• IT-Karriere:
  • Services:

Revolights Eclipse: Leuchtende Fahrradreifen blinken in die Abbiegerichtung

Die LED-Radeinsätze Eclipse von Revolights sollen beim Fahrradfahren in der Nacht eine auffällige Beleuchtung garantieren. Das Hinterrad wird rot, das Vorderrad weiß beleuchtet. Mit einem Schalter am Lenker kann das Hinterrad sogar in die Abbiegerichtung blinken.

Artikel veröffentlicht am ,
Revolights Eclipse
Revolights Eclipse (Bild: Indiegogo)

Eclipse heißt die LED-Lösung von Revolights, die das Fahrradfahren in der Nacht durch beleuchtete Felgen sicherer machen soll. Die LED-Halterung wird an den Speichen montiert. Die Energieversorgung übernimmt ein kleiner Akku, der ebenfalls in die Halterung gesteckt wird.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt
  2. Dräger Medical Deutschland GmbH, Lübeck

Die Finanzierung von Eclipse soll über Indiegogo laufen. Das System ist auch in einer Variante mit Bluetooth-Modul geplant, mit dem auf dem Smartphone der Akkuzustand, die Geschwindigkeit und die gefahrenen Kilometer angezeigt werden.

  • Revolights Eclipse (Bild: Indiegogo)
  • Revolights Eclipse (Bild: Indiegogo)
  • Revolights Eclipse (Bild: Indiegogo)
Revolights Eclipse (Bild: Indiegogo)

Außerdem lassen sich damit die LEDs am Hinterrad so steuern, dass ein blinkender Lichtkreis an einer Seite entsteht. Der nachfolgende Verkehr soll dadurch die Abbiegeabsicht erkennen. Der Blinker kann wahlweise über eine Geste am Smartphone oder mit einem Knopf am Lenker aktiviert werden.

Revolights Eclipse besteht aus vier Lichtelementen, die an die Räder montiert werden, zwei davon am Vorder- und zwei am Hinterrad. Sie werden an den Speichern verankert. Durch die Messung der Geschwindigkeit können die LEDs so geschaltet werden, dass ein gleichmäßiger Farbring entsteht. Bremst der Fahrer, fangen die Lichter an zu flimmern.

Über Indiegogo kostet Eclipse ohne Bluetooth 150 US-Dollar und mit Bluetooth als Plus-Version rund 210 US-Dollar. Die Auslieferung soll noch im Dezember 2015 beginnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 2100,00€
  2. 299,00€
  3. 194,99€

M.P. 28. Okt 2015

... auf denen man von rechtsabbiegenden Autofahrern dann umgemäht wird... Wenn man...

masel99 27. Okt 2015

Mag sein, aber wirklich hell ist der Frontscheinwerfer nun auch nicht und das Geflacker...

0xDEADC0DE 27. Okt 2015

Nein, andere Radfahrer oder Kraftfahrer ohne Beleuchtung. So was sieht man öfter, vor...

kitingChris 27. Okt 2015

12,95 haben meine Fahrradhandschuhe inkl. kapazitiver Fingerspitzen gekostet... Würde...

M.P. 26. Okt 2015

Die paar Milliwatt könnte man wahrscheinlich auch durch die Walkarbeit des Reifens...


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

    •  /