• IT-Karriere:
  • Services:

Respawn Entertainment: 50 Millionen Spieler haben Apex Legends ausprobiert

Apex Legends entwickelt sich zur Erfolgsgeschichte: Nur einen Monat nach der Veröffentlichung hat das Actionspiel die Marke von 50 Millionen Spielern geschafft. Unklar ist derzeit, wann die erste Season beginnt.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Apex Legends
Artwork von Apex Legends (Bild: Electronic Arts)

Einen Monat nach der Veröffentlichung von Apex Legends haben mehr als 50 Millionen Spieler den auf Xbox One, Playstation 4 und Windows-PC kostenlos erhältlichen Shooter ausprobiert. Das hat unter anderem Vince Zampella, der Chef des zu Electronic Arts gehörenden Entwicklerstudios Respawn Entertainment, am 4. März 2019 auf Twitter geschrieben.

Stellenmarkt
  1. ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice, Köln
  2. Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Berlin

Zum Vergleich: Das ebenfalls kostenlos erhältliche Fortnite hatten laut Epic Games nach vier Monaten nur rund 45 Millionen Nutzer ausprobiert. Ende November 2018 hatte das Programm nach Angaben von Epic Games etwa 200 Millionen registrierte Spieler. Seitdem schafft das Programm weiterhin regelmäßig frische Rekorde - trotz Konkurrenten wie Apex Legends. So hatten laut den Entwicklern am 16. Februar 2019 gleichzeitig rund 7,6 Millionen Spieler in Fortnite gekämpft, was eine neue Höchstzahl für Tage mit normalem Spielbetrieb gewesen sei.

Derzeit hat Fortnite noch einen großen Vorteil: Das Spiel ist auch für mobile Endgeräte erhältlich. Zwar ist nicht bekannt, wie viele Spieler primär auf Smartphone oder Tablet antreten - der Anteil dürfte aber erheblich sein. Es gibt Gerüchte, dass Respawn an einer Umsetzung von Apex Legends für diese Plattformen arbeitet, bestätigt ist das bislang nicht.

Klar ist, dass das Studio an neuen Inhalten und am Battle Pass für sein Actionspiel arbeitet. Laut einer - inzwischen allerdings nicht mehr aktuellen - Roadmap sollte eigentlich Anfang März 2019 ein Battle Pass erscheinen und die erste Saison eröffnet werden. Wann es nun so weit ist, sagen die Entwickler noch nicht. Für Juni 2019 war der Start der zweiten Saison zusammen mit der Veröffentlichung neuer Charaktere vorgesehen, im September sollte es dann Nachschub an Waffen und im Dezember 2019 weitere Extras geben - wobei sehr wahrscheinlich auch vorher schon zusätzliche Inhalte erscheinen dürften.

Apex Legends bietet wie Fortnite Multiplayermatches nach dem Battle-Royal-Prinzip, allerdings treten die Spieler in Apex grundsätzlich in Teams mit zwei anderen Spielern an. Das Matchmaking funktioniert nach bisherigen Erfahrungen sehr gut, ebenfalls die Abstimmung über ein Menü, über das man auch ohne Spracheingabe einfache Kommandos für seine Kameraden zusammenstellen kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Planet Zoo - Deluxe Edition für 19,99€, Hitman 3 - Epic Games Store Key für 39,99€ und...
  2. (u. a. Akkuschrauber UniversalDrill 18V im Koffer für 103,99€, Multifunktionswerkzeug PMF 350...
  3. 89,90€ (Vergleichspreis 112€)

Apfelbaum 18. Mai 2019

Hab's heute mal ausprobiert und werde wohl noch ein wenig Zeit da reinbuttern. Für F2P...

yumiko 06. Mär 2019

Ich finde immerhin zwei positive Aspekte dabei (nicht auf alle f2p/p2w Spiele...


Folgen Sie uns
       


Canon EOS R5 - Test

Canons spiegellose Vollformatkamera EOS R5 kann Fotos mit 45 Mpx aufnehmen und Videos in 8K - aber Letzteres nur mit Einschränkungen.

Canon EOS R5 - Test Video aufrufen
Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

Vor 25 Jahren: Space 2063: Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau
Vor 25 Jahren: Space 2063
Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau

Vor 25 Jahren startete die Military-Science-Fiction-Serie Space 2063 in Deutschland. Es wurde nur eine Staffel produziert. Sie ist auch ihres bitteren Endes wegen unvergessen.
Von Peter Osteried

  1. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt
  2. Warp-Antriebe und Aliens Das Wörterbuch für Science-Fiction
  3. Science Fiction Babylon 5 kommt als neue Remaster-Version

Mobilfunk: Das Sicherheitsproblem heißt nicht 5G
Mobilfunk
Das Sicherheitsproblem heißt nicht 5G

Mit dem 5G-Standard ist der Sicherheitsforscher Karsten Nohl zufrieden. Die Sicherheitsprobleme im Mobilfunk haben eine andere Ursache.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Bundesnetzagentur Immer mehr nicht öffentliche Campusnetze in Deutschland
  2. 5G SA Telekom errichtet ersten 5G-Standalone-Standort
  3. Deutsche Messe Riesiges 5G-Campus-Netz für Hannover von Huawei entsteht

    •  /