• IT-Karriere:
  • Services:

Rewe und Penny: Smartphone-Tarife bekommen mehr ungedrosseltes Datenvolumen

Der Smartphone-Toptarif hat bereits mehr Datenvolumen erhalten, ein weiterer folgt diesen Monat.

Artikel veröffentlicht am ,
Mehr Datenvolumen bei Rewe und Penny
Mehr Datenvolumen bei Rewe und Penny (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Einige Mobilfunktarife der Eigenmarken der beiden Supermarktketten Rewe und Penny werden aufgewertet. Einer der Tarife bietet ab sofort mehr ungedrosseltes Datenvolumen, der andere Tarif wird am 15. März 2021 aufgestockt. Die Preise für die entsprechenden Optionen bleiben unverändert.

Stellenmarkt
  1. Franke Coffee Systems GmbH, Gruensfeld
  2. thinkproject Deutschland GmbH, Essen

Seit dem 2. März 2021 bietet der Tarif Smart Max ein ungedrosseltes Datenvolumen von 12 GByte statt bisher 7 GByte. Der Preis von 19,99 Euro alle vier Wochen bleibt identisch. Weiterhin gibt es eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze. Der bereits verfügbare Tarif gilt ab dem nächsten Abrechnungszeitraum auch für Bestandskunden. Neukunden erhalten die neuen Konditionen unmittelbar.

Ab dem 15. März 2021 wird auch der Tarif Smart Plus aufgewertet. Dann steigt das ungedrosselte Datenvolumen von derzeit 5 GByte auf künftig 6 GByte pro Abrechnungszeitraum. Der Vier-Wochen-Preis von 12,99 Euro bleibt gleich und es gibt auch hier eine Telefonie- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze.

Prepaid-Tarife mit LTE-Nutzung

Alle Prepaid-Tarife von Ja Mobil und Penny Mobil umfassen eine LTE-Nutzung im Mobilfunknetz der Deutschen Telekom. Die beiden Marken Penny Mobil und Ja Mobil sind Partner von Congstar.

Die maximale Geschwindigkeit beträgt 25 MBit/s im Download und 5 MBit/s im Upload. Ist das Datenvolumen aufgebraucht, wird die Bandbreite in allen Tarifen auf 64 KBit/s im Download und 16 KBit/s im Upload beschränkt, eine mobile Internetnutzung ist damit kaum mehr möglich.

Zwei Tarife ohne Änderungen

Keine Änderungen sind für die Tarife Smart und Basic geplant. Der Smart-Tarif kostet bei einer Laufzeit von vier Wochen 7,99 Euro und enthält neben einer Telefon- sowie SMS-Flatrate ein ungedrosseltes Datenvolumen von 3 GByte.

Im preiswertesten Tarif Basic gibt es ein ungedrosseltes Datenvolumen von 1 GByte und 100 Freiminuten für Telefonate in alle deutschen Netze. Jede weitere Telefonminute kostet 9 Cent. Der Versand einer SMS schlägt mit 9 Cent pro Nachricht zu Buche. Bei einer Laufzeit von vier Wochen fallen für die Option 4,99 Euro an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,90€
  2. (u. a. Abzu, The Witness, Subnautica)
  3. 2,99€
  4. (aktuell u. a. The Long Journey Home für 2,50€, Transport Fever für 7,50€, Shenmue 3 für 15...

Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020) Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /