Abo
  • Services:

Resident Evil 7 Biohazard angespielt: Horror mit Halbglatze

Mit Resident Evil 7 macht Capcom wieder mal alles anders - aber diesmal dürften auch Fans der früheren Spiele damit glücklich sein. Golem.de hat das Horrorspektakel mehrere Stunden angespielt und Bekanntschaft mit einem gewissen Jack geschlossen.

Artikel veröffentlicht am ,
Jack Baker ist nicht so harmlos, wie er auf den ersten Blick wirkt.
Jack Baker ist nicht so harmlos, wie er auf den ersten Blick wirkt. (Bild: Capcom)

Das ist ja so gemein! Endlich haben wir im Kampf um unser Überleben eine Schrotflinte gefunden - aber wir können sie nicht benutzen. Denn die Waffe gehört zu Ausstattung eines Soldatendenkmals, und wenn wir sie aufnehmen, sperrt uns ein unsichtbarer Mechanismus mit der Generalsbüste in einem Kämmerchen ein. Um weiterzukommen, müssen wir das Gewehr also schweren Herzens wieder zurücklegen, dann öffnet sich die Tür, und wir müssen mit nackten Fäusten kämpfen.

Inhalt:
  1. Resident Evil 7 Biohazard angespielt: Horror mit Halbglatze
  2. Schleichen im Gruselhaus

Die Gemeinheit mit der Schrotflinte ist eines der kleineren Probleme, mit denen wir es in Resident Evil 7 Biohazard zu tun haben. Eines der größeren heißt Jack Baker. Das ist einer der Hauptgegner in dem Horrorspiel von Capcom. Um ehrlich zu sein: Beim Anspielen des mittleren Teils des neuen "Resi" haben wir den Typ mit Halbglatze und randloser Brille erst nicht so richtig beachtet. Jack sieht aus wie ein braver Lehrer, soll aber gefährlich sein? Pah!

Aber der Reihe nach: Nach viel Kritik vor allem am direkten Vorgänger kehrt Capcom mit dem siebten Teil nicht etwa zu den Ursprüngen der Serie in Raccoon City zurück. Stattdessen kämpfen wir in Biohazard aus der Ich-Perspektive in einer Art großen Plantage, die irgendwie in den Südstaaten der USA in einem Sumpf liegt. Statt mit anonymen Zombies haben wir es vor allem mit der Familie Baker zu tun - neben Papa Jack bekommen wir es auch mit seiner Frau Marguerite und den Kindern zu tun.

  • Resident Evil 7 Biohazard (Bild: Capcom)
  • Resident Evil 7 Biohazard (Bild: Capcom)
  • Resident Evil 7 Biohazard (Bild: Capcom)
  • Resident Evil 7 Biohazard (Bild: Capcom)
  • Resident Evil 7 Biohazard (Bild: Capcom)
  • Resident Evil 7 Biohazard (Bild: Capcom)
  • Resident Evil 7 Biohazard (Bild: Capcom)
  • Resident Evil 7 Biohazard (Bild: Capcom)
  • Resident Evil 7 Biohazard (Bild: Capcom)
  • Resident Evil 7 Biohazard (Bild: Capcom)
  • Resident Evil 7 Biohazard (Bild: Capcom)
  • Resident Evil 7 Biohazard (Bild: Capcom)
Resident Evil 7 Biohazard (Bild: Capcom)

Beim Anspielen lernen wir die Bande gleich in den ersten Augenblicken kennen: beim Abendessen. Unser Charakter sitzt auf einen Stuhl gefesselt am Tisch, wird zwangsweise mit allerlei Schleiminsekten gefüttert und sogar mit dem Messer traktiert - gegen diesen Horror ist jede weihnachtliche Feiertagsrunde harmlos.

Stellenmarkt
  1. Lausitz Energie Bergbau AG, Cottbus
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Köln

Zum Glück klingelt irgendwann und irgendwo ein Telefon. Die Bakers verkrümeln sich, wir können uns befreien, das zugemüllte Haus erkunden und nach Ausrüstung absuchen - die Schrotflinte können wir ja leider nicht mitnehmen.

Hier beginnt unser eigentliches Anspielen. Geduckt laufen wir die Gänge entlang, kramen auf Knopfdruck in Schubladen und den Wohnzimmerschränken der Bakers - aber sehr viel mehr als Kleinkram wie Münzen und ähnliches finden wir erst einmal nicht.

Hinter einer Ecke sehen wir plötzlich Jack. Vor allem aber: Er sieht uns! Wir versuchen die Flucht - aber Jack durchbricht mal eben die Hauswand und stürzt sich mit einer Schaufel auf uns. In diesem Moment lernen wir zwei Dinge. Erstens: Jack ist nicht nur ein Spinner, sondern er verfügt über ganz erstaunliche Kräfte.

Schleichen im Gruselhaus 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Witcher 3 GotY 24,69€, Runer 12,34€, Superhot 14,19€)
  2. 79,99€
  3. (-88%) 2,49€

Saboteur. 06. Jan 2017

Also ich muss ja sagen, ich verfolge die Diskussion mit einem Kopfschütteln... Was haben...

motzerator 23. Dez 2016

Dann kauf es dir einfach erst, wenn der Kopierschutz rausgepatcht wurde. Denuvo...

motzerator 23. Dez 2016

Mir ging es aber nur um Angst in einem Videospiel und das kann ich eben nicht...

motzerator 23. Dez 2016

Wenn Du das sagst, muss das natürlich stimmen. Letztendlich wird das aber sowieso der...

Garius 22. Dez 2016

Wie soll ich das denn jetzt verstehen? Im ersten Teil konnte man nicht schleichen. Man...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /