Rhein: Versenkte E-Scooter werden von Unterwasser-Drohnen geborgen

Die Umweltverschmutzung durch E-Scooter, die in Flüsse geworfen wurden, soll beseitigt werden. Shared Mobility will Unterwasserdrohnen und Taucher einsetzen.

Artikel veröffentlicht am ,
E-Scooter aus einem Fluss geborgen
E-Scooter aus einem Fluss geborgen (Bild: Andreas Donath)

Im Rhein liegen zahlreiche E-Scooter auf dem Grund. Das will der Verband Shared Mobility, zu dem mehrere Anbieter gehören, nun ändern. Am 28. Juni 2021 soll eine Bergungsaktion starten, teilte der Verband mit. Dabei sollen Unterwasserdrohnen einer Firma aus den Niederlanden eingesetzt werden. Die E-Scooter, die vom Greifarm nicht erwischt werden, sollen später mit Hilfe von Tauchern geborgen werden.

Stellenmarkt
  1. Requirements Engineer als Business Analyst (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Biberach, Karlsruhe, Köln, Stuttgart
  2. SAP Modul Berater und Berechtigungsexperte (m/w/d)
    PFW - Aerospace GmbH, Speyer
Detailsuche

Die Reinigungsarbeiten sollen künftig regelmäßig stattfinden. Nicht nur in Köln, wo der erste Einsatz startet, sondern auch in anderen Städten.

Über 500 der Mietroller seien im Bereich der Hohenzollernbrücke in den Rhein geworfen worden, berichtete der Westdeutsche Rundfunk (WDR). Das lasse sich anhand der GPS-Daten der Roller feststellen. Der Kölner Bautaucher Markus Hambüchen teilte dem WDR mit, dass einige dieser Roller eine klebrige Masse absondern. Aufgrund der hohen Kosten durch den alleinigen Einsatz von Bautauchern sei zunächst von einer Bergung abgesehen worden.

Allein auf dem Grund des Rheins im Bereich der Hohenzollernbrücke sollen über 500 E-Roller liegen.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Burnout in der IT
"Es ging einfach nichts mehr"

Geht es um die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter, appellieren Firmen oft an deren Eigenverantwortung. Doch vor allem in der Pandemie reicht das nicht.
Von Pauline Schinkel

Burnout in der IT: Es ging einfach nichts mehr
Artikel
  1. Analoge Kamera: Bastler baut unkomplizierte digitale Filmpatrone
    Analoge Kamera
    Bastler baut unkomplizierte digitale Filmpatrone

    Für seine alte Kamera hat der Bastler Befinitiv einen Filmersatz aus einem Raspberry Pi Zero W und der Pi Camera gebaut - das einfache Design hat aber einen Haken.

  2. Cell Broadcast: Seehofer sieht keine Widerstände mehr gegen Warnung per SMS
    Cell Broadcast
    Seehofer sieht keine Widerstände mehr gegen Warnung per SMS

    Innerhalb der Bundesregierung gab es wohl Widerstände gegen die Einführung von Cell Broadcast. Laut Seehofer sind diese nun überwunden.

  3. Kryptowährung: Bitcoin kratzt an der 40.000-Dollar-Grenze
    Kryptowährung
    Bitcoin kratzt an der 40.000-Dollar-Grenze

    Nachdem der Bitcoin lange bei einem Kurs um die 32.000 US-Dollar verharrte, geht es seit dem Wochenende bergauf. Grund könnte Amazon sein.

M.P. 24. Jun 2021 / Themenstart

(2) [...] (3) Benutzt jemand das Kraftfahrzeug ohne Wissen und Willen des...

ixiion 22. Jun 2021 / Themenstart

Ja vielleicht :) ich bin ja nicht dagegen das man den Schrott aus dem Fluss fischt...

Fotobar 22. Jun 2021 / Themenstart

Der "Inverkehrbringer" ist aber nicht dafür verantwortlich, dass die Roller von...

FearTheDude 22. Jun 2021 / Themenstart

Ich denke nicht, dass die Nutzer selbst die Scooter versenken, sondern Menschen, denen...

haschmich 22. Jun 2021 / Themenstart

Die auf den vielen Pressebildern jetzt zeigen Rostspuren. Vielleicht könnte man schon...

Kommentieren



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /