Reverse Engineering: Rockstar Games lässt Fanprojekt erneut stoppen

Die Hinweise auf eine Neuauflage der GTA Trilogie mehren sich - nun will Rockstar Games offenbar unliebsame Konkurrenz aus dem Weg räumen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von GTA Vice City
Artwork von GTA Vice City (Bild: Rockstar Games)

Ein Streit zwischen dem Entwicklerstudio Rockstar Games und einigen Fans, die GTA 3 und GTA Vice modden wollen, eskaliert weiter. Nun hat der Publisher die Daten des Fanprojekts erneut von seinen Anwälten mit einer offiziellen Beschwerde auf Github blockieren lassen, schreibt Eurogamer.

Stellenmarkt
  1. Frontend Entwickler (m/w/d) mit Leidenschaft in Flutter
    CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  2. Wirtschaftsinformatiker (m/w/d) als Berater mit Schwerpunkt Rechenzentrum und Netzprodukte
    KDO Service GmbH, Oldenburg
Detailsuche

Der Fall zieht sich schon etwas länger: Im Februar 2021 ist Rockstar Games erstmals gegen die Arbeit des Teams vorgegangen und hat die Daten sperren lassen.

Bei dem Projekt geht es darum, per Reverse Engineering den Code der Klassiker wiederherzustellen - unter anderem, um die Spiele auch auf anderen Plattformen verwenden zu können.

Das Spielen von nicht gekauften Kopien war damit allerdings nicht möglich: Die Nutzer mussten immer eine Lizenz des jeweiligen Originals besitzen. Trotzdem hat Rockstar Games die Daten gesperrt und nach einigem Hin und Her mehrere der Modder im September 2021 in den USA verklagt.

Golem Akademie
  1. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    20.–23. Dezember 2021, virtuell
  2. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Einige Teammitglieder haben zwischenzeitlich bei Github eine Freigabe der gesperrten Daten beantragt - der Forderung wurde offenbar wenige Wochen später einfach stattgegeben. Nun hat Rockstar Games den Code erneut blockieren lassen.

Wann kommt die neue GTA Trilogy?

Das harte Vorgehen von Rockstar Games weckt den Verdacht, dass der Publisher damit unliebsame Konkurrenz aus dem Weg räumen möchte: Gerüchten zufolge arbeitet das Entwicklerstudio an einer Neuauflage der GTA Trilogie. Diese umfasst GTA 3, GTA Vice City sowie GTA San Andreas.

Grand Theft Auto V Premium Edition - [PlayStation 4]

Bestätigt wurde diese angeblich "Definitive Collection" getaufte Sammlung bislang nicht. Laut dem Leaker Tom Henderson hat aber die südkoreanische Stelle für Alterseinstufungen von Computerspielen gerade einen derartigen Titel geprüft.

Falls es ihn tatsächlich gibt, ist noch kein Termin bekannt. Ursprünglich hieß es, dass es noch 2021 soweit sein soll. Laut Henderson sehe die aktuelle Planung von Rockstar Games eine Veröffentlichung allerdings erst für Anfang 2022 vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Sportstudent 05. Okt 2021 / Themenstart

GTA IV ist ein zugleich überragendes und 'schlechtes' Spiel. Die Engine ist z.B. richtig...

Kakiss 05. Okt 2021 / Themenstart

Wäre eigentlich garkeine so schlechte Idee, wie Freedoom.

Ziegelstein 04. Okt 2021 / Themenstart

Nächster Trugschluss. Urheberrecht != Markenrecht != Patentrecht. Es stimmt das ein...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Desktop-Betriebssystem
Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion

Apple hat die finale Version seines Mac-Betriebssystems MacOS Monterey veröffentlicht. Dabei sind ein neuer Safari-Browser und eine Konzentrationsfunktion.

Desktop-Betriebssystem: Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion
Artikel
  1. Pixel 6 und 6 Pro im Test: Google hat es endlich geschafft
    Pixel 6 und 6 Pro im Test
    Google hat es endlich geschafft

    Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro werden endlich Googles Rang als Android-Macher gerecht: Die Smartphones bieten starke Hardware und sinnvolle Software.
    Ein Test von Tobias Költzsch

  2. Schrems-II-Urteil: Dax-Chefs in großer Sorge wegen US-Cloud-Risiken
    Schrems-II-Urteil
    Dax-Chefs in "großer Sorge" wegen US-Cloud-Risiken

    Der Chef von Telefónica, Facebooks Europachefin und der SAP-Finanzvorstand wollen wieder rechtssicher Daten mit den USA austauschen können.

  3. 20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
    20 Jahre Windows XP
    Der letzte XP-Fan

    Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
    Ein Interview von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /