Abo
  • Services:

Retrogaming: Spieler lästern über "Neo Geo für Ameisen"

Das japanische Unternehmen SNK hat eine Mini-Neuauflage des Automatensystems Neo Geo angekündigt - die bei Spielern nicht nur auf Begeisterung stößt: Viele spotten über die geringen Ausmaße des Geräts.

Artikel veröffentlicht am ,
Die für Japan gedachte Version des Neo Geo Mini
Die für Japan gedachte Version des Neo Geo Mini (Bild: SNK)

Zum 40. Firmenjubiläum hat SNK, der Hersteller des Neo Geo (Konsole und Spielautomat), eine gleichnamige Retro-Konsole angekündigt. Sie soll mit 40 vorinstallierten Spielen wie Metal Slug und King of Fighters erscheinen. Das Gerät von SNK erinnert an NES Classic Mini von Nintendo, es gibt aber entscheidende Unterschiede: Das Neo Geo Mini verfügt über einen eingebauten 3,5 Zoll großen Bildschirm. Da es außerdem laut Hersteller nur 16,2 x 13,5 x 10,8 cm groß ist und der Controller sowie die Tasten entsprechend klein sein dürften, gibt es in den Kommentaren unter der offiziellen Ankündigung auf Facebook viel Spott.

Stellenmarkt
  1. Ultima (Deutschland) GmbH, Münster
  2. Bosch Gruppe, Hildesheim

"Neo Geo für Ameisen", lästert ein Spieler. Andere fragen sich, wie man denn bei diesen Ausmaßen etwa bei einer Partie zuschauen können solle. Fairerweise muss man allerdings dazu sagen, dass das Gerät über einen HDMI-Ausgang an einen größeren Monitor angeschlossen werden können soll und dass Anschlüsse für externe Controller geplant sind. Ob diese mitgeliefert werden ist unklar. Die Stromversorgung erfolgt per Kabel, das an ein nicht mitgeliefertes Netzteil angeschlossen werden muss.

Auch sonst bleibt SNK viele Angaben schuldig. Es gibt derzeit keine weiteren Angaben zur verbauten Technologie noch zur Frage, ob die Spiele emuliert oder nativ ausgeführt werden. Das Aussehen der für den japanischen Markt geplanten Version basiert auf Spielhallenautomaten, während die für den internationalen Markt vorgesehene Fassung sich optisch an den Heimkonsolen (AES) orientiert. Technisch dürfte es aber keine Unterschiede geben - entsprechende Kritik in den Kommentaren auf Facebook basiert vermutlich auf einem Missverständnis.

  • Die für Japan gedachte Version des Neo Geo Mini. (Bild: SNK)
  • Die für Japan gedachte Version des Neo Geo Mini. (Bild: SNK)
  • Die für Japan gedachte Version des Neo Geo Mini. (Bild: SNK)
  • Die für Japan gedachte Version des Neo Geo Mini. (Bild: SNK)
  • Die für Europa und die USA gedachte Version des Neo Geo Mini. (Bild: SNK)
  • Die für Europa und die USA gedachte Version des Neo Geo Mini. (Bild: SNK)
Die für Japan gedachte Version des Neo Geo Mini. (Bild: SNK)

Die ersten Neo Geo standen ab 1990 in japanischen Spielhallen. Es war das erste Automatensystem, bei dem die Spiele einfach durch den Austausch einer Cartridge gewechselt werden konnten - zuvor musste immer der ganze Automat ausgetauscht werden, was natürlich wesentlich teurer war.

Neben diesem Multi Video System (MVS) gab es etwas später auch das Advanced Entertainment System (AES), das ursprünglich zum Ausleihen für Zuhause gedacht war, später aber auch einfach gekauft werden konnte. Wegen des hohen Preises von anfangs über 1.000 US-Dollar sollte das Neo Geo nie den Massenmarkt erobern, in seiner Nische der leidenschaftlichen Spieler war es aber recht erfolgreich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 14,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Niaxa 15. Mai 2018

Oh wie schlimm...


Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /