Abo
  • Services:

Für Nerds und solche, die es werden wollen

Munroe gibt aber nicht einfach nur eine fundierte Antwort, er überzieht die Fragestellung und die damit verbundene Antwort hemmungslos. So werden immer wieder theoretische Annahmen über die Unzerstörbarkeit von Objekten und schier unendliche Energieressourcen getroffen, damit etwa ein Haartrockner mit knapp 2 Terawatt Leistung betrieben oder ein Baseball mit 90 Prozent der Lichtgeschwindigkeit geworfen werden kann.

Stellenmarkt
  1. SoftProject GmbH, Ettlingen
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Für Fans des Comics und des Blogs viel wichtiger sind aber Gags wie der Wikipedia-Hinweis [Beleg erforderlich], auf Englisch [Citation Needed], die Munroe etwa an Aussagen setzt wie: "Der atlantische Ozean ist tief." Oder Fußnoten, die nichts zum Inhalt beitragen wie "Motto: Blauer als blau" über den Planeten Neptun. Darüber hinaus gibt es aber auch Verweise auf Fachartikel, aus denen Munroe zitiert, oder auf von ihm erstellte Infografiken im Blog - so dass der Leser sehr häufig in Versuchung gerät, parallel zum Buch auch Dinge im Web zu lesen.

Dass die Zielgruppe des Buches eindeutig Nerds und Kenner von Munroes speziellem Humor sind, wird spätestens an dem Punkt deutlich, an dem die Vererbungsgesetze der Genetik nicht mit Mendelschen Erbsen, sondern anhand der Eigenschaften der Figuren des Rollenspieles Dungeons & Dragons erklärt werden. Das ist zwar amüsant und für jeden nachvollziehbar aufgeschrieben, lustig und lehrreich finden das wohl aber nicht alle Leser.

Schon jetzt ein Bestseller

Trotzdem ist es wohl genau diese Erzählweise, die Munroe und sein Buch What if so erfolgreich machen. Denn das Buch ist ein absolutes Muss für Fans. Der Begründer verschiedener Internet-Memes sowie des Geohashings und Namensgeber für einen Asteroiden gilt bereits jetzt als Bestseller-Autor. In den USA führt er die Amazon-Bestseller-Liste aller Bücher an und erreichte nur durch Vorbestellungen bereits die Top 10. In Deutschland führt Munroe die Amazon-Liste fremdsprachiger Fachbücher mit drei Versionen des Buches an und ist ebenfalls in den Top 10 aller fremdsprachigen Bücher.

Die deutschsprachige Ausgabe erscheint heute bei Knaus. Die gebundene Ausgabe kostet 14,99 Euro, das E-Book kostet 11,99. Auf seinem Blog listet Munroe weitere internationale Ausgaben auf.

 Rezension What If: Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. 164,90€

keinbockaufanme... 21. Sep 2014

Oh du süßes, unschuldiges Wesen... Bist du neu im Internet? ;)

EQuatschBob 15. Sep 2014

Stimmt (fast): 17,99 Euro. Deutlich günstiger als buecher.de oder Hugendubel...

Crass Spektakel 12. Sep 2014

XKCD halte ich für das geistreicheste was je gezeichnet wurde. Mit Abstand folgt o...

gadthrawn 10. Sep 2014

Ich finde die grauenvoll. https://what-if.xkcd.com/imgs/a/3/04.png und das passende...

gadthrawn 10. Sep 2014

Mal 2 Beispiele, siehe https://what-if.xkcd.com/imgs/a/3/04.png und http://www...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /