Renault Zoe: Ganz entspannt von Meer zu Meer

Kurzurlaub in der Coronakrise: Wir sind mit einem Elektroauto von Renault an die Ost- und Nordseeküste gefahren.

Ein Test von veröffentlicht am
Elektroauto Renault Zoe: Warum hat ein Elektoauto eine Zündung?
Elektroauto Renault Zoe: Warum hat ein Elektoauto eine Zündung? (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Es ist Ende Juni, die Sonne scheint. Fast lautlos gleitet das Auto durch die sanfte Landschaft Angelns. Wir fahren auf schmalen Straßen nördlich der Schlei von Kappeln nach Schleswig. Anderswo tummeln sich laut Presseberichten die Massen. Hier oben im Norden, kurz vor Dänemark, ist es ruhig. Die Straße ist leer, der Motor schnurrt, aus den Boxen klingt Rock.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Lochstreifenleser selbst gebaut: Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
Lochstreifenleser selbst gebaut: Lochstreifenleser selbst gebaut: Lochstreifen für das 21. Jahrhundert

Früher wurden Daten auf Lochstreifen gespeichert - lesen kann man sie heute nicht mehr so leicht. Es sei denn, man verwendet Jürgen Müllers Lesegerät auf Arduino-Basis.
Von Tobias Költzsch


Dr. Mike Eissele: "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"
Dr. Mike Eissele: Dr. Mike Eissele: "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"

Chefs von Devs Teamviewer-CTO Dr. Mike Eissele gibt einen tiefen Einblick, wie man sich auf eine Arbeitswelt ohne Bildschirme vorbereitet.
Ein Interview von Daniel Ziegener


Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
Monitoring von Container-Landschaften: Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles

Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierten Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
Von Valentin Höbel


    •  /