Abo
  • Services:

Ricoh: Pentax bringt Ende 2015 eine Vollformat-Kamera heraus

Ricoh hat für Ende 2015 eine Kleinbild-Vollformatkamera seiner Marke Pentax angekündigt. Zuletzt machte Pentax 2001 eine solche Ankündigung, konnte die Kamera dann aber doch nicht realisieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Aktuell verbaut Pentax nur APS-C-Sensoren in seinen DSLRs.
Aktuell verbaut Pentax nur APS-C-Sensoren in seinen DSLRs. (Bild: Andreas Donath)

Ricoh hat für seine Marke Pentax nach mehr als einem Jahrzehnt wieder eine Kamera mit Sensor im 35mm-Kleinbildformat angekündigt. Auf einigen Messen hatte das Unternehmen 2001 schon einmal den Prototypen einer DSLR gezeigt, der damals mit einem Sensor mit 6 Megapixeln ausgerüstet war. Das Modell erschien jedoch nie. Gerüchten zufolge war der Sensor so teuer, dass der Kamerapreis viel zu hoch gewesen wäre und sich Pentax keine Erfolgschancen ausrechnete.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Gerüchte um eine Vollformat-DSLR von Pentax keimten zuletzt im Sommer 2012 auf. Die damals erwarte K-3 sollte eine Auflösung von 24 Megapixeln erreichen. Die Kamera erschien tatsächlich, jedoch mit einem deutlich kleineren Sensor im APS-C-Format, aber immerhin mit der genannten Auflösung.

Zwischen dem 12. und 15. Februar 2015 findet im japanischen Yokohama die CP+ (Camera and Photo Imaging Show) statt. Dort will Ricoh nun offiziell seine Kleinbild-Vollformatkamera ankündigen und vermutlich weitere technische Details sowie eventuell auch ein Vorserienmodell zeigen. Die neue Kamera soll zum bisherigen K-Bajonett kompatibel sein.

Zwei neue Zoomobjektive vorgestellt

Praktisch alle Objektive, die Pentax in den vergangenen Jahren auf den Markt brachte, sind nicht für den größten Lichtkreis eines Vollformatsensors, sondern nur für APS-C-Sensoren geeignet. Umsteigewillige Pentax-Kunden müssten sich die teuren Objektive neu anschaffen oder mit einer verminderten Auflösung arbeiten. So handhabt Nikon das Problem, wenn Objektive für APS-C-Sensoren auf Vollformatkameras aufgesetzt werden: Der Sensor wird nicht vollständig genutzt, sondern nur ein geringer aufgelöster Bereich in der Mitte. Allerdings können auch die zahlreichen Objektive benutzt werden, die der japanische Hersteller seit 30 Jahren anbietet. Über Adapter lassen sich sogar Mittelformatobjektive der Typen 645 und 67 sowie von noch älteren Objektiven benutzen. Autofokusobjektive verlieren im Gegensatz zu Adapterlösungen an anderen Systemkameras ihre Scharfstellfunktion nicht.

Ricoh hat bereits zwei neue Zoomobjektive vorgestellt, die für einen Bildkreis von 35 mm ausgelegt sind. Das HD Pentax-D FA 70-200 mm F/2,8 ED DC AW ist ein lichtstarkes Zoom, das wasserfest ist und ab März 2015 für rund 2.000 Euro in den Handel kommen soll. Das HD Pentax-D FA 150-450 mm F/4,5~5,6 ED DC AW deckt einen noch weiteren Telebereich ab und kostet 2.100 Euro. Das Objektiv ist auch an APS-C-Kameras des Herstellers nutzbar.

Was die noch namenlose Vollformat-Kleinbildkamera von Pentax kosten wird, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  2. 49,97€ (Bestpreis!)
  3. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  4. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)

Der Spatz 10. Feb 2015

Da es ja um einen Sensor mit KB-Negativ-Größe geht: http://de.wikipedia.org/wiki...

zenker_bln 06. Feb 2015

Dann schribt doch "Pentax bringt Kleinbild-DSLR!" in die Titelzeile!

jedie 06. Feb 2015

-> http://forum.digitalfotonetz.de/viewtopic.php?t=107050

manitu 06. Feb 2015

Freitag ist ein schöner Tag (Y)


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /