Abo
  • Services:

Ricoh: Projektoren für sehr enge Räume

Ricoh hat drei neue Ultra-Kurzdistanz-Projektoren vorgestellt, die schon auf einer Distanz von 11,7 Zentimetern ein Bild mit 120 cm Diagonale erzeugen können. Rückt man auf 25 cm ab, sind es schon über 200 cm.

Artikel veröffentlicht am ,
Ricoh PJ WX4141
Ricoh PJ WX4141 (Bild: Ricoh)

Ricohs neue Projektoren PJ WX4141, PJ WX4141N und PJ WX4141NI arbeiten alle nach dem DLP-Prinzip und erreichen eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln bei einem Kontrastverhältnis von 5.000:1 und einer Helligkeit von 3.300 Lumen. Sie sind deshalb weniger zum Ansehen von Filmen gedacht als für Präsentationen. Aufgrund ihres optischen Aufbaus benötigen sie keine großen Abstände zur Leinwand, sondern können praktisch unmittelbar davor aufgestellt werden.

  • Ricoh PJ WX4141 (Bild: Ricoh)
Ricoh PJ WX4141 (Bild: Ricoh)
Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

Die Modelle projizieren aus einer Distanz von 11,7 bis 24,9 cm ein Bild von 48 bis 80 Zoll - das sind 120 beziehungsweise 200 cm. Etwas ungewöhnlich ist das Aussehen der Geräte: Sie stehen bei der Projektion hochkant.

Aufgrund ihres Gewichts von 3 kg können sie zwar noch transportiert werden, aber für den mobilen Einsatz sind sie etwas zu schwer. Dafür sind allerdings Lautsprecher bereits integriert, so dass der Vortragende wenigstens kein zusätzliches Equipment mit sich herumtragen muss.

Die Geräte sind mit einem HDMI- und Audioeingang ausgerüstet und unterscheiden sich nur durch die restlichen Anschlüsse. Bei den Modellen PJ WX4141N und PJ WX4141NI ist ein USB-Anschluss vorhanden. Von eingesteckten Speichern lassen sich so ohne zusätzlichen PC Präsentationen halten. Dazu kommen ein LAN-Anschluss sowie ein WLAN-Modul. Der PJ WX4141N und der NI unterstützen zudem DLNA- und UPnP und können Material von Smartphones und Medienservern projizieren. Der PJ WX4141NI kann seine Projektion als Whiteboard nutzen. Der dazugehörige Stift und die Software liegen bei. Der NI kann außerdem an das Ricoh-Whiteboard angeschlossen werden.

Die Lampen-Lebensdauer gibt der Hersteller mit 3.500 im Normal- und 5.000 Stunden im Eco-Modus an. Die Ricoh-Projektoren PJ WX4141, PJ WX4141N und PJ WX4141NI sollen 2.677, 3.034 und 3.391 Euro kosten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Seagate Expansion+ Desktop 4 TB für 88€, Seagate Backup Plus Hub 6 TB für...
  2. 17,49€
  3. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. ab 1.119€ (Ersparnis: 310€)

Subotai 01. Mär 2014

Ich frage mich ja, ob die folgenden Dinge ein Versehen sind, oder ob das irgendwie...

Casandro 26. Feb 2014

Einen Projektor mit "Tele"-Objektiv, damit man den auf die gegenüberliegende Wandseite...

Ach 26. Feb 2014

Oh man ja, ü3000¤, glatt übersehen. "Für privat" ist dann ja leider schon mal...


Folgen Sie uns
       


Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test

Haartrockner oder doch Lautsprecher? Wir testen Razers Nommo-Chroma-Boxen und tendieren zu Ersterem.

Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /