• IT-Karriere:
  • Services:

Ridepooling: Clevershuttle will Wasserstoffautos in Berlin einsetzen

Der Ridepooling-Dienst Clevershuttle plant in Berlin den Einsatz des Hyundai Nexo als Brennstoffzellenauto. Zunächst sollen 25 Fahrzeuge eingesetzt werden.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Hyundai Nexo
Hyundai Nexo (Bild: Hyundai)

Clevershuttle setzt in Berlin neben Elektro- auf Wasserstoff-Fahrzeuge und plant den Einsatz von 25 Hyundai Nexo. Ab 1. Februar 2020 sollen die Autos, die mit einer Tankfüllung nach Herstellerangaben 756 km (NEFZ) weit kommen, auf den Straßen der Hauptstadt unterwegs sein, wie Elektrive.net berichtet.

Stellenmarkt
  1. K&P Computer Service- und Vertriebs GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. NOVENTI Health SE, Bietigheim-Bissingen, Gefrees, Mannheim, München, Oberhausen

Clevershuttle ist ein Tochterunternehmen der Bahn. Das sogenannte Ridepooling-System bildet automatisch Fahrgemeinschaften zwischen Fahrgästen mit ähnlichem Ziel. Gebucht wird über eine App, die es für iOS und Android gibt.

Der Nexo von Hyundai bietet Platz für vier Mitfahrer. Sein Tank ist laut Hersteller in fünf Minuten wieder voll. Problematisch für diese Fahrzeuge ist normalerweise die Infrastruktur der Wasserstofftankstellen, von denen es nur wenige gibt. In Berlin sollen es fünf Stück sein.

In Hamburg fuhr Clevershuttle schon 2017 mit Wasserstoff, gab dieses Geschäftsgebiet jedoch mittlerweile auf. Das Berliner Geschäftsgebiet von Clevershuttle ist laut Elektrive rund 300 Quadratkilometer groß.

Die Wasserstoffflotte wird vom Bundesverkehrsministerium unterstützt. Dem Bericht zufolge erhielt Clevershuttle vom Nationalen Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP) eine finanzielle Zusage über etwa 750.000 Euro.

Auch interessant:

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Razer Basilisk Ultimate für 149€, WD Black SN850 PCIe-4.0-SSD 1TB 199€ (inkl...
  2. 68,90€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Asus VivoBook S14 inkl. Microsoft 365 Single für 699€, LG OLED65CX9LA 65 Zoll OLED für 1...
  4. (u. a. Sony Dualsense Wireless Controller für 63,99€, Corsair HARPOON RGB Pro Gaming-Maus Outlet...

Dwalinn 24. Jan 2020

Wer im Glashaus sitzt. Erdgas besteht hauptsächlich aus Methan, er hat also nicht...

obermeier 23. Jan 2020

...als wäre das Nutzen von Wasserstofffahrzeugen durch CleverShuttle in Berlin etwas...

Bembelzischer 23. Jan 2020

Bin schon in so einem Teil mitgefahren, sind also schon vor dem 01. Februar im Einsatz...


Folgen Sie uns
       


Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_

Diverse Auszeichnungen zum Spiel des Jahres, hohe Verkaufszahlen und Begeisterung nicht nur unter reinen Star-Wars-Anhängern - wir spielen Kotor im Golem retro_.

Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_ Video aufrufen
Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
    20 Jahre Wikipedia
    Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

    Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

      •  /