Retro-Gaming: Doom läuft auf Raspberry Pi Pico

Ein Entwickler hat eine voll spielbare Version von Doom trotz vieler Hindernisse auf den kleinen Raspberry Pi Pico portiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Raspberry Pi Pico
Der Raspberry Pi Pico (Bild: Raspberry Pi Foundation)

Der First-Person-Shooter-Klassiker Doom läuft auf dem RP2040-Chip des Raspberry Pi Pico. Der Nutzer Kilograham hat sein Projekt auf Github vorgestellt und alle Programmierschritte bereitgestellt. Doom läuft ohne erkennbare Einschränkungen flüssig auf dem Entwicklerboard, wie in einem Youtube-Video zu sehen ist.

Stellenmarkt
  1. SAP Basis Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  2. SAP Projektleiter (m/w/x) - Schwerpunkt Produktion & Logistik
    über duerenhoff GmbH, Raum München
Detailsuche

In einer Reihe von Blogbeiträgen erklärt Kilograham die Schwierigkeiten des Projektes. Größtes Problem war verständlicherweise der begrenzte Platz: Der Raspberry Pi Pico hat nur 2 MByte Flash-Speicher, die kostenlose Version von Doom alleine hat aber schon eine Größe von 4 MByte. Entsprechend musste der Entwickler bereits die Software stark komprimieren.

Zudem hatte sich Kilograham einer Reihe von Anforderungen gestellt, unter anderem, dass die Version dem ursprünglichen Spielerlebnis entsprechen soll. Kompromisse bei der Auflösung oder der Musik wollte der Entwickler nicht machen - und musste es am Ende auch nicht. Doom auf dem Pico wird in der ursprünglichen VGA-Auflösung von 320 x 200 Pixeln samt Originalsound ausgegeben.

Doom läuft auf 2 MByte Speicher

In seinem Beitrag erklärt der Programmierer die Schritte zum fertigen Port. Am Ende hat Kilograham es geschafft, dass Doom auf dem Raspberry Pi Pico mit 2 MByte Flash-Speicher läuft, Ultimate Doom und Doom II laufen auf der Version mit 8 MByte Speicher. Das Spiel hat 9-Kanal-OPL2-Sound und 8-Kanal-Soundeffekte und unterstützt I2C-Netzwerkspiele mit bis zu vier Spielern.

Golem Akademie
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    28.06.-01.07.2022, virtuell
  2. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    01./02.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Spieler können Spielstände laden und speichern, alle Cheat-Codes werden unterstützt. Als Eingabegerät kann eine USB-Tastatur verwendet werden. Die Version beinhaltet alle Zwischen- und Endsequenzen sowie Menüs. Doom läuft mit einer Framerate zwischen 30 und über 35 fps.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hoernchen 16. Mär 2022 / Themenstart

Naja, dafür müsste der Pico(lo) "over 9000" sein, schafft aber nur 2040...

Hoernchen 16. Mär 2022 / Themenstart

DVI via HDMI Buchse gibt es schon, VGA soll folgen, das Teil ist sogar überraschend...

nate 16. Mär 2022 / Themenstart

Im Falle des RP2040 sind die PIOs da von großes Nützlichkeit.

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiter & SMIC
Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt "wie ein Stein"

Chinesische Kunden von SMIC haben volle Lager und ordern weniger Chips. Andere Halbleiter sollen den Einbruch auffangen.

Halbleiter & SMIC: Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt wie ein Stein
Artikel
  1. Google: Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren
    Google
    Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren

    Die zahlreichen Drohungen der russischen Zensurbehörde zur Blockade von Youtube werden wohl nicht umgesetzt. Die Auswirkungen wären zu stark.

  2. Arclight Rumble: Wegen Warcraft Mobile sollte sich Blizzard selbst verklagen!
    Arclight Rumble
    Wegen Warcraft Mobile sollte sich Blizzard selbst verklagen!

    Golem.de hat es gespielt: Arclight Rumble entpuppt sich als gelungenes Mobile Game - aber wie ein echtes Warcraft fühlt es sich nicht an.
    Von Peter Steinlechner

  3. Biontech: Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen
    Biontech
    Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen

    In Mainz ist Biontech beheimatet, was die Steuereinnahmen explodieren lässt. Mit dem Geld wird nun ein 365-Euro-Jahresticket für Schüler und Azubis finanziert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 480,95€ • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /