Abo
  • Services:
Anzeige
Der Mega Table im Einsatz
Der Mega Table im Einsatz (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Retrobit-Geräte im Hands On: Controller-Tisch statt Controller auf dem Tisch

Der Mega Table im Einsatz
Der Mega Table im Einsatz (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Wäre es nicht praktisch, nicht immer nach dem Controller für seine Konsole suchen zu müssen? Innex hat das Problem gelöst und aus einem Tisch einen riesigen Controller gemacht. Ebenfalls neu: Ein Retro-Gameboy für Gameboy-, Gameboy-Color- und Gameboy-Advanced-Spiele.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

Der Hersteller Innex hat auf der CES 2017 neue Produkte seiner Retro-Marke Retrobit vorgestellt. Neben einem neuen Handheld für verschiedene Gameboy-Systeme fällt besonders der neue Controller-Couchtisch auf.

Anzeige

Innex hat in einem etwa 1 x 0,5 Meter großen Holztisch namens Mega Table einen übergroßen Controller untergebracht, der per Kabel an verschiedene Konsolen angeschlossen werden kann. Auf der CES hatte der Hersteller den Tisch mit einem NES-Clone verbunden.

  • Der Mega Table ist ein Tisch und gleichzeitig ein Controller. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Mit dem Mega Table können wie mit einem normalen Controller Spiele gespielt werden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Dimensionen der Bedieneinheiten sind allerdings etwas gewöhnungsbedürftig. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Mega Table verfügt über ein zehn Meter langes Anschlusskabel. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Mitunter wirkt es etwas eigentümlich, am Mega Table zu spielen - es macht aber Spaß. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Mega Table von Innex (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Super Retro Boy ist ein Handheld, mit dem Gameboy-, Gameboy-Color- und Gameboy-Advance-Spiele gespielt werden können. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auf den ersten Blick erinnert das Handheld an einen Gameboy. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Super Retro Boy ist in Dunkelgrau und Weiß erhältlich. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Farbdisplay ist hintergrundbeleuchtet und kann in fünf Stufen gedimmt werden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auf der Oberseite sind zwei Statusleuchten eingebaut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • An der linken Seite befindet sich der Einschalter, ...
  • ... rechts der Schalter für die Hintergrundbeleuchtung. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Geladen wird der Super Retro Boy über einen Micro-USB-Anschluss. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Super Retro Boy in den beiden verfügbaren Farben (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Ein Spiel auf dem Super Retro Boy (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Der Mega Table ist ein Tisch und gleichzeitig ein Controller. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Als Bedienelemente gibt es ein digitales Steuerkreuz, einen Select- und einen Start-Button sowie vier Feuerknöpfe. Vom Design her ist die Oberfläche des Tischs einem NES-Controller nachempfunden. Innex hatte einen ähnlich großen NES-Controller bereits auf der CES 2016 präsentiert, damals aber noch nicht als Tisch.

Mario auf dem Tisch spielen

Wir haben mit dem Mega Table eine Runde Super Mario Bros gespielt - was geht, aber eine ziemliche Umgewöhnung ist: Wir müssen fest auf das Steuerkreuz und die Knöpfe drücken, was mitunter an schwere körperliche Arbeit grenzt. Schwierig wird es, wenn wir Mario schnell in die andere Richtung bewegen wollen - selbst mit weit ausgestreckten Fingern können wir nicht allzu schnell von rechts nach links auf dem Steuerkreuz wechseln.

Das Ergebnis ist ein gänzlich anderes Spielgefühl als mit einem herkömmlichen Controller. Wir können uns vorstellen, dass sich bestimmt Spiele eher weniger für den Mega Table eignen dürften, eben jene, die allzu schnelle Bewegungen erfordern. Grundsätzlich macht der Tisch aber Spaß, zumal man gleich noch seine Cola drauf abstellen kann.

Der Tisch ist aus Holz und soll ab März 2017 erhältlich sein. Den Preis gibt Innex mit 500 Euro an - kein Schnäppchen für einen Controller, aber für Retro-Fans könnte der Mega Table eine interessante Ergänzung für den Konsolenhaushalt sein.

Ein Handheld für (fast) alle Gameboy-Spiele

Ebenfalls auf der CES hat Innex den Super Retro Boy vorgestellt. Das Handheld ist etwas kleiner als ein originaler Gameboy und kann Gameboy-, Gameboy-Color- und Gameboy-Advance-Cartridges aufnehmen. Das Farbdisplay ist hintergrundbeleuchtet, das Licht kann in fünf Stufen gedimmt werden.

  • Der Mega Table ist ein Tisch und gleichzeitig ein Controller. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Mit dem Mega Table können wie mit einem normalen Controller Spiele gespielt werden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Dimensionen der Bedieneinheiten sind allerdings etwas gewöhnungsbedürftig. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Mega Table verfügt über ein zehn Meter langes Anschlusskabel. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Mitunter wirkt es etwas eigentümlich, am Mega Table zu spielen - es macht aber Spaß. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Mega Table von Innex (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Super Retro Boy ist ein Handheld, mit dem Gameboy-, Gameboy-Color- und Gameboy-Advance-Spiele gespielt werden können. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auf den ersten Blick erinnert das Handheld an einen Gameboy. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Super Retro Boy ist in Dunkelgrau und Weiß erhältlich. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Farbdisplay ist hintergrundbeleuchtet und kann in fünf Stufen gedimmt werden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auf der Oberseite sind zwei Statusleuchten eingebaut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • An der linken Seite befindet sich der Einschalter, ...
  • ... rechts der Schalter für die Hintergrundbeleuchtung. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Geladen wird der Super Retro Boy über einen Micro-USB-Anschluss. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Super Retro Boy in den beiden verfügbaren Farben (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Ein Spiel auf dem Super Retro Boy (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Der Super Retro Boy ist ein Handheld, mit dem Gameboy-, Gameboy-Color- und Gameboy-Advance-Spiele gespielt werden können. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Ganz blickwinkelstabil ist das Display nicht, wirklich störend finden wir den Helligkeitsverlust aber nur, wenn wir von schräg oben auf den Bildschirm schauen. Die Bedienelemente entsprechen fast denen eines klassischen Gameboys: digitales Steuerkreuz, Start- und Select-Button und vier Feuerknöpfe - der Gameboy hatte nur zwei.

Die Verarbeitung ist nicht optimal, der Preis dafür niedrig

Die Knöpfe haben einen guten Druckpunkt, das Steuerkreuz einen geringen Hub. Anders als beim originalen Gameboy fühlt es sich deutlich weniger schwammig an. Die von uns gespielten Spiele liefen problemlos auf dem Super Retro Boy, das Gerät macht Spaß. Geladen wird das Handheld über einen Micro-USB-Anschluss, wie lange die Akkulaufzeit ist, konnten wir am Stand des Herstellers nicht herausfinden.

Die allgemeine Verarbeitung des uns gezeigten Gerätes ist noch in Ordnung, entspricht aber nicht der Oberklasse. Bei einem Preis von 80 US-Dollar geht das aber in Ordnung. Die Version in Schwarz gefällt uns tendenziell etwas besser, da sie hochwertiger als die weiße wirkt. In den Handel kommen soll der Super Retro Boy im August 2017.


eye home zur Startseite
countzero 09. Jan 2017

Mal schauen. Die ganzen USB-Controller, identisch aussehen wie ein (S)NES-Gamepad, nur...

countzero 09. Jan 2017

Das kommt denke ich auf das Spiel an. Bei dem GBA-Port von Yoshi's Island z.B. ersetzt...

Crogge 07. Jan 2017

War auch in der Business Abteilung der letzten Gamescom, habe das erste Level geschafft :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. escrypt GmbH Embedded Security, Bochum
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  2. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  3. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter

  4. Luftfahrt

    Boeing entwickelt Hyperschall-Spionageflugzeug

  5. Alexa-Gerät

    Echo Spot mit Display kommt für 130 Euro

  6. P Smart

    Huawei stellt Dual-Kamera-Smartphone für 260 Euro vor

  7. Fortnite

    574 Milliarden Schüsse und 40 Millionen Spieler

  8. Ericsson

    Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt

  9. Sieben Touchscreens

    Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten

  10. Intellimouse Classic

    Microsofts beliebte Maus kehrt zurück



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  2. Whistleblowerin Chelsea Manning will in den US-Senat
  3. Geldautomaten Mehr Datenklau und trotzdem weniger Schaden durch Skimming

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

  1. Re: Tank

    M.P. | 12:51

  2. Re: Muss jetzt jeder Youtube-Channel eine Lizenz...

    krakos | 12:50

  3. Wer konkurriert mit wem ?

    mucpower | 12:47

  4. Cool

    das_mav | 12:47

  5. Re: Und jetzt bitte noch

    Aki-San | 12:46


  1. 12:45

  2. 12:30

  3. 12:02

  4. 11:16

  5. 10:59

  6. 10:49

  7. 10:34

  8. 10:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel