• IT-Karriere:
  • Services:

Revolution Software: Baphomets Fluch 5 und das Rätsel der 400.000 US-Dollar

Die Adventureserie Baphomets Fluch genießt unter Genrefans einen erstklassigen Ruf. Demnächst könnte Teil 5 erscheinen - wenn die Community ausreichend Geld für die Entwicklung bereitstellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Grafik von Baphomets Fluch 5
Grafik von Baphomets Fluch 5 (Bild: Revolution Software)

Er ist ein geradezu klassischer Held wider Willen. Jetzt muss sich George Stobbart mit seiner Begleiterin Nico Collard nicht nur mit allerlei Ganoven in den Adventures der Baphomets-Fluch-Serie herumschlagen, sondern auch noch auf Kickstarter Geld sammeln. Dort hat das britische Entwicklerstudio Revolution Software den möglicherweise kommenden fünften Teil vorgestellt, der den englischen Titel Broken Sword: The Serpent's Curse trägt - Letzteres bedeutet ungefähr "Der Fluch der Schlange"; der offizielle deutsche Untertitel lautet "Der Sündenfall".

Stellenmarkt
  1. uniVersa Lebensversicherung a.G., Nürnberg
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Revolution begründet die Sammelaktion über Kickstarter damit, dass man in der Vergangenheit über die "traditionellen Publishing-Modelle nicht genug Geld zur Finanzierung künftiger Spiele verdient habe" - trotz zahlreicher Erfolge.

Das neue Adventure soll unter der Leitung von Charles Cecil entstehen, der auch für die ersten vier Folgen verantwortlich zeichnete. Bei der Entwicklung sollen zahlreiche Veteranen der Serie beteiligt sein. Die Grafik soll diesmal wieder von Hand in 2D gezeichnet werden. Die Figuren werden in 3D animiert, dann aber ebenfalls in 2D umgerechnet und passend eingefügt.

Die Handlung dreht sich um ein mysteriöses Gemälde, das bewaffnete Räuber in Paris bei einem Überfall stehlen. George und Nico landen dann allerdings in einer Verschwörung, die viel mit der eher dunklen Vergangenheit von Europa zu tun haben soll - Details verraten die Entwickler noch nicht. Falls über Kickstarter mindestens 400.000 US-Dollar zusammenkommen, soll Baphomets Fluch 5 im April 2013 fertig sein. Es erscheint laut den Angaben bei Kickstarter für Windows-PC und Mac OS. Auf Facebook schreibt Revolution Software, dass definitiv auch eine Version für iOS, Android und Linux zu haben sein soll. Es soll neben der englischen auch eine deutsche und eine französische Fassung mit Sprachausgabe geben, dazu kommen eventuell noch weitere Sprachen, darunter Italienisch und Spanisch.

Der Mindestbetrag, den Unterstützer über Kickstarter bereitstellen können, liegt bei 15 US-Dollar - dafür gibt es das Spiel dann als Download. Wer mehr Geld bereitstellt, bekommt allerlei Extras dazu. Für 10.000 US-Dollar gibt es unter anderem eine Einladung zu einer Party und eine Erwähnung in den Credits.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  2. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  3. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)

Cohaagen 25. Aug 2012

Ich schätze auch, das es nur ein kurzfristiger positiver Effekt wäre. Wenn ich für 40...

ZeroSama 24. Aug 2012

Och, das würde ich so nicht sagen! Die detailverliebte Umsetzung von Monkey Island 3 ist...

ZeroSama 24. Aug 2012

Also wenn du DotT magst, dann müsstest du von Monkey Island und Baphomets Fluch...

ZeroSama 24. Aug 2012

Jup, die deutsche Synchro war immer sehr angenehm und ich liebe vA die ersten beiden...

e-kim 23. Aug 2012

Wie gesagt nicht Stubbart sondern Stobbart mit zwei B und zwei T ;-)


Folgen Sie uns
       


Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial

Wir erklären in einem kurzen Video, wie sich das Smartphone für Videokonferenzen unter Windows nutzen lässt.

Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial Video aufrufen
iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht
  2. Entsperren erschwert iPhone 12 Mini macht Probleme mit dem Touchscreen
  3. Kabelloses Laden Magsafe entfaltet beim iPhone 12 Mini sein Potenzial nicht

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


    Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
    Zenbook Flip UX371E im Test
    Asus steht sich selbst im Weg

    Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
    2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
    3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera

      •  /