Abo
  • Services:

Rewe: Supermarkteinkauf im Flugzeug erledigen

Nach einem langen Urlaub zurückzukommen heißt oft auch, vor einem leeren Kühlschrank zu stehen. Die Lufthansa und Rewe bieten nun einen Einkauf von Supermarktartikeln im Flugzeug an. Geliefert wird nach Hause.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Supermarktshopping an Bord von Langstreckenflügen
Supermarktshopping an Bord von Langstreckenflügen (Bild: Lufthansa)

Lufthansa-Fluggäste können an Bord im Rewe-Onlineshop einkaufen und sich die bestellten Produkte pünktlich zur Rückkehr in die eigene Wohnung liefern lassen. Im Rahmen eines Pilotprojekts arbeiten Rewe und Lufthansa seit Anfang Oktober 2017 zusammen, damit die Fluggäste den Lieferservice noch in der Luft nutzen können.

Stellenmarkt
  1. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Die Bestellung erfolgt an Bord von Langstreckenflügen über das Lufthansa Flynet an Bord. Der Nutzer kann über das Flynet-Portal kostenlos online gehen und den Lieferservice in Anspruch nehmen, wobei der Nutzer im Flugzeug den Einkaufswagen online packt, bezahlt und den gewünschten Liefertermin und die Adresse eingeben kann. Auch gekühlte Lebensmittel lassen sich liefern, gefrorene allerdings nicht.

Zunächst einmal ist die Dienstleistung zeitlich beschränkt. Die Partner wollen ausprobieren, ob das Angebot angenommen wird und befristen es auf drei Monate. Es wird sechs Wochen lang auf Langstrecken ab Frankfurt, München und Düsseldorf getestet. Die zweiten sechs Wochen können die Kunden dann auf allen Langstrecken nach Frankfurt, München und Düsseldorf den Service ausprobieren. Die Lieferungen erfolgen nur in Deutschland in 75 Städten, darunter in Berlin, Hamburg, Frankfurt, München und Köln. Die Abdeckung kann online recherchiert werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  2. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  3. 49,97€ (Bestpreis!)

p4m 05. Okt 2017

Guter Einfall: Einfach ein Inlandsticket buchen um die 7% MwSt. zu sparen. In was für...

NaruHina 05. Okt 2017

Die meisten Flughäfen die ich kenne haben einen Supermarkt als Edeka Rewe und co...

Youkai 05. Okt 2017

Vielleicht sollten die den Service erst mal auf mehr als nur ne handvoll großstädte...

Paule 05. Okt 2017

Das einzig neue daran ist wohl, dass man dafür im Flugzeug keinen Internettarif buchen...

MAD_onna 05. Okt 2017

Das ist toll. Aus meinem eigenen aufblasbaren Helicopter habe ich schnell im Aldi einen...


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /