Abo
  • Services:

Respawn Entertainment: Titanfall ohne Titanen

Das nächste Update für Titanfall soll neue Spielmodi ohne die Titanen und Verbesserungen bei der Berechnung von Spezialeffekten bieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Titanfall
Titanfall (Bild: Respawn Entertainment)

Das Entwicklerstudio Respawn Entertainment kündigt Update 6 für sein Multiplayer-Action-Spektakel Titanfall an. Unter anderem soll es eine neue Spielvariante namens Pilot Skirmish geben, in der insgesamt 16 Spieler in zwei Teams gegeneinander kämpfen - und zwar vollständig ohne die namensgebenden Stahltitanen, und auch ohne die Unterstützung von Bots.

Stellenmarkt
  1. Reply AG, Düsseldorf, Eschborn
  2. Villeroy & Boch AG, Mettlach

Die Entwickler kündigen außerdem an, den Modus "Marked for Death" dauerhaft mit ins Listenangebot zu übernehmen. Das sei eigentlich nicht geplant gewesen, allerdings habe sich "Todgeweiht" als überraschend beliebt erwiesen.

Außerdem soll es ein Reihe technischer Änderungen geben, insbesondere sollen mehr Grafikeffekte als bislang auf zusätzliche CPU-Kerne ausgelagert werden. Dazu kommen Optimierungen beim Matchmaking, so dass die Suche nach der perfekten Partie künftig schneller abläuft.

Speziell für farbenblinde Spieler - ein Problem für insgesamt rund fünf Prozent der Bevölkerung - gibt es außerdem erweitere Hilfen, etwa spezielle Fadenkreuze, Glüheffekte und zusätzlich eingeblendete Namen. Auch eine Reihe kleinerer Fehlerkorrekturen ist laut der offiziellen Ankündigung geplant.

Das Update soll für alle Versionen von Titanfall erscheinen. Einen Termin nennt Respawn nicht, in den Foren gibt es Hinweise auf eine Veröffentlichung in der ersten Septemberwoche 2014.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Satan 30. Aug 2014

Titanfall ist eher schnelle Action, in der man eigentlich ständig zwischen "normalen" Fu...

The_Soap92 29. Aug 2014

Es sind ja wie gesagt etwa 5 % der Bevölkerung und von denen sind dann nochmal wenige...


Folgen Sie uns
       


Resident Evil 2 Remake - Fazit

Bei Capcom haben sie derzeit in Sachen Horror ein monstermäßig gutes Händchen.

Resident Evil 2 Remake - Fazit Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Android Q Google will den Zurück-Button abschaffen
  2. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  3. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


      •  /