Abo
  • Services:

Riak CS: Cloud-Storage mit S3-API als Open Source

Basho hat sein Object-Storage-System Riak CS als Open Source freigegeben. Das System speichert beliebige Objekte auf einem verteilten Cluster und bietet dazu ein API, das kompatibel mit Amazons S3-API ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Riak CS als Open Source verfügbar
Riak CS als Open Source verfügbar (Bild: Basho)

Riak CS ist eine Art Open-Source-Version von Amazon S3: Das System speichert beliebige Objekte auf einem Cluster aus einfachen Hardware-Nodes, die über ein S3-kompatibles API dort abgelegt und abgefragt werden können. Das System ist mandantenfähig, so dass Hosting-Provider ihren Kunden die genutzte Kapazität in Rechnung stellen können, ähnlich wie es Amazon mit S3 tut. So lassen sich mit Riak CS private und öffentliche Cloud-Storage-Dienste anbieten.

Stellenmarkt
  1. Omniga GmbH & Co. KG, Regensburg
  2. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen

Riak CS basiert auf der NoSQL-Datenbank Riak, ist hochverfügbar und fehlertolerant. Es lässt sich konfigurieren, wie oft ein bestimmtes Objekt im Cluster repliziert werden soll, um auch beim Ausfall einzelner Nodes keine Daten zu verlieren.

In Riak CS lassen sich auch große Objekte speichern. Dazu unterstützt Riak CS in der neuen Version 1.3, die jetzt als Open Source veröffentlicht wurde, Multipart-Uploads und GET-Requests auf bestimmte Teile einer Datei. So lassen sich große Dateien in mehrere Teile von 5 MByte bis 5 GByte Größe zerlegen und die Teile unabhängig voneinander hochladen. RiakCS setzt die Teile wieder zu einer Datei zusammen. Die Speicherkapazität eines Riak-CS-Clusters lässt sich durch einfaches Hinzufügen weiterer Nodes erweitern.

Zudem ist es möglich, Regeln für einzelne Buckets festzulegen, um beispielsweise dafür zu sorgen, dass nur von bestimmten IP-Adressen aus darauf zugegriffen werden kann. Neu ist darüber hinaus Riak CS Control, ein webbasiertes Verwaltungssystem für Riak-CS-Cluster. Auch dieses steht als Open Source auf Github zum Download bereit.

Basho bietet Riak CS seit rund einem Jahr unter einer kommerziellen Lizenz an. Es wird von Unternehmen wie Datapipe, Deutsche Vermögensberatung (DVAG), IDC Frontier, Rovio und Yahoo Japan genutzt. Ab sofort ist Riak CS Open Source und steht unter der Apache-2-Lizenz. Der Quelltext kann auf Github heruntergeladen werden, unter basho.com stehen fertige Pakete zum Download bereit.

Zugleich hat Basho mit Riak CS Enterprise eine erweiterte Version von Riak CS angekündigt. Diese kann Daten über mehrere Rechenzentren hinweg replizieren und wird mit 24x7-Support angeboten. Riak CS Enterprise wird nach gespeicherter Datenmenge abgerechnet: Basho verlangt 2,5 US-Cent pro GByte und Monat für die ersten 250 TByte. Darüber hinaus sinkt der Preis in Schritten von 500 TByte auf minimal 1 Cent pro GByte und Monat.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    •  /