Abo
  • Services:
Anzeige
Titanfall
Titanfall (Bild: Respawn Entertainment)

Respawn Entertainment: Titanfall bekommt TXAA

Die PC-Fassung von Titanfall soll deutlich schöner werden: Entwickler Respawn und Nvidia arbeiten an einer Reihe von Grafik-Updates, darunter Temporal Approximate Anti-Aliasing (TXAA) und Horizon Based Ambient Occlusion+. Das wird noch dauern - das erste Serverupdate ist dagegen fertig.

Anzeige

Gut zwei Wochen nach der Veröffentlichung von Titanfall haben Entwickler Respawn und Nvidia angekündigt, eine Reihe von Grafikupdates für die PC-Fassung vorzubereiten. So arbeiten die Programmierer an Temporal Approximate Anti-Aliasing (TXAA), das für besonders klare Bilder sorgen soll, indem es Multisample-Anti-Aliasing beim Post-Processing mit einigen Nvidia-eigenen Grafikfiltern ergänzt.

Die Darstellung der Schatten soll laut Blog durch überarbeitete Horizon Based Ambient Occlusion (HBAO+) deutlich verbessert werden. Schatten sehen dadurch detailreicher aus und entsprechen noch mehr den Objekten der Umgebung. Außerdem arbeiten Respawn und Nvidia an der Unterstützung von SLI und 4K-Auflösungen für entsprechend ausgestattete Rechner und hochauflösende Bildschirme.

Der erste Patch für Titanfall ist mittlerweile auch erschienen, und zwar nicht zum Herunterladen, sondern als Update für die Server - weswegen es wohl auch etwas gedauert hat, bis er überall verfügbar war. Er ändert unter anderem Details an der Waffenbalance und behebt ein paar kleinere Programmfehler - Titanen können nun wohl nicht mehr an der Landestelle steckenbleiben. Alle Details sind in den Patch Notes zu finden.

Wenig gut sieht es derzeit für die Titanfall auf der Xbox 360 aus. Die Fassung sollte eigentlich am 27. März 2014 erscheinen, inzwischen hat sich die Veröffentlichung auf den 11. April 2014 verschoben. Gründe nennen Publisher Electronic Arts und Entwickler nicht - in dem Fall ist das nicht Respawn direkt, stattdessen ist ein Team namens Bluepoint Games für die Umsetzung zuständig.


eye home zur Startseite
motzerator 25. Mär 2014

Im Singleplayer gäbe es noch viel mehr Kills und noch viel weniger Respawns. *grins*

ms (Golem.de) 24. Mär 2014

TXAA ist ziemlich variabel. Ja, es blurt stärker als MSAA, aber dafür ist die Bildruhe in...

vulkman 24. Mär 2014

Hat die mittlerweile mal jemand gesehen? Hat irgendwie was von der Tochter mit dem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Brabbler Secure Message and Data Exchange Aktiengesellschaft, München
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 3,00€
  3. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Cortex-A75

    ARM bringt CPU-Kern für Windows-10-Geräte

  2. Cortex-A55

    ARMs neuer kleiner Lieblingskern

  3. Mali-G72

    ARMs Grafikeinheit für Deep-Learning-Smartphones

  4. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  5. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  6. Android-Apps

    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

  7. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  8. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  9. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  10. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Re: eigentlich müssten nun alle Hersteller...

    maverick1977 | 06:00

  2. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Ach | 05:04

  3. Wie passt das mit der Vorratsdatenspeicherung...

    GaliMali | 04:38

  4. Re: Für was verwendet man den noch im Jahr 2017?

    GaliMali | 03:52

  5. Re: Siri und diktieren

    Proctrap | 02:15


  1. 06:00

  2. 06:00

  3. 06:00

  4. 12:31

  5. 12:15

  6. 11:33

  7. 10:35

  8. 12:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel