Abo
  • Services:

Retrogaming: Emuparadise entfernt seine ROM-Spielebibliothek

Bei Fans von Spieleklassikern galt Emuparadise bislang als eine der ersten Anlaufstellen für ROMs, nun soll es dort keine Games mehr geben - sondern nur noch Emulatoren und Informationen. Grund: Der Betreiber fürchtet juristische Probleme, wohl vor allem durch Nintendo.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Emuparadise
Artwork von Emuparadise (Bild: Nintendo / Screenshot: Emuparadise)

Schon seit Jahren gilt Emuparadise als eine der größten und am besten sortierten Webseiten für alle, die sich für Retrogames interessieren. Nun wird es dort eine signifikante Änderung geben: Ab sofort sind keine ROMs mehr von Spielen erhältlich. "Es lohnt sich nicht, potenziell katastrophale Konsequenzen zu riskieren", schreibt der Betreiber der Seite. "Ich kann nicht mit gutem Gewissen die Zukunft unserer Teammitglieder riskieren." Er betreibe Emuparadise aus Liebe zu Retro-Spielen und damit die Besucher sich an die guten alten Zeiten erinnern können. "Leider ist es momentan nicht möglich, dies auf eine Art und Weise zu tun, die alle glücklich macht und uns vor Ärger bewahrt", ist in einer Ankündigung zu lesen.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. NETZkultur Systemhaus GmbH, Lippstadt

Bis auf weiteres wird es auf Emuparadise keine ROMs von Spieleklassikern mehr geben. Künftig sollen die Datenbank mit Informationen zu den Titeln sowie das Forum die Community dazu bewegen, die über Werbung und Spenden finanzierte Seite auch weiterhin am Leben zu erhalten. Außerdem wird es rechtlich unproblematische Emulatoren als Download geben.

ROMs sind Speicherabbilder, also letztlich Kopien von Spieleklassikern. In den allermeisten Fällen dürften die im Netz erhältlichen ROMs nicht korrekt für den kostenlosen Download lizenziert sein, man könnte also auch von Schwarzkopien sprechen. Das hat nur deshalb die Hersteller bislang kaum interessiert, weil sie mit den oft jahrzehntealten Games sowieso kein Geld mehr verdienen würden, aber das Durchsetzen der rechtlichen Ansprüche teuer sein kann.

Im Juli 2018 hatte allerdings die amerikanische Niederlassung von Nintendo zwei ebenfalls beliebte Seiten durch Klagen mit hohem Streitwert dazu gebracht, die problematischen Angebote einzustellen. Gegen Emuparadise sind - soweit bekannt - bislang zwar keine derartigen rechtlichen Schritte eingeleitet worden, aber offenbar wollen die Betreiber es darauf nicht ankommen lassen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  3. 1.299,00€

MickeyKay 20. Aug 2018

Wenn du ihn nicht patentierst (selber schuld) darf ich auch einen bauen. Was ich aber...

nixidee 11. Aug 2018

Wie kann der Spielehersteller gegen Bedingungen verstoßen, welche Dritte ausmachen? Wenn...

Liriel 10. Aug 2018

beziehste dich auf dieses feature Blast Processing was völliger schwachsinn war? gibt...

HorkheimerAnders 10. Aug 2018

Brutale, gewissenslose Seeräuber haben über Jahrzehnte Nintendo auf blutigste Weise...

Liriel 10. Aug 2018

nicht nur sega sondern auch alle anderen Inhaber der Rechte von spielen. zb sega...


Folgen Sie uns
       


Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit

Der Landwirtschaftssimulator kommt auf den C64: Giants Software legt der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 eine Version für den Heimcomputer von Commodore bei. Wir haben das gar nicht mal schlechte Spiel auf originaler Hardware gespielt.

Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

      •  /