Abo
  • Services:

Retrokonsole: Nintendo stellt offenbar den NES Classic Mini ein

Nintendos Retro-Mini-Konsole Classic Mini ist schwer zu bekommen: Wer den NES-Nachbau bisher kaufen wollte, musste schnell sein oder lange suchen. Künftig wird das Gerät aber wohl gar nicht mehr erhältlich sein - in Nordamerika stellt Nintendo den Verkauf jetzt ein.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Classic Mini von Nintendo
Der Classic Mini von Nintendo (Bild: Nintendo)

Der japanische Spielehersteller Nintendo stellt die Produktion und Auslieferung seiner Minikonsole Classic Mini wohl ein. Nach Nordamerika sollen im April 2017 die letzten Modelle des NES-Nachbaus mit 30 vorinstallierten Spielen geliefert werden. Das hat Nintendo der Internetseite IGN mitgeteilt.

Stellenmarkt
  1. Herbert Kannegiesser GmbH, Vlotho
  2. über duerenhoff GmbH, Stuttgart

"Im Laufe des Monats April erhält Nordamerika die letzten Auslieferungen des Nintendo Entertainment System: NES Classic Edition in diesem Jahr", erklärt der Hersteller in einer Stellungnahme. "Wir verstehen, dass es für Kunden schwer gewesen ist, ein Gerät zu bekommen, und möchten uns dafür entschuldigen."

Weltweiter Verkaufsstopp wahrscheinlich

Laut IGN hat sich Nintendo nicht dazu geäußert, ob und wie sich der Verkaufsstopp auf den Rest der Welt auswirken wird. Es wäre aber eher ungewöhnlich, wenn der Hersteller den Verkauf nur in Nordamerika einstellen würde. Die Formulierung "in diesem Jahr" könnte jedoch ein Hinweis darauf sein, dass Nintendo mit dem Gerät noch nicht komplett abgeschlossen hat.

Die Entschuldigung zur schlechten Verfügbarkeit wirkt vor dem Hintergrund, die Produktion des Geräts trotz großer Nachfrage einzustellen, etwas eigenartig. Ein Nintendo-Mitarbeiter erklärte IGN, dass der Classic Mini von vornherein nicht als langfristiges Produkt geplant gewesen sei. Aufgrund der hohen Nachfrage habe sich der Hersteller aber entschieden, mehr Geräte als ursprünglich geplant zu produzieren.

Classic Mini war schwer zu bekommen

Laut Nintendo hat der Hersteller bis Januar 2017 insgesamt 1,5 Millionen Classic Mini abgesetzt. Der Nintendo Classic Mini sieht aus wie ein kleines NES und beinhaltet 30 vorinstallierte Spieleklassiker. Bereits kurz nach dem Verkaufsstart war das Gerät vergriffen und in der Folge schwer zu bekommen. Mittlerweile ist der Classic Mini gehackt worden, um weitere Spiele auf das System zu spielen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de
  2. (u. a. Honor 9 Lite mit 30 Euro Cashback und Powerbank, Honor 7X für 249,90€)
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

ManMashine 18. Apr 2017

Was Nintendo abgesetzt hat steht heisst noch lange nicht dass dies bei den Kunden auch...

ManMashine 18. Apr 2017

Mal im Ernst, ich habe es irgendwie schon im Januar/Februar kommen sehen und hätte denen...

Zuryan 17. Apr 2017

Wenn man das ganze als Marketingprodukt sieht, dann sind die Kosten nicht ganz so...

TarikVaineTree 17. Apr 2017

An alle die gefragt haben: hakchi2 gbatemp Gern geschehen. :)

ti-sign 16. Apr 2017

Ich arbeite in einem Elektronikfachmarkt in der Schweiz und bei Release waren die 15-20...


Folgen Sie uns
       


Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test

Haartrockner oder doch Lautsprecher? Wir testen Razers Nommo-Chroma-Boxen und tendieren zu Ersterem.

Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test Video aufrufen
Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

Filmkritik Ready Player One: Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke
Filmkritik Ready Player One
Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Steven Spielbergs Ready Player One ist eine Buchadaption - und die Videospielverfilmung schlechthin. Das liegt nicht nur an prominenten Statisten wie Duke Nukem und Chun-Li. Neben Action und Popkulturreferenzen steht im Mittelpunkt ein Konflikt zwischen leidenschaftlichen Gamern und gierigem Branchenriesen. Etwas Technologieskepsis und Nostalgiekritik hätten der Handlung jedoch gutgetan.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Filmkritik Tomb Raider Starke Lara, schwacher Film
  2. Filmkritik Auslöschung Wenn die Erde außerirdisch wird
  3. Vorschau Kinofilme 2018 Lara, Han und Player One

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

    •  /