Abo
  • Services:

Retro-Gaming: ScummVM 1.8 bringt eigenen Port für das Raspberry Pi

Viele Spieleklassiker können mit ScummVM 1.8 nun offiziell auf dem Raspberry Pi und einem Linux-Retro-Handheld gestartet werden. Außerdem werden acht neue Engines unterstützt, und der Sound einiger Spiele wurde verbessert.

Artikel veröffentlicht am ,
ScummVM ist, anders als der Name vermuten lässt, keine VM.
ScummVM ist, anders als der Name vermuten lässt, keine VM. (Bild: Screeshot: Golem.de)

In der Ankündigung von ScummVM 1.8 entschuldigt sich das Team für die vergleichsweise lange Entwicklungszeit. Dafür handele es sich aber auch um eine der größten Veröffentlichungen in der Geschichte des Projekts, mit dem teils jahrzehntealte Spiele auf aktuellen Systemen ausgeführt werden könnten. Dazu gehört mit der aktuellen Version auch offiziell das Raspberry Pi.

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp Bilstein GmbH, Ennepetal
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Hamm

Die Community bietet dafür ein Archiv kompilierter Dateien an, das nur noch auf dem Bastelrechner entpackt werden muss. In den Archiven von Raspbian befindet sich zurzeit noch die ältere Version 1.7. Als neue Portierung hinzugekommen ist auch die Unterstützung für das Handheld GCW-Zero, welches mit Linux läuft und explizit für das Spielen von teils sehr alten Games konzipiert wurde.

Mit der aktuellen Version von ScummVM hat das Entwicklerteam zudem die Unterstützung für acht neue Game-Engines hinzugefügt, womit zehn weitere Spiele von ScummVM ausgeführt werden können. Dazu gehören unter anderem die DOS-Klassiker der Serie The Lost Files of Sherlock Holmes, Zork: Grand Inquisitor und Zork Nemesis: The Forbidden Lands oder auch Rex Nebular and the Cosmic Gender Bender.

Darüber hinaus haben die Entwickler den Emulator für den Synthesizer Roland MT-32 aktualisiert, und statt der Adlib-Emulation wird nun Miles Audio für Spiele genutzt, die dies unterstützen. Außerdem ist das Grafik-Subsystem für AGI komplett überarbeitet worden, so dass viele Sierra-Spiele nun deutlich besser laufen sollten.

Weitere Neuerungen listen die Entwickler in ihren Release-Notes auf.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Be quiet Dark Base 900 139,90€, Intenso 960-GB-SSD 149,90€)
  2. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  3. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)

Blackhazard 10. Mär 2016

benutze selber das offizielle Raspberry Display mit dem RPI 2 dazu und es läuft echt...

Blackhazard 10. Mär 2016

hier mal ein link zu einem Addon was perfekt funktioniert aber leider nur für 64 bit...

Blackhazard 10. Mär 2016

Als Beste Antwort zu allen Fragen kann man eigentlich nur 5 Dinge nennen: 1. Libretro ist...

JosefG 09. Mär 2016

Ich finde die Typen genial, Ich hatte ScumVM auf dem PC, auf dem Symbian Handy, auf dem...

Oktavian 09. Mär 2016

Zudem habe ich Scumm-Spiele auch schon mit Controller gespielt. Okay, war auf dem c64...


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

    •  /