Abo
  • Services:
Anzeige
Mozilla plant eine zentrale Sperrliste für Zertifikate im Firefox-Browser.
Mozilla plant eine zentrale Sperrliste für Zertifikate im Firefox-Browser. (Bild: Mozilla)

Revocation: Zentrale Zertifikatssperrlisten von Mozilla geplant

Um Nutzer künftig vor falschen oder entwendeten Zertifikaten zu schützen, will Mozilla eine zentrale Sperrliste pflegen. Damit folgen die Firefox-Macher den Ideen Googles für Chrome.

Anzeige

In einem vorläufigen Entwurf erklären die Mozilla-Entwickler, künftig eine zentrale Sperrliste für Zertifikate pflegen zu wollen. Diese soll OneCRL heißen und sei "konzeptuell ähnlich zu Chromes CRLsets", wie Entwickler Richard Barnes in der Diskussion zu den Plänen schreibt. Ziel müsse es sein, dass die Verwendung zurückgezogener Zertifikate nie zu einem Verbindungsaufbau führt, also zu einem sogenannten Hard-Fail. Zudem sollte es immer möglich sein herauszufinden, ob ein Zertifikat zurückgezogen wurde.

Das dazu bisher verwendete OCSP (Online Certificate Status Protocol) hat aber diverse Nachteile. Neben der teils viel zu langen Dauer für das Abfragen der Gültigkeit von Zertifikaten, ergeben sich auch Schwierigkeiten für den Datenschutz. Bei strenger Anwendung verursacht das Protokoll viele Probleme, weshalb es oft auf unsichere Weise in den Browsern implementiert ist. In Googles Chrome wird deshalb OCSP auch nicht mehr verwendet.

Um trotzdem die notwendige Sicherheit zu gewährleisten, verwendet Chrome eine CRL (Certificate Revocation List), also eine Sperrliste für nicht vertrauenswürdige Zertifikate. Eine solche Liste möchte Mozilla mit OneCRL nun ebenfalls aufbauen und pflegen. Wie lange dies dauern wird, ist derzeit aber noch nicht absehbar.

Die Informationen der OneCRL sollen zentral vorgehalten und "in regelmäßigen Abständen an Firefox-Instanzen ausgeliefert" werden. Für CA-Zertifikate soll dann ausschließlich OneCRL maßgeblich sein. Für End-Entities (EE), soll neben der Liste aber auch OCSP-Stapling verwendet werden. Lässt sich die Gültigkeit nicht sicher überprüfen, soll dann aber ein Hard-Fail erzwungen werden.


eye home zur Startseite
Ass Bestos 08. Aug 2014

nein, denn stell dir mal vor ms sperrt ein zertifikat von einem mitbewerbe und sagt dann...

MarioWario 07. Aug 2014

Blockieren ist eher die Lösung wenn Zertifikate nicht verifiziert werden können (aber das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. item Industrietechnik GmbH, Solingen
  3. aiticon GmbH, Frankfurt am Main, Hoppstädten-Weiersbach
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon Channels

    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

  2. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  3. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  4. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  5. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  6. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  7. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  8. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  9. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  10. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Re: Mit DRM?

    MrReset | 07:04

  2. 3000 Mannjahre bei 50000 $/Jahr

    eMvO | 06:55

  3. Re: Frequenzvermüllung

    kazhar | 06:10

  4. Re: Realitätsflucht

    NMN | 06:05

  5. Re: macht Tesla nicht übermäßig viel Miese mit...

    ArcherV | 05:55


  1. 00:01

  2. 18:45

  3. 16:35

  4. 16:20

  5. 16:00

  6. 15:37

  7. 15:01

  8. 13:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel