Retrofit: Osram-Nachrüst-LED für weitere Autos und Marken erhältlich

Osram hat mit den Osram Night Breakern weitere LED-Leuchtmittel zum Nachrüsten für Autos mit Halogenscheinwerfern mit legaler Zulassung im Sortiment.

Artikel veröffentlicht am ,
Osram Night Breaker
Osram Night Breaker (Bild: Osram)

Mit den Osram Night Breaker lassen sich Halogenlampen im Auto durch LEDs legal ersetzen. Das war bisher nur für einige wenige Marken und Modelle möglich, nun wurde die Liste der Fahrzeuge, die diese neuen LED-Leuchtmittel nachträglich verwenden dürfen, deutlich erweitert: Die Night Breaker LED Retrofits sind nun für folgende Fahrzeuge zugelassen: VW Tiguan 1 (5N) Facelift, VW Caddy 3 (2K) Facelift, VW Touran 1T3 (GP2), VW Passat B7 (3C), VW Crafter 2 und MAN TGE, BMW 3er (F30, F31, F80) Facelift, Seat Ibiza 5 (6F) sowie für den Ford Focus MK4.

Stellenmarkt
  1. Leiter IT / Senior Systemadministrator (m/w/d)
    ViGEM GmbH, Karlsruhe
  2. Frontend-Entwickler:in
    LBD-Beratungsgesellschaft mbH, Berlin (Home-Office möglich)
Detailsuche

Der ADAC hatte im März 2021 die ersten LED-Retrofits von Osram getestet und beurteilt. Das allgemeine Testurteil lautete, dass die Nachrüst-LEDs die Verkehrssicherheit deutlich erhöhen können. Es handelt sich übrigens nur um ein LED-Abblendlicht. Mit den Osram Night Breaker kann das Fernlicht der aufgeführten Fahrzeuge nicht ersetzt beziehungsweise umgerüstet werden. Welche anderen Fahrzeuge noch mit LED-Retrofits legal umgerüstet werden können, hat Osram in einer Liste (PDF) veröffentlicht.

Die LED-Leuchtmittel sollen die Straße heller und weiter ausleuchten als die herkömmlichen Halogen-Leuchtmittel. Die oft genannte Sorge, dass durch das Licht andere Verkehrsteilnehmer geblendet werden könnten, teilte der ADAC nicht. Das Licht hat bei LEDs allerdings eine andere Farbe, Halogenscheinwerfer wirken im Vergleich zu LEDs deutlich gelblicher.

Wer sich ein Retrofit für sein Fahrzeug kauft und einbaut, muss fortan die Allgemeine Bauartgenehmigung (ABG) mitführen, falls es zu einer Kontrolle kommt.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Günstig sind die Osram Night Breaker nicht: Der Preis pro Paar liegt bei rund 130 Euro. Wer nicht das notwendige Geschick oder Werkzeug hat, um die LEDs selbst einzubauen, muss noch die Werkstattkosten dazurechnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Kilpikonna 06. Okt 2021 / Themenstart

Wegen der größeren Helligkeit und erhöhten Farbtemperatur erhöht es aber auch die...

smonkey 06. Okt 2021 / Themenstart

Danke! Aber das Problem bestand beim Skoda bereits seit dem ersten Kilometer, scheint...

Kiwikeks 06. Okt 2021 / Themenstart

also der W202 hatte ab 95 mit der kleinen Modellpflege H7 bekommen - beim 3er BMW auch in...

Silent_GSG9 05. Okt 2021 / Themenstart

Ähhhmmmm: https://www.philips.de/c-e/au/autolampen/scheinwerfer/ultinon-pro6000-led.html...

Ein Spieler 05. Okt 2021 / Themenstart

Endlich cool aussehen. Wobei Ringe oder andere Formen auch nicht verkehrt gewesen wären :D

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google
Neues Pixel 6 kostet 650 Euro

Das Pixel 6 Pro mit Telekamera und schnellerem Display kostet ab 900 Euro. Google verbaut erstmals einen eigenen Prozessor.

Google: Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
Artikel
  1. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  2. Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
    Klimaforscher
    Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

    Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
    Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

  3. Kalter Krieg 2.0?: Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe
    Kalter Krieg 2.0?
    Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe

    Die Volksrepublik China soll eine Hyperschallwaffe getestet haben. China dementiert die Vorwürfe aber und sagt, es wäre ein Raumschiff gewesen.
    Eine Analyse von Patrick Klapetz

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /