Abo
  • Services:
Anzeige
Titanfall
Titanfall (Bild: Electronic Arts)

Respawn Entertainment: Titanfall offenbar doch nicht mit 900p-Auflösung

Für die finale Fassung von Titanfall auf der Xbox One hatte Entwickler Respawn eine Auflösung von 900p angestrebt. Daraus ist offenbar nichts geworden - stattdessen läuft das Actionspiel wohl in 792p.

Anzeige

Eigentlich sollte Titanfall eines der Spiele werden, mit dem Käufer der Xbox One in diesem Frühjahr ihre Kumpel beeindrucken können. Nun sieht es so aus, als ob es dabei vor dem Bildschirm zu Diskussionen kommen könnte: Das Actionspiel wird nur in der Auflösung 792p berechnet. Damit sieht Titanfall zwar durchaus gut aus, aber Entwickler Respawn hatte gut einen Monat vor Veröffentlichung des Spiels noch gesagt, dass die finale Xbox-One-Version in der höheren Auflösung von 900p laufen "könnte".

Auf Reddit.com hat nun ein Spieler einen Beitrag veröffentlicht, laut dem die fertige Fassung des Titels doch 792p verwendet. Das wird mit Vergleichsbildern zwischen der unter anderem bei Pressevorführungen spielbaren Betaversion und der Retail-Fassung belegt, die in den USA offiziell ab dem 11. März 2014 erhältlich ist. Es ist durchaus üblich, dass einige Verkaufsversionen bereits früher in Spielerhände gelangen.

Das Problem bei der Angelegenheit ist nicht so sehr, dass ein konsolenintern in 792p berechnetes Titanfall spürbar schlechter aussieht als eine nativ in 900p berechnete Version. Das Problem wäre eher, dass Respawn etwas angekündigt hat, was nicht gehalten wurde.

Fairerweise muss man immerhin dazusagen, dass Respawn die 900p nicht konkret versprochen hat. Stattdessen hatte Community-Managerin Abbie Heppe gesagt, dass man "möglicherweise" in der Region von 900p ankommen könnte. Noch ist auch denkbar, dass Respawn die höhere Auflösung per Patch nachliefert. Das Studio hat sich bislang nicht zu den Vergleichsbildern geäußert.

Hierzulande erscheint Titanfall am 13. März 2014 für Xbox One und Windows-PC. Am 27. März folgt die Fassung für Xbox 360. Auf der offiziellen Webseite hat Respawn eine detaillierte, nach Ländern sortierte Liste mit den Startseiten der Server und den Verfügbarkeiten des Preloads der PC-Version veröffentlicht.


eye home zur Startseite
Knallchote 11. Mär 2014

Von eben diesem Artikel solltest du dir dringend mal die Updates ansehen, die vor sehr...

igor37 11. Mär 2014

Klar. Ich habe mal wo den Test einer Games-Webseite gesehen wo man 4 GTX Titan brauchte...

Dadie 11. Mär 2014

Die Beschränkung der Auflösung liegt wohl weniger an AMD als mehr an der Memory-Wall...

Knallchote 11. Mär 2014

Aber wozu dann überhaupt anpassen, wenn es doch nichts nützt? ;)

Knallchote 11. Mär 2014

Das sollte ein Witz sein.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FLYERALARM GmbH, Würzburg
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. item Industrietechnik GmbH, Solingen
  4. DR.SCHNELL Chemie GmbH über J&P GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Amazons Gewinn bricht stark ein

  2. Sicherheitslücke

    Caches von CDN-Netzwerken führen zu Datenleck

  3. Open Source

    Microsoft tritt Cloud Native Computing Foundation bei

  4. Q6

    LGs abgespecktes G6 kostet 350 Euro

  5. Google

    Youtube Red und Play Music fusionieren zu neuem Dienst

  6. Facebook Marketplace

    Facebooks Verkaufsplattform kommt nach Deutschland

  7. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test

    Harte Gegner für Intels Core i3

  8. Profitbricks

    United Internet kauft Berliner Cloud-Anbieter

  9. Lipizzan

    Google findet neue Staatstrojaner-Familie für Android

  10. Wolfenstein 2 angespielt

    Stahlskelett und Erdbeermilch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Surface Laptop im Test: Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
Surface Laptop im Test
Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  1. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter
  2. iFixit-Teardown Surface Laptop ist fast nicht reparabel
  3. Surface Studio Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Quantengatter: Die Bauteile des Quantencomputers
Quantengatter
Die Bauteile des Quantencomputers
  1. Anwendungen für Quantencomputer Der Spuk in Ihrem Computer
  2. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  3. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"

  1. Re: Nutzer werden gezwungen?

    corruption | 00:51

  2. Re: Das ist doch Dummenverar....

    GenXRoad | 00:49

  3. Re: Erstmal logisch Nachdenken, dann Berichten...

    Faksimile | 00:24

  4. Re: Warum kein Hyperthreading?

    plutoniumsulfat | 00:19

  5. Re: Noch mehr Müll zum ansehen

    plutoniumsulfat | 00:16


  1. 22:47

  2. 18:56

  3. 17:35

  4. 16:44

  5. 16:27

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel