• IT-Karriere:
  • Services:

Rettungseinsätze: Schlangenroboter windet sich Leiter hinauf

Eine Leiter oder eine Treppe hinauf, durch einen engen Spalt: Japanische Forscher haben einen Roboter nach dem Vorbild einer Schlange entwickelt, der sich durch unwegsames Gelände bewegen kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Schlangenroboter auf der Leiter: Towards a Robotic Society
Schlangenroboter auf der Leiter: Towards a Robotic Society (Bild: University of Kyoto/Screenshot: Golem.de)

Einen Schlangenroboter, der sich eine Leiter hinaufwindet, haben Forscher aus Japan entwickelt. Der Roboter soll unter anderem von Rettungskräften eingesetzt werden. Das Projekt war eine Zusammenarbeit von Wissenschaftlern der Universität von Kyoto und der University of Electro-Communications in Chofu, Japan.

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. Bundesnachrichtendienst, Berlin

Der Roboter besteht aus Bauelementen, die durch Gelenke miteinander verbunden sind. Er bewegt sich mit Hilfe von schlängelnden Bewegungen vorwärts. Da die Bewegungen senkrecht und nicht waagerecht durch den Körper gehen, ähnelt die Fortbewegung auf dem Boden eher der einer Raupe als der einer Schlange.

Beeindruckend ist, wie der Roboter eine Leiter überwindet. Dabei wickelt er sich nicht um die Sprossen, sondern legt jeweils eine Bucht über eine Sprosse und windet sich dann hinauf zur nächsten.

Gedacht ist der Schlangenroboter in erster Linie für Katastropheneinsätze: Rettungskräfte sollen den Roboter in Gebäude oder Trümmerlandschaften schicken. Er kann sich auch durch engen Zwischenräume zwängen, erkunden, ob ein Gebäude sicher von Menschen betreten werden kann, oder nach Verschütteten suchen.

Die Forscher haben ihren Schlangenroboter auf der International Conference on Intelligent Robots and Systems (Iros) vorgestellt. Die Konferenz stand unter dem Motto "Towards a Robotic Society" und fand kürzlich in der spanischen Hauptstadt Madrid statt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 88,99€
  2. 27,90€
  3. 349,00€
  4. (u.a. Winkelschleifer GWS 7-125 für 35,99€, Akku Kreissäge GKS 18V-57 für 115,99€ )

bloody 15. Okt 2018

Die Natur hat das besser drauf, vor allem weil eine Schlange auch viel weniger abrutscht...

Gro676 15. Okt 2018

bischen lange, wir sind doch keine...


Folgen Sie uns
       


The Outer Worlds - Fazit

Das Rollenspiel The Outer Worlds schickt Spieler an den Rand der Galaxie. Es erscheint am 25. Oktober 2019 und bietet spannende Missionen und Action.

The Outer Worlds - Fazit Video aufrufen
Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

    •  /