Abo
  • Services:
Anzeige
Grafik von Baphomets Fluch 5
Grafik von Baphomets Fluch 5 (Bild: Revolution Software)

Revolution Software: Baphomets Fluch 5 und das Rätsel der 400.000 US-Dollar

Grafik von Baphomets Fluch 5
Grafik von Baphomets Fluch 5 (Bild: Revolution Software)

Die Adventureserie Baphomets Fluch genießt unter Genrefans einen erstklassigen Ruf. Demnächst könnte Teil 5 erscheinen - wenn die Community ausreichend Geld für die Entwicklung bereitstellt.

Er ist ein geradezu klassischer Held wider Willen. Jetzt muss sich George Stobbart mit seiner Begleiterin Nico Collard nicht nur mit allerlei Ganoven in den Adventures der Baphomets-Fluch-Serie herumschlagen, sondern auch noch auf Kickstarter Geld sammeln. Dort hat das britische Entwicklerstudio Revolution Software den möglicherweise kommenden fünften Teil vorgestellt, der den englischen Titel Broken Sword: The Serpent's Curse trägt - Letzteres bedeutet ungefähr "Der Fluch der Schlange"; der offizielle deutsche Untertitel lautet "Der Sündenfall".

Anzeige

Revolution begründet die Sammelaktion über Kickstarter damit, dass man in der Vergangenheit über die "traditionellen Publishing-Modelle nicht genug Geld zur Finanzierung künftiger Spiele verdient habe" - trotz zahlreicher Erfolge.

Das neue Adventure soll unter der Leitung von Charles Cecil entstehen, der auch für die ersten vier Folgen verantwortlich zeichnete. Bei der Entwicklung sollen zahlreiche Veteranen der Serie beteiligt sein. Die Grafik soll diesmal wieder von Hand in 2D gezeichnet werden. Die Figuren werden in 3D animiert, dann aber ebenfalls in 2D umgerechnet und passend eingefügt.

Die Handlung dreht sich um ein mysteriöses Gemälde, das bewaffnete Räuber in Paris bei einem Überfall stehlen. George und Nico landen dann allerdings in einer Verschwörung, die viel mit der eher dunklen Vergangenheit von Europa zu tun haben soll - Details verraten die Entwickler noch nicht. Falls über Kickstarter mindestens 400.000 US-Dollar zusammenkommen, soll Baphomets Fluch 5 im April 2013 fertig sein. Es erscheint laut den Angaben bei Kickstarter für Windows-PC und Mac OS. Auf Facebook schreibt Revolution Software, dass definitiv auch eine Version für iOS, Android und Linux zu haben sein soll. Es soll neben der englischen auch eine deutsche und eine französische Fassung mit Sprachausgabe geben, dazu kommen eventuell noch weitere Sprachen, darunter Italienisch und Spanisch.

Der Mindestbetrag, den Unterstützer über Kickstarter bereitstellen können, liegt bei 15 US-Dollar - dafür gibt es das Spiel dann als Download. Wer mehr Geld bereitstellt, bekommt allerlei Extras dazu. Für 10.000 US-Dollar gibt es unter anderem eine Einladung zu einer Party und eine Erwähnung in den Credits.


eye home zur Startseite
Cohaagen 25. Aug 2012

Ich schätze auch, das es nur ein kurzfristiger positiver Effekt wäre. Wenn ich für 40...

ZeroSama 24. Aug 2012

Och, das würde ich so nicht sagen! Die detailverliebte Umsetzung von Monkey Island 3 ist...

ZeroSama 24. Aug 2012

Also wenn du DotT magst, dann müsstest du von Monkey Island und Baphomets Fluch...

ZeroSama 24. Aug 2012

Jup, die deutsche Synchro war immer sehr angenehm und ich liebe vA die ersten beiden...

e-kim 23. Aug 2012

Wie gesagt nicht Stubbart sondern Stobbart mit zwei B und zwei T ;-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. DIgSILENT GmbH, Gomaringen
  4. Horváth & Partners Management Consultants, München, Hamburg, Berlin, Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  2. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  3. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  4. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  5. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  6. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  7. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  8. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  9. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  10. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. Re: Verschwörungstheoretiker wiedermal widerlegt?

    mambokurt | 16:54

  2. Re: Muhahahahaha

    jayrworthington | 16:52

  3. Re: Mal wieder typisch oberflächlich Anti-Telekom

    Faksimile | 16:51

  4. Re: Börsen ohne Identitätsnachweis

    Agba | 16:49

  5. Re: Bei so was wird mir Angst

    logged_in | 16:49


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel