Abo
  • Services:
Anzeige
Logo der Twitter-App
Logo der Twitter-App (Bild: Twitter)

Richtlinien: Twitter konkretisiert, was es unter Hass versteht

Logo der Twitter-App
Logo der Twitter-App (Bild: Twitter)

Gewaltandrohungen und hassschürendes Verhalten sind auf Twitter natürlich schon länger nicht erlaubt. Jetzt benennt das Netzwerk in seinem Regelwerk genauer, was verboten ist - und welche Maßnahmen bei Verstößen ergriffen werden.

Twitter hat die Regeln überarbeitet, in denen es die Nutzer darüber informiert, was in dem sozialen Netzwerk erlaubt ist und was nicht. So ist dort nun etwas konkreter nachzulesen, dass hasserfüllte Kommentare verboten sind, die sich auf "Abstammung, ethnische Zugehörigkeit, nationale Herkunft, sexuelle Orientierung, Geschlecht, Geschlechtsidentität, religiöse Zugehörigkeit, Alter, Behinderung oder Krankheit" beziehen. Alle anderen Arten von Hasskommentaren könnten somit erlaubt sein.

Anzeige

Grundsätzlich untersagt sind immerhin "gewalttätige Drohungen oder Aufforderungen zur Gewalt gegen andere, einschließlich Drohungen oder Aufforderungen zu Terrorismus." Twitter war in letzter Zeit wiederholt vorgeworfen wurden, sich nicht genug um Hasskommentare und terroristische Propaganda zu kümmern. So hatte ein US-Institut in einer Studie herausgefunden, dass allein der Islamische Staat (IS) zwischen September und Dezember 2014 über 46.000 Twitter-Konten betrieben hatte.

In seinem englischsprachigen Blog stellt Twitter zudem die Sanktionen vor, die bei Verstößen ergriffen werden. So drohen Nutzern dauerhafte oder vorübergehende Sperren. Letzteres kann zeitlich begrenzt sein oder andauern, bis das Mitglied einen oder mehrere als problematisch markierte Kommentare selbst gelöscht hat. Außerdem müssen auffällige Nutzer offenbar auch ihre Telefonnummer überprüfen lassen.


eye home zur Startseite
ThadMiller 13. Jan 2016

Wie gesagt, der Ton macht die Musik. Hier geht es ausserdem nicht um "glauben" sondern...

ThadMiller 05. Jan 2016

Dafug?

Accelerator 30. Dez 2015

http://corn-rages.com/public/style_emoticons/default/triggered.gif That's how it is



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Starnberg bei München
  2. T-Systems International GmbH, Berlin, München, Leinfelden-Echterdingen, Wolfsburg, Bonn
  3. T-Systems International GmbH, verschiedene Einsatzorte
  4. CAL Consult GmbH, Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. ab 59,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Debatte nach Wanna Cry

    Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?

  2. Drohne

    DJI Spark ist ein winziger Spaßcopter mit Gestensteuerung

  3. Virb 360

    Garmins erste 360-Grad-Kamera nimmt 5,7K-Videos auf

  4. Digitalkamera

    Ricoh WG-50 soll Fotos bei extremen Bedingungen ermöglichen

  5. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  6. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  7. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  8. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  9. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  10. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Wenn ich so an meinen alten Arbeitgeber denke...

    textract | 09:29

  2. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    renegade334 | 09:26

  3. Re: Coole Sache aber,

    Bruce Wayne | 09:20

  4. Re: Wirklich nicht umweltfreundlich?

    TW1920 | 09:20

  5. Re: Gutes Konzept... schrottiges OS, und dann 4000¤

    Evron | 09:19


  1. 09:02

  2. 08:28

  3. 07:16

  4. 07:08

  5. 18:10

  6. 10:10

  7. 09:59

  8. 09:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel