Abo
  • Services:
Anzeige
Titanfall
Titanfall (Bild: Respawn Entertainment)

Respawn Entertainment: Titanfall bekommt TXAA

Die PC-Fassung von Titanfall soll deutlich schöner werden: Entwickler Respawn und Nvidia arbeiten an einer Reihe von Grafik-Updates, darunter Temporal Approximate Anti-Aliasing (TXAA) und Horizon Based Ambient Occlusion+. Das wird noch dauern - das erste Serverupdate ist dagegen fertig.

Anzeige

Gut zwei Wochen nach der Veröffentlichung von Titanfall haben Entwickler Respawn und Nvidia angekündigt, eine Reihe von Grafikupdates für die PC-Fassung vorzubereiten. So arbeiten die Programmierer an Temporal Approximate Anti-Aliasing (TXAA), das für besonders klare Bilder sorgen soll, indem es Multisample-Anti-Aliasing beim Post-Processing mit einigen Nvidia-eigenen Grafikfiltern ergänzt.

Die Darstellung der Schatten soll laut Blog durch überarbeitete Horizon Based Ambient Occlusion (HBAO+) deutlich verbessert werden. Schatten sehen dadurch detailreicher aus und entsprechen noch mehr den Objekten der Umgebung. Außerdem arbeiten Respawn und Nvidia an der Unterstützung von SLI und 4K-Auflösungen für entsprechend ausgestattete Rechner und hochauflösende Bildschirme.

Der erste Patch für Titanfall ist mittlerweile auch erschienen, und zwar nicht zum Herunterladen, sondern als Update für die Server - weswegen es wohl auch etwas gedauert hat, bis er überall verfügbar war. Er ändert unter anderem Details an der Waffenbalance und behebt ein paar kleinere Programmfehler - Titanen können nun wohl nicht mehr an der Landestelle steckenbleiben. Alle Details sind in den Patch Notes zu finden.

Wenig gut sieht es derzeit für die Titanfall auf der Xbox 360 aus. Die Fassung sollte eigentlich am 27. März 2014 erscheinen, inzwischen hat sich die Veröffentlichung auf den 11. April 2014 verschoben. Gründe nennen Publisher Electronic Arts und Entwickler nicht - in dem Fall ist das nicht Respawn direkt, stattdessen ist ein Team namens Bluepoint Games für die Umsetzung zuständig.


eye home zur Startseite
motzerator 25. Mär 2014

Im Singleplayer gäbe es noch viel mehr Kills und noch viel weniger Respawns. *grins*

ms (Golem.de) 24. Mär 2014

TXAA ist ziemlich variabel. Ja, es blurt stärker als MSAA, aber dafür ist die Bildruhe in...

vulkman 24. Mär 2014

Hat die mittlerweile mal jemand gesehen? Hat irgendwie was von der Tochter mit dem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt
  2. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe
  3. ZELTWANGER Automation GmbH, Dußlingen
  4. bib International College, Paderborn, Bielefeld


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,99€ statt 119,99€
  2. 49,99€ statt 69,99€
  3. (u. a. Echo Dot 34,99€ statt 59,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  2. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  3. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  4. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  5. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  6. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz

  7. Rollenspielklassiker

    Enhanced Edition für Neverwinter Nights angekündigt

  8. Montagewerk in Tilburg

    Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert

  9. AUV

    US-Marine sucht mit Robotern nach verschollenem U-Boot

  10. Apple Watch

    WatchOS-1-App-Updates gibt es bis zum April 2018



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Honor 7X Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  1. Re: Zusatzfrage : Blitz 2.0

    blaub4r | 16:49

  2. Datenvolumen in Deutschland

    styler2go | 16:49

  3. Re: diesen "Lamborghini" werde ich mir kaufen

    jo-1 | 16:46

  4. Re: Klingt wie die glaeserne Fabrik in Dresden

    Palerider | 16:45

  5. Re: Das Spiel ist auch wirklich gut ...

    DieSchlange | 16:45


  1. 16:55

  2. 16:06

  3. 15:51

  4. 14:14

  5. 12:57

  6. 12:42

  7. 12:23

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel