Abo
  • Services:

Rheinland-Pfalz: Landesregierung will 300-MBit/s-plus-Ausbau

Das Bundesland Rheinland-Pfalz prüft 300 MBit/s, da die Bandbreiten von heute in Zukunft nicht ausreichen würden. Da kann die Telekom bisher nicht mithalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Kupferkabel im G.fast-Labor in München
Kupferkabel im G.fast-Labor in München (Bild: Christoph von Schierstädt/Lantiq)

Das Bundesland Rheinland-Pfalz will den Internet-Ausbau beschleunigen. Das sagte die Staatssekretärin für Medien und Digitales, Heike Raab, anlässlich ihres Gespräches mit Vertretern des Bundesverbandes Breitbandkommunikation (Breko). "Unser mittelfristiges Ziel ist eine Breitbandversorgung von 50 MBit/s bis zum Jahr 2018. Die Landesregierung hat darüber hinaus eine Machbarkeitsstudie zu 300 MBit/s plus angestoßen", da die Bandbreiten von heute in Zukunft nicht ausreichen würden.

Stellenmarkt
  1. Sulzer Pumpen GmbH, Bruchsal
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Die Breko-Vertreter sagten Raab, dass die alternativen Netzbetreiber in Deutschland nach aktuellen Angaben rund drei Viertel des Ausbaus mit Glasfaseranschlüssen in Deutschland gemacht hätten. An einem zukunftssicheren Glasfaserausbau gehe kein Weg vorbei.

Der Deutsche-Telekom-Sprecher Philipp Blank hatte Golem.de am 15. Juli 2015 gesagt, dass die Telekom im Festnetz vor allem auf den Vectoring-Ausbau und nicht auf FTTH setze. "Angesichts beschränkter Mittel ist es besser, wenn die Haushalte großflächig schnellere Anschlüsse bekommen, als einige wenige Luxus-Anschlüsse mit Glasfaser bis in die Wohnungen. Zumal unsere Erfahrungen in einigen Städten ganz deutlich zeigen, dass die Zahlungsbereitschaft für FTTH bisher fehlt." Der Vectoring-Ausbau sei auch ein Glasfaserausbau. "Warum sonst müssten wir dafür Milliarden investieren? Teuer ist vor allem der Tiefbau, weil wir die Glasfaser bis zu den Kabelverzweigern bringen müssen. Und damit kommt Glasfaser deutlich näher an die Haushalte. Zudem sollte nicht vergessen werden, dass mit Super-Vectoring in den kommenden Jahren bis zu 250 MBit/s möglich sind", meinte Blank.

100 MBit/s in Koblenz und Trier

Die Internet-Verfügbarkeit in Rheinland-Pfalz von mindestens 50 MBit/s sei von 49 Prozent Ende des Jahres 2013 auf 62,5 Prozent Ende 2014 gestiegen. Im Bereich bis 30 MBit/s wuchs die Verfügbarkeit im gleichen Zeitraum von 55 Prozent auf 74,4 Prozent. In Koblenz und Trier seien bereits 100 MBit/s grundsätzlich verfügbar. Zweibrücken werde mit Vectoring-Technik auf 100 MBit/s ausgebaut, sagte Raab.

Auch das Thema Netzneutralität verdient laut Raab nach wie vor große Aufmerksamkeit: "Die Gleichbehandlung aller Daten im Internet, unabhängig von Inhalt, Dienst, Anwendung, Anbieter, Herkunft oder Ziel, muss tatsächlich gewährleistet sein."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-83%) 8,50€
  2. 2,49€
  3. 24,99€
  4. 4,99€

Labbm 10. Aug 2015

Schau doch mal im Landkreis kitzingen, deutlicher Albertshofen. Im allgemeinen wurde...

Ovaron 07. Aug 2015

Welchen Switch hast Du bei Dir im Einsatz? Was hat Dich die LWL-Verkabelung Deiner...

neocron 07. Aug 2015

ah, jeder hat eine Serversicherung ... und jeder produziert mehr als 5-10 GB neue...

naxus 07. Aug 2015

*Schaut sich solche Beiträge nickend an* Einerseits klagen leute mit 100Mbit down und...

jsm 06. Aug 2015

Glückwunsch zu diesem Grammatikungeheuer. Ist doch wie - Bundesland prüft 500 Kilo...


Folgen Sie uns
       


Energizer Power Max P18K Pop - Hands on (MWC 2019)

Ein Smartphone wie ein Ziegelstein: das Energizer Power Max P18K Pop hat einen 18.000 mAh starken Akku.

Energizer Power Max P18K Pop - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Windenergie: Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
Windenergie
Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten

Fast 200 Windkraft-Patente tragen den Namen von Henrik Stiesdal. Nachdem er bei Siemens als Technikchef ausgestiegen ist, will der Däne nun die Stromerzeugung auf See revolutionieren.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  2. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise
  3. Windenergie Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
  3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

Trüberbrook im Test: Provinzielles Abenteuer
Trüberbrook im Test
Provinzielles Abenteuer

Neuartiges Produktionsverfahren, prominente Sprecher: Das bereits vor seiner Veröffentlichung für den Deutschen Computerspielpreis nominierte Adventure Trüberbrook bietet trotz solcher Auffälligkeiten nur ein allzu braves Abenteuer in der deutschen Provinz der 60er Jahre.
Von Peter Steinlechner

  1. Quellcode Al Lowe verkauft Disketten mit Larry 1 auf Ebay
  2. Wet Dreams Don't Dry im Test Leisure Suit Larry im Land der Hipster
  3. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

    •  /