Renault EZ-GO: Das Taxi der Zukunft ist begehbar

Renaults Mobilitätskonzept EZ-Go ist ein autonom fahrendes Elektroauto mit Ladeklappe für sechs Menschen samt Gepäck. Diese sitzen sich gegenüber, während sie lesen, arbeiten oder schlafen.

Artikel veröffentlicht am ,
Renault EZ-Go
Renault EZ-Go (Bild: Renault)

Der Renault Z35 (EZ Go) ist ein elektrisches, vernetztes Fahrzeug für den städtischen Verkehr. Es transportiert sechs Personen und benötigt keinen Fahrer. Es ist als Fahrzeug mit Autonomielevel 4 konzipiert, kann also in den meisten Fällen allein seinen Weg finden.

Stellenmarkt
  1. Service Manager (w/m/d) Microsoft Cloud Services
    AIXTRON SE, Herzogenrath
  2. Information Security Management Expert (m/w/x)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf, Mülheim
Detailsuche

Das Elektrotaxi sieht deshalb auch nur noch entfernt wie ein klassisches Auto oder ein Bus aus. Der Zugang erfolgt durch eine große vordere Öffnung, die eher an ein Garagentor als eine Autotür erinnert. So können Kinderwagen und Rollstühle problemlos ein- und ausgeladen werden. Die Sitze sind in einem U angeordnet, die Passagiere sitzen sich also gegenüber. An der Tür ist ein großer Bildschirm angebracht.

Der Renault EZ-Go kann alle vier Räder lenken, um schnell auch in kleine Parklücken zu fahren und in der Stadt trotz seiner Größe wendig zu sein. Das Fahrzeug ist mit einem Fernüberwachungssystem ausgerüstet, damit die Zentrale bei Bedarf die Kontrolle übernehmen und es manuell steuern kann.

  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
  • Renault EZ-GO (Bild: Renault)
Renault EZ-GO (Bild: Renault)

Renault sieht die in Genf vorgestellte Studie nicht nur als Denkanstoß, sondern will selbst Robotertaxis auf den Markt bringen und Mobilitätsdienste anbieten. Wann dies soweit ist, bleibt vorerst offen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Wars
Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm

Mit Deepfakes schafft Shamook überzeugendere Varianten von Star-Wars-Figuren, als es Disney je gelungen ist. Jetzt arbeitet er bei ILM.

Star Wars: Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm
Artikel
  1. Sony: Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft
    Sony
    Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft

    Trotz Lieferengpässen ist die Playstation 5 vermutlich die am schnellsten verkaufte Konsole. Auch zum Absatz der Xbox Series X/S gibt es neue Zahlen.

  2. Flight Simulator im Benchmark-Test: Sim Update 5 lässt Performance abheben
    Flight Simulator im Benchmark-Test
    Sim Update 5 lässt Performance abheben

    Die Optimierungen bei Bildrate und Speicherbedarf sind derart immens, dass wir kaum glauben können, noch den Flight Simulator zu spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. Nuratrue: Nura präsentiert erste True-Wireless-Kopfhörer
    Nuratrue
    Nura präsentiert erste True-Wireless-Kopfhörer

    Die Nuratrue haben keine Kabel, bieten aber dennoch Nuras automatische Klangoptimierung. Der Akku soll 6 Stunden durchhalten.

zilti 08. Mär 2018

Bild 28: "Wir wollen gar nicht, dass das je auf die Strasse können darf" Und sind...

DebugErr 08. Mär 2018

Ist halt wie eine Modeschau - beknackt, nur in den Augen der Designer "revolutionööös...

hiaws 07. Mär 2018

.., meins bitte mit Whirlpool!



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /