Der dreiköpfige Affe im Raum: der neue Stil

Apropos Neues: Trotz all der nostalgischen Gefühle, die das Wiedersehen mit Guybrushs alter Crew auslöst, stand seit Ankündigung von Return to Monkey Island ein dreiköpfiger Affe im Raum: die Grafik. Die bricht nämlich mit der Pixelart der ersten Teile und setzt auf einen völlig neuen Illustrationsstil - und hat, wie es im Internet leider so ist, für Empörung bei Fans gesorgt.

Stellenmarkt
  1. Produktmanager für Software (m/w/d)
    MVTec Software GmbH, München
  2. (Junior) Data Warehouse & BI Berater:in
    viadee Unternehmensberatung AG, Münster, Köln oder Dortmund
Detailsuche

Die neue Mischung aus Papierschnitten, Comiczeichnungen und Puppentheater trägt unverkennbar die Handschrift des Tearaway-Illustrators Rex Crowle. Gleichzeitig bringt sie drei Jahrzehnte Monkey Island unter einen Dreispitz. Von der klassischen Pixelgrafik über den Cartoonstil des dritten Teils bis zur 3D-Optik der späteren Sequels finden sich Stückchen der ganzen Geschichte im neuen Look von Monkey Island wieder.

Lieblosigkeit kann man dem Team jedenfalls nicht unterstellen, egal, was man von Guybrushs neuer Nase hält. Beim Spaziergang durch die Straßen von Mêlée Island kommt gleich wieder das vertraute Gefühl auf, eine alte Heimat zu besuchen. Nur, dass eben ein paar Fassaden renoviert wurden.

Die neue Grafik ermöglicht auch ein paar hübschere Spielereien. Dezente Animationen sorgen dafür, dass Guybrushs Haar sanft wippt. Dialoge werden immer wieder mit detaillierten Nahaufnahmen aufgepeppt, etwa wenn Guybrush bei █████ das für ein Rätsel wichtige ███████ stibitzt, das er dann später mit einem ████████ im ██████ kombinieren kann. (Keine Spoiler, versprochen!)

Nintendo Switch (OLED-Modell) Weiss

Rückkehr nicht ausgeschlossen

Golem Karrierewelt
  1. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10.11.2022, Virtuell
  2. Airtable Grundlagen: virtueller Ein-Tages-Workshop
    09.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ron Gilberts Handschrift und sein trockener, selbstreferenzieller Humor sind auch nach Jahrzehnten noch unverkennbar. Spielt man sie nacheinander, könnte man meinen, dass zwischen Return to Monkey Island, Thimbleweed Park oder Maniac Mansion kaum Zeit vergangen ist.

Return to Monkey Island ist ein Liebesbrief an die Serie. Es ist empfehlenswert, die ersten beiden Teile noch einmal nachzuholen, um die vielen Anspielungen und Referenzen nicht zu verpassen, mit denen das Spiel vollgestopft ist.

Nach etwa sechs bis acht Stunden endet die Rückkehr nach Monkey Island. Ob man in ein paar Jahren ein ebenso starkes Bedürfnis verspürt, Return of Monkey Island nochmal einen Besuch abzustatten, wie bei seinen Vorgängern? Vermutlich nicht. Aber es war schön, mal wieder dagewesen zu sein.

Return to Monkey Island ist für Windows und macOS für 22,99 Euro sowie Nintendo Switch für 24,99 Euro erschienen. Texte sind auf Deutsch, die Sprachausgabe ist nur in Englisch verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Return to Monkey Island angespielt: Schön, mal wieder hier zu sein
  1.  
  2. 1
  3. 2


Jolla 28. Sep 2022 / Themenstart

Ich bin nach 8 Stunden irgendwo bei Teil 4 (?) angekommen. Also der Teil wo man übers...

Sybok 25. Sep 2022 / Themenstart

Für mich auch. Und für nicht wenige andere. Daran ändert auch nichts, dass die, die es...

countzero 22. Sep 2022 / Themenstart

Ich war nach den ersten Trailern kein großer Fan, nicht weil ich den Stil nicht mochte...

gadthrawn 21. Sep 2022 / Themenstart

War das nicht was mit alles ab 30 ist Gammelfleisch?

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streaming
Amazon zeigt neuen Fire TV Cube

Das neue Spitzenmodell der Fire-TV-Produktfamilie wurde beschleunigt und hat deutlich mehr Anschlüsse als bisher. Zudem wird eine neue Fire-TV-Fernbedienung angeboten.

Streaming: Amazon zeigt neuen Fire TV Cube
Artikel
  1. Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal ausreichend
    Berufsschule für die IT-Branche
    Leider nicht mal "ausreichend"

    Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
    Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch

  2. Tim Cook: Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen
    Tim Cook
    Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen

    Laut Konzernchef Cook ist der Standort München wegen der Mobilfunktechnik für Apple "sehr, sehr wichtig". Doch da ist noch mehr.

  3. Indiegogo: Ein Computer, der sich nur auf Schreibmarathons fokussiert
    Indiegogo
    Ein Computer, der sich nur auf Schreibmarathons fokussiert

    Der Freewrite Alpha ist mit internem Speicher und mechanischer Tastatur etwas mehr als eine analoge Schreibmaschine - aber auch nicht viel mehr.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller GoW Ragnarök Edition vorbestellbar • Saturn Technik-Booster • Viewsonic Curved 27" FHD 240 Hz günstig wie nie: 179,90€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 499€, ASRock RX 6800 579€) • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • Alternate (KF DDR5-5600 16GB 96,90€) [Werbung]
    •  /