Resteverwertung: Tesla Motors bietet iPhone-Hüllen aus Leder an

Tesla Motors lässt nichts umkommen: Für die neuen iPhone-Hüllen des Herstellers werden Reste aus der Produktion der Elektroautos verwendet.

Artikel veröffentlicht am ,
iPhone-Hülle von Tesla Motors: Schutz vor RFID-Lesern
iPhone-Hülle von Tesla Motors: Schutz vor RFID-Lesern (Bild: Tesla Motors)

Fanartikel sind in vielen Branchen ein guter Zuverdienst zum eigentlichen Produkt. Das weiß auch Tesla Motors: Der US-Elektroautohersteller hat eine ausgedehnte Kollektion solcher Artikel. Neu hinzugekommen sind zwei iPhone-Hüllen - die zugleich eine praktische Resteverwertung sind.

Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler / Developer-Fullstack / Datenbank (m/w/d)
    ZKM Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, Karlsruhe
  2. Software-Entwickler (m/w/d) mit Schwerpunkt Web-Anwendungen
    PSI Mines&Roads GmbH, Aschaffenburg
Detailsuche

Die Hüllen sind aus Leder und mit dem Tesla-Logo versehen. Es gibt sie in zwei Versionen: Die Grundversion kostet 45 US-Dollar. Das Wallet Case, das 5 US-Dollar teurer ist, hat zudem noch zwei Taschen, in die jeweils zwei Kreditkarten passen. Außerdem bietet das Wallet Case Schutz vor dem Auslesen von RFIDs.

Das Leder für die Hüllen sind Reste aus der Autoherstellung: Daraus werden die Sitze für das Model S genäht. Was übrig bleibt, wird jetzt zu iPhone-Hüllen verarbeitet. Diese gibt es für das iPhone 6 ebenso wie für das iPhone 6S.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Glasfaser
Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie

Der Berliner Senat ist nach Jahren aus dem Dämmerzustand hochgeschreckt und hat nun eine Gigabitstrategie. Warum haben sie nicht einfach geschwiegen?
Ein IMHO von Achim Sawall

Glasfaser: Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie
Artikel
  1. Razer: Der erste Blade-Laptop mit Ryzen ist da
    Razer
    Der erste Blade-Laptop mit Ryzen ist da

    Wieder 14 Zoll, erstmals mit AMD-Chip: Das neue Razer Blade kombiniert einen 75-Watt-Ryzen mit der flottesten Geforce RTX.
    Ein Hands-on von Marc Sauter

  2. Selbständige: Vodafone mit neuen Tarifen ohne Preissteigerung
    Selbständige
    Vodafone mit neuen Tarifen ohne Preissteigerung

    Vodafone wird seine Preise in neuen Tarifen für Selbständige nach 24 Monaten nicht mehr anheben.

  3. Coronapandemie: Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren
    Coronapandemie
    Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren

    Um weite Arbeitswege und Verspätungen zu vermeiden, hatten es sich einige Microsoft-Mitarbeiter in den eigenen Rechenzentren bequem gemacht.

Dwalinn 16. Dez 2015

Heute werden Küchenabfälle kompostiert, entweder es gibt dann Dünger oder man nutzt sie...

Dwalinn 16. Dez 2015

Und werden dafür gezüchtet und nicht einfach aus der Wildnis eingefangen.

nicoledos 14. Dez 2015

Die Autoproduktion dient doch nur Material für die Handyhüllen zu gewinnen.


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /