• IT-Karriere:
  • Services:

Renoir: Asrock baut 1,92-Liter-Mini-PC für neue AMD-CPUs

Der Deskmini X300 ist ein Mini-PC, in den neben Renoir-CPU auch zwei SO-DIMM-Module und SATA-Laufwerke hineinpassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Deskmini X300 misst 155 x 155 x 80 mm.
Der Deskmini X300 misst 155 x 155 x 80 mm. (Bild: Asrock)

Asrock ist eines der ersten Unternehmen, welches Mini-PCs für AMD-Ryzen-4000G-APUs anbietet - auch bekannt unter Renoir. Ein Beispiel ist der Deskmini X300, der die neue Prozessorgeneration in 155 x 155 x 80 mm und einem Füllvolumen von 1,92 Litern unterbringt. Das Chassis integriert ein Mainboard mit AM4-Sockel und zwei SO-DIMM-Slots für maximal 64 GByte DDR4-Arbeitsspeicher. Außerdem finden darin zwei M.2-SSDs Platz.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Ingolstadt

Das Mainboard kann durch zwei SATA-3-Header zusätzlich zwei 2,5-Zoll-SATA-Laufwerke ansteuern. Auch der Einbau einer WLAN-Karte ist möglich. Entsprechende Aussparungen für Antennen auf der Rückseite des Gehäuses und ein M.2-2230 (E-Key) sind bereits vorhanden.

AMD- und Intel-Version

An der Vorderseite befinden sich ein USB-C-Port (3.2 Gen1) und USB-A (3.2 Gen1). Das Rückpanel hat zwei weitere USB-Buchsen, davon eine mit USB-A 3.2 Gen1 und eine mit USB-A 2.0. Auch RJ45 HDMI, Displayport und VGA sind vorhanden. Es lassen sich daran also theoretisch maximal drei Monitore anschließen.

  • Asrock Deskmini X300 (Bild: Asrock)
  • Asrock Deskmini X300 (Bild: Asrock)
  • Asrock Deskmini X300 (Bild: Asrock)
  • Asrock Deskmini X300 (Bild: Asrock)
Asrock Deskmini X300 (Bild: Asrock)

Der AM4-Sockel des Mainboards ist auch mit anderen CPU-Generationen von AMD wie Raven Ridge und Picasso kompatibel. Das maximale Leistungsbudget beträgt 65 Watt. Renoir selbst konnte im Golem.de-Test als die beste APU-Generation des Herstellers überzeugen. Darin enthalten sind neben den CPUs mit vier, sechs und acht Kernen auch aktualisierte Vega-GPUs mit etwas mehr Leistung.

Der Asrock-PC lässt sich damit als Büro-PC oder Mediencenter für das Wohnzimmer nutzen. Außerdem gibt es mit dem Deskmini H470 eine Intel-Version mit H470-Chipsatz. Preise und Verfügbarkeit nannte Asrock noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Schnarchnase 09. Aug 2020

Welcher Rechner kommt mit 10 Watt aus?

Chris0706 07. Aug 2020

1. ASUS 2. ASRock / MSI 3. Gigabyte 4. BIOSTAR Consumer Boards natürlich Just my 2 cents.

ternot 07. Aug 2020

Das ist natürlich die viel bessere Frage. Insbesondere ist es aktuell noch fast...

thepiman 07. Aug 2020

Mist, mein NUC ist zu klein dafür... der ist eher e/pi

anybody 07. Aug 2020

Definitiv zu knapp. Und vor allem nicht einzusehen wieso! Es ist wirklich genug Platz in...


Folgen Sie uns
       


Purism Librem 5 - Test

Das Librem 5 ist ein Linux-Smartphone, das den Namen wirklich verdient. Das Gerät enttäuscht aber selbst hartgesottene Linuxer.

Purism Librem 5 - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /