wird für Mut und Kompetenz ausgezeichnet, Alan Rusbridger für verantwortlichen Journalismus.

Anzeige

Den nicht mit Geld dotierten sogenannten Ehrenpreis des alternativen Nobelpreises erhalten im Jahr 2014 gemeinsam der Ex-NSA-Mitarbeiter Edward Snowden und der Herausgeber des Guardian, Alan Rusbridger. Dies gab das Gremium des Right Livelihood Awards, wie die Auszeichnung eigentlich heißt, am 24. September 2014 bekannt.

Zur Begründung geben die Juroren an, Snowden werde geehrt, weil er "mit Mut und Kompetenz das beispiellose Ausmaß staatlicher Überwachung enthüllt hat, die grundlegende demokratische Prozesse und verfassungsmäßige Rechte verletzt". Alan Rusbridger, dessen Zeitung viele Erstveröffentlichungen der Snowden-Unterlagen vorgenommen hatte, wird nicht nur dafür ausgezeichnet, sondern "für den Aufbau einer globalen Medienorganisation, die sich verantwortlichem Journalismus im öffentlichen Interesse verschrieben hat und gegen große Widerstände illegales Handeln von Unternehmen und Staaten enthüllt."

Ein Beispiel für das Engagement des Journalisten in Verbindung mit Edward Snowden ist seine Veröffentlichung einer Aktion des britischen Geheimdienstes GCHQ. Dieser hatte seine Mitarbeiter gezwungen, ein Notebook und weitere Datenträger mit den Snowden-Unterlagen zu zerstören.

Der alternative Nobelpreis wird für besonderen Einsatz auch gegen staatliche Widerstände seit dem Jahr 1980 vergeben und hat keine Verbindung zum schwedischen Nobelkommitee. Wie dieses wird aber auch der Right Livelihood Award über eine Stiftung finanziert, die durch Spenden existiert. Dabei ist der Ehrenpreis, den nun Snowden und Rusbridger erhalten haben, stets undotiert.

Rund 162.000 Euro stehen für die anderen Preisträger zur Verfügung. Dieses Geld teilen sich im Jahr 2014 Asma Jahangir für ihren Einsatz für Menschenrechte in Pakistan, Basil Fernando für gleiches Engagement in Hongkong und Bill McKibben für seinen Kampf in den USA gegen den Klimawandel.

Auch für den erst im Dezember 2014 vergebenen Friedensnobelpreis der Nobelstiftung ist Edward Snowden nominiert.


eye home zur Startseite
DaGonzo 25. Sep 2014

/Sarkasmus an Oh, sorry...mein Fehler. Natürlich ist das was ganz anderes. Da ich nichts...

Meckerer 24. Sep 2014

Also mal davon abgesehen, dass Obama so ein Teil hat und somit die Glaubwürdigkeit im...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. cyberTECHNOLOGIES über ACADEMIC WORK, München, Eching
  2. über Ratbacher GmbH, Berlin
  3. T-Systems International GmbH, Mülheim an der Ruhr, Darmstadt, Berlin, Saarbrücken, München
  4. TQ-SYSTEMS GMBH, Seefeld nahe München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Spaceballs, Training Day, Der längste Tag)

Folgen Sie uns
       


  1. Activision

    Mehr als Hinweise auf Destiny 2 und neues Call of Duty 14

  2. Amazon Go

    Kassenloser Supermarkt scheitert im Praxistest

  3. WLAN-Störerhaftung

    Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?

  4. Pannen-Smartphone

    Samsung will Galaxy Note 7 zurückbringen

  5. WatchOS 3.2 und TVOS 10.2

    Apple Watch mit Kinomodus und Apple TV mit fixem Scrollen

  6. Apple

    MacOS Sierra 10.12.4 mit Nachtschicht-Modus

  7. Apple

    iOS 10.3 in finaler Version erschienen

  8. Videoüberwachung

    Erster Feldversuch mit Gesichtserkennung geplant

  9. Optane Memory

    Intel lässt den Festplatten-Beschleuniger wieder aufleben

  10. Cryptowars

    "Kein geheimer Ort für Terroristen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
In eigener Sache: Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
In eigener Sache
Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  1. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen
  2. In eigener Sache Golem.de kommt jetzt sicher ins Haus - per HTTPS
  3. In eigener Sache Unterstützung für die Schlussredaktion gesucht!

Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Synlight: Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
Synlight
Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
  1. Energieversorgung Tesla nimmt eigenes Solarkraftwerk in Hawaii in Betrieb

  1. Re: Ist schon der 1. April ?

    TrollNo1 | 09:58

  2. wenn weniger als etwa 20 Kunden im Laden sind....

    arrrghhh.... | 09:57

  3. Re: FTTH? Glasfaserkunden?

    Yeeeeeeeeha | 09:57

  4. Re: Letzer Absatz: Das Teil soll offline...

    Hugo21 | 09:55

  5. Re: Wie soll das bei dem aktuellen Ausbau auch...

    neocron | 09:54


  1. 10:15

  2. 09:45

  3. 09:30

  4. 08:31

  5. 07:35

  6. 00:28

  7. 00:05

  8. 18:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel