Retro-Computer: Campingplatz-Besitzer verwendet Atari 1040ST seit 1986

Der Atari 1040ST war 1986 ein leistungsfähiger Computer - fand auch Campingplatz-Besitzer Frans Bos, der den Rechner immer noch nutzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Atari 1040ST
Ein Atari 1040ST (Bild: Bill Bertram/CC-BY 2.5)

Auf dem Campingplatz Böhmerwald in den Niederlanden ist seit 35 Jahren ein Atari 1040ST im täglichen Einsatz. Wie Betreiber Frans Bos in einem Video des Youtubers Victor Bart erklärt, wird der alte Computer immer noch in jeder Saison von April bis Oktober für die Verwaltung der Reservierungen verwendet.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter (m/w/d) Softwareentwicklung
    nox NachtExpress, Mannheim
  2. Key-User Quadient Inspire / Fachinformatiker (m/w/d) im Bereich Output Management
    Lowell Financial Services GmbH, Gelsenkirchen
Detailsuche

In dieser Zeit läuft der Rechner rund um die Uhr, wie Bos erklärt. Seiner Erinnerung nach hatte er sich den Rechner 1985 gekauft, weil dieser mehr Arbeitsspeicher als viele andere Computer zu der Zeit besaß - 1 MByte. Der 1040ST kam allerdings erst Anfang 1986 auf den Markt.

Bos hat für seinen Atari 1040ST ein eigenes Reservierungsprogramm geschrieben, das voll auf seinen Campingplatz angepasst ist. Das Programm M_Camp wurde zwischen 1987 und 1994 entwickelt und bietet die Möglichkeit, den einzelnen Stellplätzen auf dem Campingplatz Namen und Daten von Gästen zuzuordnen.

Atari startet schneller als moderner PC

Bos und die Mitarbeiter können dabei auch künftige Reservierungen einsehen. Bos zufolge bevorzugt er sein eigenes Reservierungssystem gegenüber modernen Lösungen, wenngleich neben seinem alten Atari auch ein moderner PC steht. Er könne das Programm zwar über einen Emulator auch auf dem PC laufen lassen, allerdings starte der Atari wesentlich schneller.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Bos hat seinen Atari über die Jahre modifiziert. Anstelle des Diskettenlaufwerks hat der 1040ST mittlerweile ein USB-Laufwerk, was es Bos deutlich leichter machen dürfte, Software und Dateien auf und vom Rechner zu bekommen. Bos hat dem Video zufolge nicht die Absicht, den Atari in Rente zu schicken - im Video sind aktuelle Reservierungen zu sehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


gadthrawn 13. Okt 2021 / Themenstart

Da hab ich ein paar Gegenbeispiele rum stehen... Halt nicht heutig, sondern von vier 10...

Brennholzverleih 06. Okt 2021 / Themenstart

Also der Atari St hat normal auf 3,5er Floppys geschrieben. So wie ich es vermute hat er...

Brennholzverleih 06. Okt 2021 / Themenstart

Meine Tochter (12) zockt auch noch kerne an meinen alten Konsolen bzw Rechnern. Der...

maxule 05. Okt 2021 / Themenstart

Sehr altklug... Google + 1986 = ?

Lord Gamma 05. Okt 2021 / Themenstart

Genau, wieso über Automatisierung nachdenken, wenn man eine einzelne Instabilität...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 US-Dollar: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 US-Dollar
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /