• IT-Karriere:
  • Services:

Rettungseinsätze: Schlangenroboter windet sich Leiter hinauf

Eine Leiter oder eine Treppe hinauf, durch einen engen Spalt: Japanische Forscher haben einen Roboter nach dem Vorbild einer Schlange entwickelt, der sich durch unwegsames Gelände bewegen kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Schlangenroboter auf der Leiter: Towards a Robotic Society
Schlangenroboter auf der Leiter: Towards a Robotic Society (Bild: University of Kyoto/Screenshot: Golem.de)

Einen Schlangenroboter, der sich eine Leiter hinaufwindet, haben Forscher aus Japan entwickelt. Der Roboter soll unter anderem von Rettungskräften eingesetzt werden. Das Projekt war eine Zusammenarbeit von Wissenschaftlern der Universität von Kyoto und der University of Electro-Communications in Chofu, Japan.

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. Stiftung Deutsche Sporthilfe, Frankfurt am Main

Der Roboter besteht aus Bauelementen, die durch Gelenke miteinander verbunden sind. Er bewegt sich mit Hilfe von schlängelnden Bewegungen vorwärts. Da die Bewegungen senkrecht und nicht waagerecht durch den Körper gehen, ähnelt die Fortbewegung auf dem Boden eher der einer Raupe als der einer Schlange.

Beeindruckend ist, wie der Roboter eine Leiter überwindet. Dabei wickelt er sich nicht um die Sprossen, sondern legt jeweils eine Bucht über eine Sprosse und windet sich dann hinauf zur nächsten.

Gedacht ist der Schlangenroboter in erster Linie für Katastropheneinsätze: Rettungskräfte sollen den Roboter in Gebäude oder Trümmerlandschaften schicken. Er kann sich auch durch engen Zwischenräume zwängen, erkunden, ob ein Gebäude sicher von Menschen betreten werden kann, oder nach Verschütteten suchen.

Die Forscher haben ihren Schlangenroboter auf der International Conference on Intelligent Robots and Systems (Iros) vorgestellt. Die Konferenz stand unter dem Motto "Towards a Robotic Society" und fand kürzlich in der spanischen Hauptstadt Madrid statt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED65BX9LA 100Hz HDMI 2.1 für 1.499€ - Bestpreis)
  2. (u. a. Gainward GeForce RTX 3060 PEGASUS für 629€)
  3. gratis (bis 10. März, 10 Uhr)
  4. mit 299€ neuer Bestpreis auf Geizhals

bloody 15. Okt 2018

Die Natur hat das besser drauf, vor allem weil eine Schlange auch viel weniger abrutscht...

Gro676 15. Okt 2018

bischen lange, wir sind doch keine...


Folgen Sie uns
       


Opel Zafira-e Life Probe gefahren

Wir haben den Opel Zafira-e Life ausführlich getestet.

Opel Zafira-e Life Probe gefahren Video aufrufen
Gamestop-Blase: Am Ende haben wieder die Großinvestoren gewonnen
Gamestop-Blase
Am Ende haben wieder die Großinvestoren gewonnen

Der Börsenrausch um die Gamestop-Aktie hat weder Kapital umverteilt noch wurde der Finanzmarkt dadurch demokratisiert. Vielmehr gewannen wie bei jeder Blase die großen Investoren.
Eine Analyse von Gerd Mischler

  1. Trade Republic EU will Trading-Apps wegen Gamestop-Aktie untersuchen
  2. Wallstreetbets Gamestop-Aktie steigt massiv - Handel zeitweise gestoppt
  3. Wallstreetbets Finanzchef von Gamestop tritt zurück

Summit Lite im Test: Auch Montblancs günstige Smartwatch ist zu teuer
Summit Lite im Test
Auch Montblancs "günstige" Smartwatch ist zu teuer

Montblancs Summit Lite ist eine Smartwatch für Fitnessbegeisterte, die nach echter Uhr aussieht. Den Preis halten wir trotz hervorragender Verarbeitung für zu hoch.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Soziales Netzwerk Bei Facebook entsteht eine Smartwatch im Geheimen
  2. Wearable Amazfit bringt kompakte Smartwatch für 100 Euro
  3. T-Touch Connect Solar Tissots Smartwatch ab 935 Euro in Deutschland verfügbar

Chaos Computer Club: Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte
Chaos Computer Club
Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte

Der Chaos Computer Club hat einmal durchgespielt, welche Möglichkeiten ein böswilliger Ausrüster im 5G-Netz wirklich hätte. Dies wird vom IT-Sicherheitsgesetz aber ignoriert.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Kritische Infrastruktur Massive Probleme im europäischen Stromnetz
  2. rC3 Neue Tickets für den CCC
  3. rC3 Tickets für den CCC sind aus

    •  /