• IT-Karriere:
  • Services:

Rheinland-Pfalz: Wenn 12.000 km Glasfaser nicht reichen

Doch die Opposition kritisiert ein weiteres Verschieben der Ausbauziele für Glasfaser um Jahre.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Bericht geht raus.
Der Bericht geht raus. (Bild: Landesregierung Rheinland-Pfalz)

Bei Abschluss aller geförderten Projekte werden über 12.629 Kilometer Glasfaser auf Trassen in Rheinland-Pfalz, seinen Kommunen und im ländlichen Raum neu verlegt sein. Das gab das Innenministerium am 25. Mai 2020 in seinem Statusbericht bekannt. Mehr als 1.000 Ortsgemeinden seien dann flächendeckend mit Anschlüssen bis ins Gebäude (FTTB - Fiber To The Building) versorgt.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Dinslaken
  2. Diehl Defence GmbH & Co. KG, Überlingen am Bodensee

Bei Start der Programme von Land und Bund galt dies lediglich für 16 Gemeinden. Insgesamt werden fast 124.000 Haushalte, rund 12.000 Firmen, fast 1.000 Schulen und rund 700 öffentliche Institutionen wie Krankenhäuser oder Verwaltungsgebäude zusätzlich mit Breitbandanschlüssen versorgt sein.

Betrug das Investitionsvolumen aller Projekte mit Stand September 2018 noch rund 292 Millionen Euro, steigerte sich dieser Wert auf jetzt rund 553 Millionen Euro. Diese Zahlen nannte Staatssekretär Randolf Stich beim telefonisch tagenden Runden Tisch Breitband zum vierten Statusbericht zu digitalen Infrastrukturen in Rheinland-Pfalz.

34 Infrastrukturprojekte in 24 Landkreisen und einer kreisfreien Stadt seien gestartet. Von den zehn neuen Projekten befänden sich sieben seit kurzem im Antragsverfahren und drei im Vergabeverfahren. "Vier Projekte aus dem 1. bis 5. Förderaufruf stehen kurz vor Baubeginn und siebzehn befinden sich mitten im Ausbau. Neben den drei vollständig in Betrieb genommenen Ausbauprojekten, zuzüglich dem abgeschlossenen KI 3.0-Landkreisprojekt im Rhein-Lahn-Kreis, werden im Jahr 2020 weitere Ausbauprojekte abgeschlossen und wiederum neue Projekte im Rahmen des 6. Calls oder der Sonderaufrufe beantragt werden. In allen Projekten wird ausschließlich Glasfaser gefördert verlegt und in unterschiedlichem Umfang gigabitfähige FTTB-Strukturen errichtet", heißt es im Statusbericht.

CDU: Rheinland-Pfalz bei Glasfaser deutlich hinter Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Die Landesregierung von Rheinland-Pfalz unter Malu Dreyer (SPD) ist eine Ampelkoalition der Parteien SPD, FDP und Grüne. "Diese Nachrichten kennen wir nur zu gut", erklärten die CDU-Landtagsabgeordneten Guido Ernst und Horst Gies bereits im Februar 2020. "Die Landesregierung kündigt in regelmäßigen Abständen an, schnelles Internet landesweit realisieren zu wollen - der Inhalt der Meldungen ist stets gleich, nur die Fristen, bis wann das schnelle Internet auch wirklich in jedem rheinland-pfälzischen Haushalt ankommen soll, verschieben Frau Dreyer und Co. immer weiter in die Zukunft." All diese Meldungen würden den Menschen im Land nicht helfen, die von schnellem Internet und funklochfreiem Mobilfunk abgehängt seien. Sie könnten auch nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Landesregierung ihr selbstgestecktes Ziel um zwei Jahre verfehlt.

"Was die Ausbaudynamik angeht, liegt Rheinland-Pfalz deutlich hinter Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Thüringen zurück. Da helfen auch keine Jubelmeldungen, in denen sich die Landesregierung selbst lobt."

Ministerpräsidentin Dreyer habe bereits für Ende 2018 die Versorgung von 98 Prozent der Haushalte mit schnellem Internet versprochen. Anfang 2019 sei dies von der Landesregierung auf Ende 2020 korrigiert worden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,49€
  2. 27,49€
  3. (u. a. Die Sims 4 für 14,80€, Die Sims 4 Nachhaltig Leben für 28,99€, Die Sims 4 Tiny Houses...

Arystus 03. Jun 2020 / Themenstart

Ja das ist etwas was ich immer wieder schreibe und es stimmt. Aber es regt mich trozdem...

spezi 26. Mai 2020 / Themenstart

Der OP hatte vermutlich kritisieren wollen, dass in bestimmten Orten nicht...

kellemann 26. Mai 2020 / Themenstart

Ich habe nun seit 2 Jahren Glasfaser, unser Landkreis hat gerade mal 130.000 Einwohnern...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


IBM - von der Lochkarte zum Quantencomputer (Golem Geschichte)

Golem.de erzählt die über 100-jährige Geschichte von Big Blue im Video.

IBM - von der Lochkarte zum Quantencomputer (Golem Geschichte) Video aufrufen
Coronavirus: Die weltweite 5G-Verschwörung erklärt
Coronavirus
Die weltweite 5G-Verschwörung erklärt

5G erzeugt weder Corona noch ist es Teil einer Verschwörung. Doch Bedenken zu neuen Frequenzbereichen einfach zu ignorieren, ist zu einfach.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Telekom, Vodafone Wenn LTE schneller als 5G ist
  2. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  3. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor

KI-Startup: Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence
KI-Startup
Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence

Der CDU-Politiker Amthor fungierte als Lobbyist für das KI-Startup Augustus Intelligence. Warum sich die Regierung mit der Firma traf, ist weiter unklar.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Texterkennung OpenAIs API beantwortet "Warum ist Brot so fluffig?"
  2. Cornonavirus Instagram macht Datensatz für Maskenerkennung ungültig
  3. KI Software erfindet Wörter und passende Definitionen dazu

Alloy Elite 2 im Test: Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung
Alloy Elite 2 im Test
Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung

HyperX verbaut in seiner neuen Gaming-Tastatur erstmals eigene Schalter und lässt der RGB-Beleuchtung sehr viel Raum. Die Verarbeitungsqualität ist hoch, der Preis angemessen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Ergonomische Tastatur im Test Logitech erfüllt auch kleine Wünsche
  2. Keyboardio Atreus Programmierbare ergonomische Mini-Tastatur für unterwegs
  3. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches

    •  /