Abo
  • Services:

Respawn Entertainment: Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

Für Titanfall 2 sind keine zahlungspflichtigen Erweiterungen geplant. Jetzt stellt Entwickler Respawn Entertainment ein größeres kostenloses Addon vor. Es enthält neben neuen Karten unter anderem den Multiplayermodus Live Fire.

Artikel veröffentlicht am ,
Titanfall 2 bekommt einen neuen Onlinemodus namens Live Fire
Titanfall 2 bekommt einen neuen Onlinemodus namens Live Fire (Bild: Respawn Entertainment)

Das kalifornische Entwicklerstudio Respawn Entertainment hat eine kostenlose Erweiterung vorgestellt, die demnächst für Titanfall 2 auf allen Plattformen erscheinen soll. Das Addon enthält vor allem einen neuen Multiplayermodus namens Live Fire. Darin treten zwei Teams aus jeweils bis zu sechs Piloten an. Sieger ist, wer innerhalb einer Minute entweder das gegnerische Team vollständig ausschaltet oder eine neutrale Flagge besetzt hält. Die Partien finden in zwei neuen Karten statt, die entsprechend dem schnellen Gameplay sehr klein und dicht gehalten sein sollen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Hessen
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Neben Live Fire soll es eine weitere Map namens Columns geben, die für den Multiplayermodus Kolosseum gedacht ist. Dazu kommen laut dem Entwicklerblog eine Reihe weiterer neuer Extras, etwa für die Auswahl der Onlinematches auf der Benutzeroberfläche. Respawn hat außerdem angekündigt, demnächst eine Übersicht zu veröffentlichen, welche zusätzlichen Inhalte die Spieler in den kommenden Monaten noch erwarten dürfen.

Dabei haben die Entwickler die etwas ungewöhnliche Herausforderung, mit ihren neuen Angeboten möglichst viele Noch-Nichtspieler von dem Titel zu überzeugen. Der hat in Tests - auch bei Golem.de - zwar dank einer spannenden Kampagne und schneller Onlinepartien gut abgeschnitten, aber wegen seines unglücklichen Erscheinungstermins im Herbst 2016 vermutlich weniger Käufer gefunden als erhofft. Einen Season Pass gibt es nicht, stattdessen sollen alle noch erscheinenden Updates und Erweiterungen kostenlos sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Dwalinn 17. Jan 2017

Oh man wenn ich so was lesen will ich am liebsten weinen. Viel Spaß mit deinem...

Greys0n 17. Jan 2017

Ich bin mit TF 2 mehr als zufrieden, finde den Mulitplayer Modus wesentlich besser.


Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /