Retrogaming: Wie Sonic auf den C64 kam

Warum er 64 KByte an Code übersetzte und wieso das Spiel nicht auf einem normalen C64 laufen kann, erklärte uns der Programmierer des Retro-Projektes.

Ein Interview von Martin Wolf veröffentlicht am
Sonic läuft nur mit Speichererweiterung auf originaler Hardware.
Sonic läuft nur mit Speichererweiterung auf originaler Hardware. (Bild: Montage: Golem.de)

Andreas Varga ist hauptberuflich Entwickler für ein großes Spielestudio. In seiner Freizeit beschäftigt er sich mit dem C64 und hat ein beeindruckendes Portfolio an Produktionen vorzuweisen.

Inhalt:
  1. Retrogaming: Wie Sonic auf den C64 kam
  2. Sonic ist mehr als nur springen und Ringe sammeln

Sein letztes Projekt ist die Umsetzung der Master-System-Version von Sonic für Commodores 8-Bit-Heimcomputer. Was sich zunächst nicht so sonderlich kompliziert anhört, ist in Wirklichkeit eine Meisterleistung: Da die Hardware der beiden Systeme komplett verschieden ist, musste der gesamte Code übersetzt werden.

Das fertige Spiel benötigt eine Speichererweiterung, es läuft also nicht auf einem Standard-C64.

Golem.de: Wie ist Ihre Herangehensweise an eine solche Portierung?

Stellenmarkt
  1. Fullstack Developer Compliance Solutions (m/w/d)
    targens GmbH, Stuttgart
  2. Softwareentwicklerin (w/m/d) Querschnitt und Umgebungsmanagement
    Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
Detailsuche

Andreas Varga: Ich übernehme als erstes die Logik des Spiels. Die ist eigentlich plattformunabhängig. Ich könnte mir natürlich selbst überlegen, wie die Steuerung und das Springen funktionieren und die ganze Mechanik selbst implementieren. Aber was dabei herauskommt, fühlt sich nicht richtig an.

Gewisse Sachen sind sehr schwer zu beschreiben, wie man das Springen, die Beschleunigung und das Laufen empfindet. Das kann man echt schwer quantifizieren. Mathematisch gesehen machen die beiden Programme jetzt genau dasselbe. Es kommen dieselben Werte raus in den Berechnungen - und somit fühlt das Spiel sich ganz genauso an wie die Vorlage.

TheC64 Mini

Golem.de: Die beiden Prozessoren haben ja unterschiedliche Taktfrequenzen - das Master System läuft mit 4 Mhz, der C64 nur mit 1 Mhz. Das macht es komplizierter, oder?

Varga: Der Z80 des Master System braucht pro Befehl mehr CPU-Zyklen als der 6502 des C64, das gleicht sich oft aus. Der wesentlichste Unterschied ist, dass das Master System frei scrollen kann. Das heißt, man kann den Bildschirm frei verschieben. Beim C64 kannst du nur acht Pixel verschieben und danach musst du dann alles ein Zeichen weiter kopieren. Diese Restriktionen haben dazu geführt, dass ich mich dazu entschlossen habe, die REU zu verwenden, die die Grafik eben sehr schnell aus dem Speicher kopieren kann.

Somit ist das Scrolling in der Geschwindigkeit nicht mehr limitiert. Und das ist zum Beispiel in den Bonuslevels sehr hilfreich. Die meisten Spiele scrollen auf dem C64 nur in acht Richtungen: horizontal, vertikal und dann in 45-Grad-Winkeln. Aber bei Sonic kann es passieren, dass man in eine Kurve springt und der Bildschirm folgt. Das ergibt dieses sehr weiche, sehr angenehme Scrolling in einer sehr hohen Geschwindigkeit. Das fühlt sich nach Konsole an, das fühlt sich nach starker Hardware an und das ist auf dem C64 unüblich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Sonic ist mehr als nur springen und Ringe sammeln 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Trollversteher 29. Apr 2022 / Themenstart

+1 - Danke. Das war auch mein Gedanke.

thrust26 25. Apr 2022 / Themenstart

Kein Ahnung, ist aber auch egal. Mit ein wenig Sinus und Cosinus (Tabellen) kann man aus...

Kakiss 24. Apr 2022 / Themenstart

Ohja, habe mir einige Videos von ihm angeschaut und das ist echt brutal was er aus dem...

mwo (Golem.de) 21. Apr 2022 / Themenstart

Dankeschön!

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geleaktes One Outlook ausprobiert
Wie Outlook Web, nur besser

Endlich wird das schreckliche Mail-Programm in Windows 10 und 11 ersetzt. One Outlook ist zudem mehr, als nur Outlook im Browser.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Geleaktes One Outlook ausprobiert: Wie Outlook Web, nur besser
Artikel
  1. Vizio: GPL-Durchsetzung darf als Verbraucherklage verhandelt werden
    Vizio
    GPL-Durchsetzung darf als Verbraucherklage verhandelt werden

    Erstmals erkennt ein US-Gericht an, dass aus der GPL auch Verbraucherrechte folgen könnten. Die Kläger bezeichnen das als "Wendepunkt".

  2. Was man aus realen Cyberattacken lernen kann
     
    Was man aus realen Cyberattacken lernen kann

    "Hätte ich das mal vorher gewusst!" Die Threat Hunter von Sophos haben ihre Erfahrungen im täglichen Kampf gegen Cyberkriminelle in einem Kompendium zusammengefasst. Jedes Kapitel enthält praxisorientierte IT-Sicherheitsempfehlungen für Unternehmen.
    Sponsored Post von Sophos

  3. App Store: Apple gestattet Abo-Preiserhöhung ohne Kundenzustimmung
    App Store
    Apple gestattet Abo-Preiserhöhung ohne Kundenzustimmung

    Wer ein Abo über eine App im App Store bucht, muss damit rechnen, dass er vor einer Preiserhöhung nicht mehr nach einer Zustimmung gefragt wird.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /