• IT-Karriere:
  • Services:

Rewe und Penny: Smartphone-Tarife erhalten LTE-Zugang und SMS-Flatrate

Die Supermarktketten Rewe und Penny integrieren LTE-Nutzung sowie eine SMS-Flatrate in ihre Smartphone-Tarife. Kunden können das LTE-Mobilfunknetz der Deutschen Telekom nutzen - allerdings mit Einschränkungen.

Artikel veröffentlicht am ,
LTE-Nutzung für die Mobilfunkmarkten von Rewe und Penny
LTE-Nutzung für die Mobilfunkmarkten von Rewe und Penny (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Die Mobilfunktarif-Eigenmarken der beiden Supermarktketten Rewe und Penny werden aufgewertet. Mehr Tarife erhalten ohne Aufpreis künftig eine LTE-Nutzung sowie eine SMS-Flatrate für den Versand von Kurzmitteilungen in alle deutschen Netze. Bisher musste die SMS-Nutzung in vielen Tarifen noch pro gesendeter Nachricht bezahlt werden. LTE-Nutzung war für Kunden von Ja Mobil und Penny Mobil generell nicht möglich.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  2. Jean Müller GmbH Elektrotechnische Fabrik, Eltville

Mit der LTE-Freischaltung sollte sich die Empfangsqualität allgemein verbessern, weil das LTE-Netz der Telekom besser ausgebaut ist als das HSDPA-Netz. Damit kann es effektiv für Kunden eine höhere Geschwindigkeit geben, weil sie seltener auf Edge-Empfang ausweichen müssen.

Alle Prepaid-Tarife von Ja Mobil und Penny Mobil umfassen ab sofort eine LTE-Nutzung im Mobilfunknetz der Deutschen Telekom. Die maximale Geschwindigkeit beträgt 25 MBit/s im Download und 5 MBit/s im Upload. Die LTE-Geschwindigkeit ist also deutlich geringer als bei einem Tarif der Deutschen Telekom. Die Vier-Wochen-Preise der Supermarkttarife bleiben unverändert.

Mehr Datenvolumen für Basic-Tarif

Im Tarif Basic wird das ungedrosselte Datenvolumen von 400 MByte auf 750 MByte erhöht. Ist das Datenvolumen aufgebraucht, wird die Bandbreite in allen Tarifen auf 64 KBit/s im Download und 16 KBit/s im Upload beschränkt, eine mobile Internetnutzung ist heutzutage damit kaum mehr möglich. Unverändert gibt es im Tarif 100 Freiminuten für Telefonate in alle deutschen Netze, der Versand einer SMS kostet 9 Cent. Bei einer Laufzeit von vier Wochen fallen für die Option mit LTE-Nutzung 4,99 Euro an.

Die Tarife Smart sowie Smart Plus erhalten ergänzend zur LTE-Freischaltung als Neuerung eine SMS-Flatrate in alle deutschen Netze - bei gleichbleibenden Preisen. Geblieben ist auch die Telefon-Flatrate in alle deutschen Netze. Smart umfasst ein ungedrosseltes Datenvolumen von 2 GByte und kostet mit einer Laufzeit von vier Wochen 7,99 Euro.

Für 12,99 Euro gibt es Smart Plus mit einer Laufzeit von ebenfalls vier Wochen. In dieser Zeit steht ein ungedrosseltes Datenvolumen von 4 GByte zur Verfügung. Die wenigsten Änderungen gibt es am Tarif Smart Max, hier kommt nur die LTE-Nutzung dazu. Weiterhin gibt es ein ungedrosseltes Datenvolumen von 6 GByte für 19,99 Euro alle vier Wochen. Auch alle Datenoptionen erhalten eine LTE-Nutzung.

Bestandskunden erhalten neue Tarife automatisch

Die Änderungen gelten zunächst nur für Neukunden. Die Tarife von Bestandskunden sollen in den kommenden Wochen ebenfalls umgestellt werden. Ein genauer Zeitpunkt wurde vom Anbieter nicht genannt.

Die beiden Marken Penny Mobil und Ja Mobil sind Partner von Congstar und verwenden wie auch Congstar selbst das Mobilfunknetz der Deutschen Telekom.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 44€ + 2,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 53...
  2. 44€ (Bestpreis mit Saturn. Vergleichspreis 53,98€)
  3. (u. a. MSI Optix MAG272CRX für 299€ + 6,99€ Versand statt ca. 450€ im Vergleich und Corsair...

Doener 25. Sep 2019

"Ist das Datenvolumen aufgebraucht, wird die Bandbreite in allen Tarifen auf 64 KBit/s im...

Labbm 24. Sep 2019

Das kann aber eigentlich nur ein Fehler gewesen sein, bei meinem VF Vertrag war das...

Gurli1 24. Sep 2019

Kommt darauf an... Wenn man seinen Gesprächspartner nicht mag und froh ist dass das...


Folgen Sie uns
       


Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich

Classic vs Reforged: Im Video vergleicht Golem.de die Grafik der ursprünglichen Fassung von Warcraft 3 mit der von Blizzard erstellten Neuauflage.

Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich Video aufrufen
Java: Nicht die Bohne veraltet
Java
Nicht die Bohne veraltet

Vor einem Vierteljahrhundert kam das erste Java Development Kit heraus. Relevant ist die Programmiersprache aber heute noch.
Von Boris Mayer

  1. JDK Oracle will "Schmerzen" von Java beheben
  2. JDK Java 14 experimentiert mit eigenem Paketwerkzeug
  3. Eclipse Foundation Java-EE-Nachfolger Jakarta EE 9 soll Mitte 2020 erscheinen

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Ikea Trådfri im Test: Das preisgünstige Smart-Home-System
Ikea Trådfri im Test
Das preisgünstige Smart-Home-System

Ikea beweist, dass ein gutes Smart-Home-System nicht sündhaft teuer sein muss - und das Grundprinzip gefällt uns besser als bei Philips Hue.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Ikea Trådfri Fehlerhafte Firmware ändert Schaltverhalten der Lampen
  2. Fyrtur und Kadrilj Ikeas smarte Rollos lernen Homekit
  3. Trådfri Ikeas dimmbares Filament-Leuchtmittel kostet 10 Euro

    •  /