Abo
  • Services:

Rich Cards: Googles übersichtliche Suchergebnisse gibt es auf Deutsch

Mit den Rich Cards bietet Google seit einem Jahr mobile Suchergebnisse in übersichtlicher Form mit Fotos an, bisher jedoch nur auf Englisch. Ab sofort werden auch deutschsprachige Ergebnisse auf diese Weise dargestellt. Dank AMP lassen sich die Seiten mitunter sehr schnell laden.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Rich Cards gibt es jetzt auch auf Deutsch.
Die Rich Cards gibt es jetzt auch auf Deutsch. (Bild: Google)

Google hat in seinem Blog mitgeteilt, dass die Rich-Cards-Suche ab sofort auch auf Deutsch zur Verfügung steht. Die Rich Cards sind ein spezieller Bereich der mobilen Google-Suche, in der Ergebnisse als Karussell übersichtlich und mit Fotos dargestellt werden. Bisher hat die mobile Google-Suche diese Darstellung nur bei englischsprachigen Suchen angezeigt.

Rich Cards sind nicht zwingenderweise neutral

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Die Rich Cards basieren teilweise auf Verträge mit Webseiten-Partnern, bilden also keinen neutralen Überblick über Suchergebnisse. Suchen wir beispielsweise nach Schnitzel, bekommen wir im Karussell verschiedene Rezeptvorschläge von Chefkoch.de angezeigt, nicht aber von anderen Rezeptseiten. Die Suchergebnisse können wird durchblättern, angezeigt werden neben dem Rezeptnamen auch die Nutzerbewertungen und ein Foto. Chefkoch.de ist nach eigenen Angaben keine vertragliche Bindung mit Google eingegangen, sondern hat mit der Entwicklungsabteilung der Rich Cards zusammengearbeitet, um bereits vorhandene Ergebnisse als Karussell anzeigen zu lassen.

Zu den Partnern gehören neben Chefkoch.de unter anderem RTL Interactive, Cinemaxx und Prinz. Auch aktuelle deutschsprachige Schlagzeilen werden jetzt als Rich Cards angezeigt. Hier finden wir als Medien unter anderem Spiegel Online, die Süddeutsche Zeitung und die Tagesschau.

Schneller laden dank AMP

Viele der Rich-Cards-Ergebnisse nutzen AMP (Accelerated Mobile Pages). Derartige Seiten werden in einer speziellen Ansicht angezeigt, die stellenweise weitaus schneller lädt als der Seitenaufruf im Browser.

Unterhalb des Rich-Cards-Karussells finden sich wie gewohnt die üblichen Suchergebnisse. Wer sich nicht auf die Vorauswahl der Rich Cards verlassen will, kann diese also überspringen und die Google-Suche wie gewohnt nutzen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 127,90€ (effektiver Preis für SSD 107,90€)
  2. (u. a. Battlefield 5, FIFA 19, Battlefront 2, NHL 19)
  3. (u. a. FIFA 19, New Super Mario Bros. U Deluxe, Donkey Kong Contry)
  4. (aktuell u. a. Ryzen 7 2700X 299€, Playstation-Store-Guthaben für 18,40€ statt 20€ oder...

Moralinstanz 17. Mär 2017

AMP ist dennoch ein trojanisches Pferd das Google viel zu viel Einfluss gibt

limasign 16. Mär 2017

Oder besser: Die Suchergebnisse können wir durchblättern

FreiGeistler 16. Mär 2017

In den meisten Mobile-Browsern kann man JS und in vielen auch Bilder deaktivieren...


Folgen Sie uns
       


Nubia X - Hands on (CES 2019)

Das Nubia X hat nicht einen, sondern gleich zwei Bildschirme. Wie der Hersteller die Dual-Screen-Lösung umgesetzt hat, haben wir uns auf der CES 2019 angeschaut.

Nubia X - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

    •  /