Rezensionen: Amazon geht gerichtlich gegen Fake-Bewertungen vor

200 Millionen gelöschte Rezensionen und Klagen gegen Fake-Bewerter - so sieht Amazons Kampf für mehr Authentizität aus.

Artikel veröffentlicht am ,
In manchen Produkten ist etwas anderes drin als man glaubt.
In manchen Produkten ist etwas anderes drin als man glaubt. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Die Rezensionen bei Amazon entscheiden oft über die Beliebtheit eines Produkts - und damit steigt der Reiz für Händler, selbst für positive Kritiken zu sorgen. Gegen entsprechende Dienstleister, die gegen Geld Fake-Rezensionen erstellen lassen, geht Amazon auch gerichtlich vor, wie das Nachrichtenmagazin Der Spiegel berichtet.

Stellenmarkt
  1. Informatiker*in / Netzwerk-Engineer (w/m/d)
    Stadt Norderstedt, Norderstedt
  2. Research Scientist*(m/w/d) Risikobewertung KI
    Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut EMI, Efringen-Kirchen
Detailsuche

Amazon soll dem Bericht zufolge im vergangenen Jahr mehr als 200 Millionen Fake-Rezensionen gelöscht haben und wie berichtet wurden auch Händler von der Plattform ausgeschlossen, die angeblich mit gefälschten Bewertungen ihre Umsätze steigern wollten.

Laut dem Bericht des Spiegels geht Amazon auch gerichtlich gegen Dienstleister vor, die Bewertungen verkaufen. In Deutschland seien seit 2018 30 Prozesse gegen Firmen geführt worden.

Einer Studie von Fakespot zufolge sollen von März bis September 2020 etwa 720 Millionen neue Amazon-Rezensionen erschienen sein. Laut der Studie sollen 42 Prozent davon gekauft worden sein, das wären etwas mehr als 300 Millionen Bewertungen.

Hohe Rabatte bei den Amazon Blitzangeboten
Golem Karrierewelt
  1. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    13.10.2022, Virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Nach Angaben von Amazon soll sich die Zahl der falschen Produktbewertungen deutlich gesteigert haben. Das Unternehmen gibt nach eigenen Angaben weltweit rund 700 Millionen Dollar im Jahr für Personal und Software aus, um Betrug auf seiner Plattform zu bekämpfen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bonarewitz 26. Jul 2021

Ich lese bei den Rezensionen grundsätzlich nur die ein- und (wenn es sonst zu wenige...

Pecker 26. Jul 2021

Ja das habe ich auch schon oft gesehen und das nervt. Ich weiß auf jeden Fall was du...

BombManiac 26. Jul 2021

Ich habe auch schon mehrfach Fakes gemeldet, ohne dass etwas passiert ist. Dabei wäre das...

Pecker 26. Jul 2021

Ja, manchmal hat man das Gefühl. Bisher ganz selten 1 Sterne Bewertungen von Vine...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streaming
Amazon zeigt neuen Fire TV Cube

Das neue Spitzenmodell der Fire-TV-Produktfamilie wurde beschleunigt und hat deutlich mehr Anschlüsse als bisher. Zudem wird eine neue Fire-TV-Fernbedienung angeboten.

Streaming: Amazon zeigt neuen Fire TV Cube
Artikel
  1. Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal ausreichend
    Berufsschule für die IT-Branche
    Leider nicht mal "ausreichend"

    Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
    Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch

  2. Tim Cook: Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen
    Tim Cook
    Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen

    Laut Konzernchef Cook ist der Standort München wegen der Mobilfunktechnik für Apple "sehr, sehr wichtig". Doch da ist noch mehr.

  3. Smarte Lautsprecher: Amazons neue Echo-Lautsprecher haben Sensoren
    Smarte Lautsprecher
    Amazons neue Echo-Lautsprecher haben Sensoren

    Amazon hat zwei neue Echo-Dot-Modelle vorgestellt. Außerdem erhält der Echo Studio Klangverbesserungen und Amazon macht den Echo Show 15 zum Fire TV.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller GoW Ragnarök Edition vorbestellbar • Saturn Technik-Booster • Viewsonic Curved 27" FHD 240 Hz günstig wie nie: 179,90€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 499€, ASRock RX 6800 579€) • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • Alternate (KF DDR5-5600 16GB 96,90€) [Werbung]
    •  /