• IT-Karriere:
  • Services:

Riders Republic: Ubisoft kündigt Radfahren im Nationalpark an

Straßenrennen und Stunts mit dem MTB will Riders Republic bieten. Leider lässt der Trailer einen hohen Fremdschämfaktor erahnen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Riders Republic
Artwork von Riders Republic (Bild: Ubisoft)

In seinem 2016er-Erstlingswerk Steep (Test auf Golem.de) hat das Entwicklerstudio Ubisoft Annecy die europäischen Alpen als virtuelles Extremsportparadies veröffentlicht. Im Nachfolger Riders Republic baut das Team nun sieben berühmte Nationalparks der USA als offene Welt nach.

Stellenmarkt
  1. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, Regensburg
  2. Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI, Leipzig

Außerdem gibt es einen neuen Fokus: Radfahrer. Es soll Straßenrennen geben, bei denen man auf die Konkurrenz achten und seine Position schützen muss, um möglichst als erster über die Ziellinie zu sausen. Auf Xbox One und Playstation 4 soll das mit bis zu 20 anderen virtuellen Athleten klappen. Auf Windows-PC, Xbox Series X/S und Playstation 5 sogar mit bis zu 50.

Neben Rennen auf Cross-Country- und Gravelbikes soll es auch Wettbewerbe geben, in denen die Spieler auf dem Enduro- oder dem Downhill-MTB um Punkte kämpfen. Was dabei Solo und was im Multiplayer möglich ist, ist nicht ganz klar - grundsätzlich soll es beide Modi geben.

Neben Biking gibt es - wie im Vorgänger - noch weitere Sportarten, die aber zu großen Teilen im Tiefschnee stattfinden: Tricks mit dem Snowboard und auf Skiern. Abgerundet wird das Angebot unter anderem durch Flüge mit dem Wingsuit.

Das alles soll in einer frei begeh- und vor allem befahrbaren Umgebung stattfinden, die aus Elementen echter Nationalparks zusammengesetzt ist. Konkret handelt es sich um den Bryce Canyon, das Yosemite Valley, den Sequoia Park, Zion, die Canyonlands, den Mammoth Mountain und den Grand Teton.

Riders Republic erscheint am 25. Februar 2021 für Playstation 4 und 5, Xbox One und Series X/S, Google Stadia sowie für Windows PC. Wer die Fassung für die aktuellen Konsolen kauft, bekommt das Upgrade für die Next-Gen-Geräte ohne weitere Kosten.

Der Autor meint dazu:

Wer sich angesichts dieser Orte ein Stück unberührte Natur am Bildschirm vorstellt, könnte im fertigen Spiel einen Schock erleben: Zumindest im Trailer wirkt Riders Republic unglaubwürdig schrill und lärmig.

Riders Republic - (kostenloses Upgrade auf PS5) - [PlayStation 4]

Ein wenig erinnern die vielen übertrieben hippen Leute an das ebenfalls von Ubisoft produzierte Watch Dogs 2. Im Sportspiel ist zudem zu befürchten, dass all die Outfits und Helme primär den Weg in den Itemshop ebnen sollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ (Release 10.11.)
  2. 499€ (Release 10.11.)
  3. 999,99€

jg (Golem.de) 14. Sep 2020 / Themenstart

Danke, das war hier nur vergessen worden, wir haben die Meinung jetzt sauber von der News...

illumina7 13. Sep 2020 / Themenstart

Jop, scheinbar wissen das die meisten Nutzer der Phrase "OK Boomer" aber idR. nicht.

Eldark 13. Sep 2020 / Themenstart

Sportlich aktive Charaktere in einem Spiel wo es um sportliche Aktivitäten geht? Nein...

Cyman 13. Sep 2020 / Themenstart

Würde jemand auf die Idee kommen, so etwas über die Tony Hawk-Spiele zu sagen? Natürlich...

xxsblack 12. Sep 2020 / Themenstart

Solltest du einen Gamepass haben, probiere mal Descenders. So eine Fahrrad-Simulation...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


    •  /