• IT-Karriere:
  • Services:

Retter in der Not: Internet Archive lädt Teile verlorener Myspace-Musik hoch

Ein Teil der verlorenen Myspace-Daten ist wiederaufgetaucht: fast eine halbe Million Songs aus zwei Jahren. Erst kürzlich musste das Unternehmen zugeben, während eines Serverumzugs aufgrund eines fehlenden Backups Musik, Fotos und Videos aus den ersten 13 Jahren seiner Existenz verloren zu haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Teile der verschwundenen Myspace-Daten Daten sind wieder da.
Teile der verschwundenen Myspace-Daten Daten sind wieder da. (Bild: Charley Gallay/Getty Images for Myspace)

Das Internet Archive hat Zugriff auf einen Teil der von Myspace verlorenen Musikdateien und stellt sie der Öffentlichkeit zur Verfügung. Konkret handelt es sich um fast eine halbe Million Lieder, die zwischen 2008 und 2010 auf das soziale Netzwerk geladen wurden.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Myspace hatte Mitte März 2019 zugeben müssen, Musikdateien, Fotos und Videos seiner Nutzer verloren zu haben. Vor einem Serverumzug wurde offenbar kein Backup angelegt, weshalb zahlreiche Daten, die vor 2016 hochgeladen wurden, verloren gegangen seien. Betroffen ist die Zeit ab der Gründung von Myspace im Jahr 2003 - also 13 Jahre.

Das Internet Archive hat nach Angaben der Webseite Ghacks.net ungefähr 1,3 Terabyte an Daten hochgeladen, das Archiv kann auf Archive.org durchsucht werden. Die Daten der insgesamt 144 Zip-Dateien selbst geben aber keinen Hinweis auf die Urheber oder den Liednamen.

Webtool hilft bei der Suche

Daher hat das Internet Archive ein Online-Werkzeug namens Hobbit erstellt, das den gewaltigen Datensatz nach Schlagwörtern durchsucht, um bestimmte Stücke oder Interpreten leichter zu finden. Die Lieder lassen sich auch direkt abspielen, bei geschütztem Material handelt es sich aber häufig nur um Clips und nicht um komplette Lieder.

Nach der Verlustmeldung durch Myspace vermutete Andy Baio, ehemaliger Technikchef von Kickstarter und Mitbegründer des Crowdfunding-Dienstes, dass der Verlust nicht unabsichtlich geschehen sei. Stattdessen soll er wegen der Unterhaltskosten für die Server absichtlich herbeigeführt worden sein - beweisen lässt sich diese These allerdings nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,49€
  2. 4,99€
  3. (u. a. Borderlands: The Handsome Collection für 19,80€, XCOM 2 für 12,50€, Mafia: Definitive...
  4. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch

Hotohori 05. Apr 2019

Ist halt aber schon schwer verständlich wie man so leichtsinnig sein kann einen Server...


Folgen Sie uns
       


VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview

Wir haben uns mit dem Präsidenten der VideoLAN-Nonprofit-Organisation unterhalten.

VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /