Abo
  • Services:
Anzeige
Oded Vanunu ist bei Checkpoint für die Sicherheit der Produkte zuständig.
Oded Vanunu ist bei Checkpoint für die Sicherheit der Produkte zuständig. (Bild: Hauke Gierow)

Responsible Disclosure: "Wir sollten die Kriminellen aushungern"

Oded Vanunu ist bei Checkpoint für die Sicherheit der Produkte zuständig.
Oded Vanunu ist bei Checkpoint für die Sicherheit der Produkte zuständig. (Bild: Hauke Gierow)

Patchdays sind für Administratoren längst zum Alltag geworden. Doch dass immer mehr Informationen über Sicherheitslücken bereitgestellt werden, sei nicht nur positiv, sagt Oded Vanunu. Er ist bei Checkpoint für die Sicherheit der Produkte zuständig - und fordert ein Umdenken.
Ein Interview von Hauke Gierow

Patchdays sind eine große Errungenschaft für die IT-Sicherheit - Sicherheitslücken werden von den meisten Softwareherstellern heute systematisch und deutlich schneller geschlossen als noch vor ein paar Jahren. Doch die Sicherheitsfirma Checkpoint beobachtet einen Trend, der die klassische Disclosure-Politik verändern könnte: Die Informationen über Sicherheitslücken werden von Kriminellen genutzt. Müssen Unternehmen ihren Umgang mit Schwachstellen ändern? Darüber haben wir mit Oded Vanunu, Head Of Products Vulnerability Research bei Checkpoint, am Rande von Checkpoints Hausmesse CPX in Mailand gesprochen.

Anzeige

Golem.de: Die Bedrohungslage im Bereich IT-Sicherheit hat sich in den vergangenen Jahren verändert, mehr Unternehmen schließen Sicherheitslücken regelmäßig an einem Patchday. Was denken Sie darüber?

Oded Vanunu: Ich erwarte von allen Software-Anbietern, dass sie ein organisiertes Patch-Management haben. Sie sollten viel stärker in Bezug auf ihre Sicherheit bewertet werden und nicht so stark nach Features. Das ist im Moment das größte Problem in der IT-Welt. In den vergangenen Jahren hat sich in diesem Bereich viel getan, das begrüße ich. Doch ich sehe ein Problem: Es gibt Unternehmen mit sehr viel installierter Software, Adobe und Microsoft sind Beispiele. Jede noch so kleine Sicherheitslücke kann hier ausgenutzt werden - und nicht nur die Funktion der Software selbst, sondern auch die anderen mit dem Netzwerk verbundenen Geräte.

"Innerhalb weniger Tage werden funktionierende Exploits erstellt"

Golem.de: Gibt es auch Probleme mit den Patchdays?

Vanunu: Ja. In den vergangenen Monaten habe ich immer wieder darüber nachgedacht, ob wir unseren Umgang mit der Veröffentlichung von Sicherheitslücken ändern sollten. Denn es gibt einen neuen Zyklus: Wir sehen immer öfter, dass die detaillierten Informationen, die über Sicherheitslücken veröffentlicht werden, von Kriminellen genutzt werden, um Angriffe zu starten. Mein Problem ist, dass Cybercrime-Banden regelrecht nach kritischen Sicherheitslücken jagen und aktuelle Patches per Reverse-Engineering analysieren.

Sie erstellen dann sofort funktionierende Exploits auf Basis dieser Informationen. Und sie wissen, dass sie ein großes offenes Fenster für Angriffe haben, bis die Patches überall eingespielt werden. Wir als IT-Sicherheitscommunity geben möglicherweise zu viele Informationen weiter - und daraus entsteht eine sehr schlechte Situation. Wir geben sehr viele Informationen weiter, die zum Bauen von Exploits genutzt werden können, teilweise sogar den Namen einer einzelnen, verwundbaren Funktion. Und wir wissen mittlerweile, dass Cybercrime-Banden wenig Ressourcenprobleme haben und solche Exploits in Kampagnen nutzen können.

Wir sollen mit der Veröffentlichung von Details zurückhaltender sein 

eye home zur Startseite
cpt.dirk 11. Jun 2017

Die Praxis der vielen oftmals sogar völlig vertraulich und unternehmensfreundlich...

Themenstart

cpt.dirk 11. Jun 2017

Kann man so pauschal nicht sagen. Ein Großteil der proprietären Systeme "da draußen...

Themenstart

Baker 08. Jun 2017

Soweit ich es verstanden habe, ist das die Hauptaussage dieses "Experten". Klingt nicht...

Themenstart

Cok3.Zer0 07. Jun 2017

Wenn das Update dann überhaupt funktioniert. Sie haben's auf jeden Fall irgendwann im...

Themenstart

__destruct() 07. Jun 2017

Spätestens da bekommt doch jeder mit, was die Lücke ist, und gemäß dem, was auf der 1...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zühlke Engineering GmbH, Eschborn bei Frankfurt am Main
  2. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. ROTEXMEDICA GMBH, Trittau


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  2. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  3. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  4. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  5. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  6. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

  7. Netzneutralität

    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

  8. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

  9. SteamVR

    Valve zeigt Knuckles-Controller

  10. Netflix und Amazon

    Legale Streaming-Nutzung in Deutschland nimmt zu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mieten bei Ottonow und Media Markt: Miet mich!
Mieten bei Ottonow und Media Markt
Miet mich!
  1. Elektronikkonzern Toshiba kann Geschäftsbericht nicht vorlegen
  2. Zahlungsabwickler Start-Up Stripe kommt nach Deutschland
  3. Übernahmen Extreme Networks will eine Branchengröße werden

Qubits teleportieren: So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
Qubits teleportieren
So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
  1. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  2. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  3. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker

Skull & Bones angespielt: Frischer Wind für die Segel
Skull & Bones angespielt
Frischer Wind für die Segel
  1. Forza Motorsport 7 Dynamische Wolken und wackelnde Rückspiegel
  2. Square Enix Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange
  3. Spider-Man Superheld mit Alltagssorgen

  1. Re: Im September sind Wahlen....

    plutoniumsulfat | 22:25

  2. Re: Wasserstoff

    David64Bit | 22:10

  3. Re: Industrie dort ansiedeln, wo die Ressourcen sind

    motzerator | 22:07

  4. Re: Die Bläh-Station

    MemberBerries | 21:57

  5. Re: Viel viel zu spät. Viel.

    Pwnie2012 | 21:37


  1. 13:30

  2. 12:14

  3. 11:43

  4. 10:51

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:22

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel