Resteverwertung: Tesla Motors bietet iPhone-Hüllen aus Leder an

Tesla Motors lässt nichts umkommen: Für die neuen iPhone-Hüllen des Herstellers werden Reste aus der Produktion der Elektroautos verwendet.

Artikel veröffentlicht am ,
iPhone-Hülle von Tesla Motors: Schutz vor RFID-Lesern
iPhone-Hülle von Tesla Motors: Schutz vor RFID-Lesern (Bild: Tesla Motors)

Fanartikel sind in vielen Branchen ein guter Zuverdienst zum eigentlichen Produkt. Das weiß auch Tesla Motors: Der US-Elektroautohersteller hat eine ausgedehnte Kollektion solcher Artikel. Neu hinzugekommen sind zwei iPhone-Hüllen - die zugleich eine praktische Resteverwertung sind.

Stellenmarkt
  1. QA-Engineer (m/w/d)
    innus GmbH, Frankfurt
  2. Java-Entwickler*in
    Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt am Main
Detailsuche

Die Hüllen sind aus Leder und mit dem Tesla-Logo versehen. Es gibt sie in zwei Versionen: Die Grundversion kostet 45 US-Dollar. Das Wallet Case, das 5 US-Dollar teurer ist, hat zudem noch zwei Taschen, in die jeweils zwei Kreditkarten passen. Außerdem bietet das Wallet Case Schutz vor dem Auslesen von RFIDs.

Das Leder für die Hüllen sind Reste aus der Autoherstellung: Daraus werden die Sitze für das Model S genäht. Was übrig bleibt, wird jetzt zu iPhone-Hüllen verarbeitet. Diese gibt es für das iPhone 6 ebenso wie für das iPhone 6S.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Datenschutz: Stadt verschickt Daten von 13.000 Impfwilligen per E-Mail
    Datenschutz
    Stadt verschickt Daten von 13.000 Impfwilligen per E-Mail

    Statt neuer Öffnungszeiten haben Verantwortliche in Essen persönliche Daten einfach per E-Mail verschickt.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta

Dwalinn 16. Dez 2015

Heute werden Küchenabfälle kompostiert, entweder es gibt dann Dünger oder man nutzt sie...

Dwalinn 16. Dez 2015

Und werden dafür gezüchtet und nicht einfach aus der Wildnis eingefangen.

nicoledos 14. Dez 2015

Die Autoproduktion dient doch nur Material für die Handyhüllen zu gewinnen.



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /