• IT-Karriere:
  • Services:

Ricoh: Pentax bringt Ende 2015 eine Vollformat-Kamera heraus

Ricoh hat für Ende 2015 eine Kleinbild-Vollformatkamera seiner Marke Pentax angekündigt. Zuletzt machte Pentax 2001 eine solche Ankündigung, konnte die Kamera dann aber doch nicht realisieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Aktuell verbaut Pentax nur APS-C-Sensoren in seinen DSLRs.
Aktuell verbaut Pentax nur APS-C-Sensoren in seinen DSLRs. (Bild: Andreas Donath)

Ricoh hat für seine Marke Pentax nach mehr als einem Jahrzehnt wieder eine Kamera mit Sensor im 35mm-Kleinbildformat angekündigt. Auf einigen Messen hatte das Unternehmen 2001 schon einmal den Prototypen einer DSLR gezeigt, der damals mit einem Sensor mit 6 Megapixeln ausgerüstet war. Das Modell erschien jedoch nie. Gerüchten zufolge war der Sensor so teuer, dass der Kamerapreis viel zu hoch gewesen wäre und sich Pentax keine Erfolgschancen ausrechnete.

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart

Gerüchte um eine Vollformat-DSLR von Pentax keimten zuletzt im Sommer 2012 auf. Die damals erwarte K-3 sollte eine Auflösung von 24 Megapixeln erreichen. Die Kamera erschien tatsächlich, jedoch mit einem deutlich kleineren Sensor im APS-C-Format, aber immerhin mit der genannten Auflösung.

Zwischen dem 12. und 15. Februar 2015 findet im japanischen Yokohama die CP+ (Camera and Photo Imaging Show) statt. Dort will Ricoh nun offiziell seine Kleinbild-Vollformatkamera ankündigen und vermutlich weitere technische Details sowie eventuell auch ein Vorserienmodell zeigen. Die neue Kamera soll zum bisherigen K-Bajonett kompatibel sein.

Zwei neue Zoomobjektive vorgestellt

Praktisch alle Objektive, die Pentax in den vergangenen Jahren auf den Markt brachte, sind nicht für den größten Lichtkreis eines Vollformatsensors, sondern nur für APS-C-Sensoren geeignet. Umsteigewillige Pentax-Kunden müssten sich die teuren Objektive neu anschaffen oder mit einer verminderten Auflösung arbeiten. So handhabt Nikon das Problem, wenn Objektive für APS-C-Sensoren auf Vollformatkameras aufgesetzt werden: Der Sensor wird nicht vollständig genutzt, sondern nur ein geringer aufgelöster Bereich in der Mitte. Allerdings können auch die zahlreichen Objektive benutzt werden, die der japanische Hersteller seit 30 Jahren anbietet. Über Adapter lassen sich sogar Mittelformatobjektive der Typen 645 und 67 sowie von noch älteren Objektiven benutzen. Autofokusobjektive verlieren im Gegensatz zu Adapterlösungen an anderen Systemkameras ihre Scharfstellfunktion nicht.

Ricoh hat bereits zwei neue Zoomobjektive vorgestellt, die für einen Bildkreis von 35 mm ausgelegt sind. Das HD Pentax-D FA 70-200 mm F/2,8 ED DC AW ist ein lichtstarkes Zoom, das wasserfest ist und ab März 2015 für rund 2.000 Euro in den Handel kommen soll. Das HD Pentax-D FA 150-450 mm F/4,5~5,6 ED DC AW deckt einen noch weiteren Telebereich ab und kostet 2.100 Euro. Das Objektiv ist auch an APS-C-Kameras des Herstellers nutzbar.

Was die noch namenlose Vollformat-Kleinbildkamera von Pentax kosten wird, ist noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. FIFA 21 Standard Edition PS4 (inkl. kostenlosem PS5-Upgrade) für 55€, FIFA 21 Standard Edition...
  3. 15,49€

Der Spatz 10. Feb 2015

Da es ja um einen Sensor mit KB-Negativ-Größe geht: http://de.wikipedia.org/wiki...

zenker_bln 06. Feb 2015

Dann schribt doch "Pentax bringt Kleinbild-DSLR!" in die Titelzeile!

jedie 06. Feb 2015

-> http://forum.digitalfotonetz.de/viewtopic.php?t=107050

manitu 06. Feb 2015

Freitag ist ein schöner Tag (Y)


Folgen Sie uns
       


Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit

Wir testen den ZX-U6780U von Zhaxoin, einen achtkernigen x86-Prozessor aus China, der im 16-nm-Verfahren gefertigt wird. Die x86-Lizenz stammt von Centaur, einer Tochter von Via Technologies.

Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit Video aufrufen
Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

    •  /