Retrogaming: Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative.

Ein IMHO von veröffentlicht am
Artwork der Playstation Classic
Artwork der Playstation Classic (Bild: Sony)

In einem sind wir alle uns vermutlich einig: Auf den Meeren dieser Welt treibt schon jetzt zu viel Plastikmüll. Mit irgendetwas müssen wir wohl anfangen beim Konsumverzicht, und ich schlage dafür die Miniversionen von alten Konsolen wie der SNES, dem Mega Drive oder der Playstation Classic vor - Letztere enthält gerade mal 20 installierte Games. Nebenbei: Die Minis bieten in erster Linie aufwendigst verpackte Emulatoren, und zwar nicht immer besonders gute.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter IT-Support (m/w/d)
    BLG Logistics Group AG & Co. KG, Sülzetal bei Magdeburg
  2. IT-Referent*in (m/w/d)
    Bundesnetzagentur, Bonn, Berlin, Cottbus, Mainz, Saarbrücken
Detailsuche

So sehr ich Gadgets, Computer und andere Hightech-Produkte auch mag und manchmal liebe, so überflüssig finde ich es, mir eine Konsole zu kaufen, deren Original ich wie die meisten von uns vor Jahren mehr oder weniger wehmütig schon mal weggeschmissen habe - wegen Umzug, Platzmangel oder weil das Ding einfach genug Staub gesammelt hatte.

Ich glaube, dass die Hersteller mit den Minis ziemlich kaltschnäuzig eine eigentlich spannende Community ausnutzen: die Szene der echten Retrogamer. Wem es aber an Lust oder Know-how mangelt, auf dem Flohmarkt nach Ersatzteilen zu stöbern oder halb verfallene Kondensatoren zu restaurieren, kauft halt eine Mini - quasi als Eintrittskarte in einen tatsächlich recht exklusiven Club. Vermutlich vergammelt ein relativ großer Teil der kleinen Konsolen im Karton, ohne je ausgepackt oder länger als ein paar Stunden benutzt worden zu sein.

Das ist besonders ärgerlich, weil es umweltfreundliche und budgetschonende Alternativen gäbe. Wer Klassiker spielen möchte, findet im Netz riesige Mengen an Emulatoren und die Games dafür.

Golem Karrierewelt
  1. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    13.10.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    06./07.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Deren Verwendung ist aus rechtlicher Sicht zwar mindestens problematisch. Aber wenn es primär um die Bewahrung der Spiele-Schätze ginge, könnten Sega, Sony, Nintendo und die anderen Anbieter ihre Programme jederzeit für die allgemeine Verwendung freigeben. Alternativ könnten sie etwa eine Playstation Classic als App für PC, Playstation 4 oder für mobile Endgeräte anbieten und damit Geld verdienen. Die Weltmeere fänden das bestimmt super!

IMHO ist der Kommentar von Golem.de. IMHO = In My Humble Opinion (Meiner bescheidenen Meinung nach).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Laforma 02. Okt 2018

aber brauch es tatsaechlich fuer jede konsole jetzt einen neuen mini ableger mit...

Achranon 01. Okt 2018

Da hast du auch schon eins der Hauptargumente gefunden wieso Leute eine Retro Konsole...

Achranon 01. Okt 2018

das diese Retro Konsole wenn sie gleich aussehen und die gleichen Controller haben einem...

throgh 27. Sep 2018

Dann bleibt bei mir die Frage warum du es überhaupt gekauft hast? Versteh mich nicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streaming
Amazon zeigt neuen Fire TV Cube

Das neue Spitzenmodell der Fire-TV-Produktfamilie wurde beschleunigt und hat deutlich mehr Anschlüsse als bisher. Zudem wird eine neue Fire-TV-Fernbedienung angeboten.

Streaming: Amazon zeigt neuen Fire TV Cube
Artikel
  1. Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal ausreichend
    Berufsschule für die IT-Branche
    Leider nicht mal "ausreichend"

    Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
    Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch

  2. Tim Cook: Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen
    Tim Cook
    Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen

    Laut Konzernchef Cook ist der Standort München wegen der Mobilfunktechnik für Apple "sehr, sehr wichtig". Doch da ist noch mehr.

  3. Smarte Lautsprecher: Amazons neue Echo-Lautsprecher haben Sensoren
    Smarte Lautsprecher
    Amazons neue Echo-Lautsprecher haben Sensoren

    Amazon hat zwei neue Echo-Dot-Modelle vorgestellt. Außerdem erhält der Echo Studio Klangverbesserungen und Amazon macht den Echo Show 15 zum Fire TV.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller GoW Ragnarök Edition vorbestellbar • Saturn Technik-Booster • Viewsonic Curved 27" FHD 240 Hz günstig wie nie: 179,90€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 499€, ASRock RX 6800 579€) • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • Alternate (KF DDR5-5600 16GB 96,90€) [Werbung]
    •  /