Abo
  • Services:

Respawn Entertainment: Erweiterung für Titanfall mit Schwerpunkt Koop

Das US-Studio Respawn Entertainment kündigt das bislang größte Update für Titanfall an. Das soll vor allem einen Koopmodus namens Frontier Defense enthalten, in dem vier Spieler gegen immer stärkere Angriffe kämpfen. Außerdem wird die Grafik der PC-Version verbessert.

Artikel veröffentlicht am ,
Titanfall
Titanfall (Bild: Respawn Entertainment)

Im Frühjahr 2014 hat Respawn Entertainment den Multiplayer-Shooter Titanfall veröffentlicht, nun steht die Veröffentlichung der nach Firmenangaben bislang umfangreichsten Erweiterung unmittelbar bevor. Die bietet insbesondere einen neuen Koopmodus namens Frontier Defense, in dem vier Spieler gemeinsam gegen einen immer stärkeren Ansturm von Angreifern kämpfen - seit Gears of War 2 heißt so etwas unter Spielern "Horde Modus".

Stellenmarkt
  1. Lausitz Energie Bergbau AG, Cottbus
  2. Limbach Gruppe SE - Niederlassung H&S, Rüsselsheim

Frontier Defense soll laut den Patch Notes auf allen 24 Maps funktionieren und neben bereits bekannten Gegnern auch einige neue Feinde bieten. So sind getarnte Spectre-Titanen mit Scharfschützenkanonen geplant - aber auch neue Verteidigungsanlagen, etwa ein aufstellbarer Geschützturm. Das Ganze soll sich nicht sonderlich schnell oder gar hektisch spielen, aber es richtet sich durchaus an eher erfahrene Spieler.

Neben einigen weiteren Detailänderungen und Erweiterungen beim Gameplay soll sich auch technisch einiges tun. So sollen am PC die Ladezeiten deutlich kürzer ausfallen, und auf schnellen Rechnern lässt sich Horizon-based Ambient Occlusion (HBAO) aktivieren, was unter anderem die Darstellung von Schatten noch schöner machen soll.

Die Erweiterung soll für alle Plattformen erscheinen, also auch für Xbox 360 und One. Sie erscheint laut Respawn kostenlos am 23. Oktober 2014 - also vermutlich heute in den Abendstunden unserer lokalen Zeit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,95€
  2. (mindestens 16,15€ bezahlen und Vegas Pro 14 EDIT und Magix Video Sound Cleaning Lab erhalten)
  3. 3,99€

.headcrash 23. Okt 2014

Auf G2A fürn Zwanni.


Folgen Sie uns
       


Super Nt - Fazit

Wir ziehen unser Test-Fazit zum Super Nt von Analogue.

Super Nt - Fazit Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

    •  /