Retrogaming: ROM-Seiten zahlen 12 Millionen US-Dollar an Nintendo

Mit den populären Webseiten LoveROMs und LoveRETRO dürften die Betreiber sehr viel Geld eingenommen haben. Nun sind 12 Millionen US-Dollar durch einen Vergleich mit Nintendo wieder weg - zeitweise stand eine weit höhere Summe im Raum.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit Mario Maker erstelltes Quasi-Retrospiel
Mit Mario Maker erstelltes Quasi-Retrospiel (Bild: Nintendo)

Vor einem Gericht im US-Bundesstaat Arizona haben sich Nintendo und ein verheiratetes Paar auf einen Vergleich geeinigt. Gegen Zahlung von 12 Millionen US-Dollar erklärt sich Nintendo laut einem Bericht auf Torrentfreak zur Beendigung eines Rechtsstreits bereit, in dem es ursprünglich um mindestens 100 Millionen US-Dollar ging.

Stellenmarkt
  1. SAP HANA Administrator (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
  2. Global Process Owner Software Architecture (m/w/d)
    Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen, Schwieberdingen bei Stuttgart
Detailsuche

Der japanische Konzern hatte im Sommer 2018 gegen das Paar geklagt, das die bei Fans von Retrogames damals sehr beliebten Webseiten LoveROMs und LoveRETRO betrieben und mit Werbung vermutlich sehr viel Geld verdient hatte. Nintendo wollte ursprünglich für jedes der als Download angebotenen Spiele einen Schadenersatz in Höhe von 150.000 US-Dollar sowie für jede sonstige Verletzung der Markenrechte weitere 2 Millionen US-Dollar.

Die beiden Seiten wurden geschlossen, nachdem Nintendo seine Klage eingereicht hatte. Auf beiden Seiten ist unter der Überschrift "Entschuldigung an Nintendo" nur ein kurzer Text zu lesen, demzufolge die früheren Betreiber anerkennen, "dass sie Nintendo, seinen Partnern und Kunden durch das Angebot nicht lizenzierter Kopien von Nintendo-Spielen Schaden zugefügt und zugestimmt haben, alle derartigen Aktivitäten einzustellen", hinzu kommt ein Hinweis auf die offizielle Webseite von Nintendo America.

Nachdem Nintendo im Sommer die Klage eingereicht hatte, hatten auch viele kleinere Anbieter von ROMs ihr Angebot vom Netz genommen, seitdem ist die Suche nach ROMs zumindest für Einsteiger deutlich schwieriger geworden - was vermutlich eines der wichtigsten Ziele von Nintendo war.

Golem Karrierewelt
  1. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.01.2023, Virtuell
  2. Masterclass Data Science mit Pandas & Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.03.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auf LoveROMs und LoveRETRO konnten Spielefans zum einen ROMs von Klassikern wie Pokémon und Super Mario herunterladen, um sie etwa auf ihrem PC mit einem Emulator zu verwenden. Zum anderen gab es Emulatoren für Systeme wie die Dreamcast, die Playstation und ältere Nintendo-Konsolen sowie weitere zum Emulieren benötigte Dateien.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymer Nutzer 29. Dez 2018

+1

Clown 14. Nov 2018

Ich würde das sehr begrüßen! So bekommt man dann nämlich auch Geschichten und Versionen...

Sterling_Archer 14. Nov 2018

Wenn das paar den vergleich eingegangen ist, muss man schon davon ausgehen, dass sie in...

Sterling_Archer 14. Nov 2018

genau, nintendo hat die rechte. die dürfen auch jede illegale kopie lizensieren und damit...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Mars Attacks!
"Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz"

Viele Amerikaner fanden Tim Burtons Mars Attacks! nicht so witzig, aber der Rest der Welt lacht umso mehr - bis heute, der Film ist grandios gealtert.
Von Peter Osteried

25 Jahre Mars Attacks!: Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz
Artikel
  1. NIS 2 und Compliance vs. Security: Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?
    NIS 2 und Compliance vs. Security
    Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?

    Mit der NIS-2-Richtlinie will der Gesetzgeber für IT-Sicherheit sorgen. Doch gut gemeinte Regeln kommen in der Praxis nicht immer unbedingt auch gut an.
    Von Nils Brinker

  2. Anniversary Celebration angespielt: Atari hat mal wieder etwas richtig Tolles gemacht
    Anniversary Celebration angespielt
    Atari hat mal wieder etwas richtig Tolles gemacht

    Der Spielehersteller Atari hat die wunderbare Sammlung Anniversary Celebration veröffentlicht - für alle Plattformen.
    Von Peter Steinlechner

  3. Kryptografie: 500 Jahre alter Geheimcode von Karl V. geknackt
    Kryptografie
    500 Jahre alter Geheimcode von Karl V. geknackt

    Kryptografen haben sechs Monate gebraucht, um einen Brief von Karl V. aus dem Jahr 1547 zu entschlüsseln. Er war mit geheimen Symbolen chiffriert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, MediaMarkt & Saturn • WD_BLACK SN770 500GB 49,99€ • GIGABYTE Z690 AORUS ELITE 179€ • Seagate FireCuda 530 1TB 119,90€ • Crucial P3 Plus 1TB 81,99 und P2 1TB 67,99€ • Alpenföhn Wing Boost 3 ARGB 120 3er-Pack 42,89€ • MindStar: Intel i7 12700K 359€ [Werbung]
    •  /